Zum Inhalt

homöopathische Zahnpasta

Moderator: Angelika

Lena4
Beiträge: 3
Registriert: 9. Nov 2009, 21:10

homöopathische Zahnpasta

Beitragvon Lena4 » 22. Nov 2009, 12:59

Hallo,
ich hab bei einer Internet-Apotheke Arsenicum Album gekauft und sie haben eine Probe Elmex Zahnpasta ohne Menthol und Pfefferminze beigelegt. Ich wusste nicht, dass es so etwas gibt.
Mein Arzt meinte zwar, Pfefferminz hebt die Wirkung von Phosphor auf (nehme beides) aber ich hab immer nur vermieden, Pfefferminz-Kaugummis zu kauen.
Ist euch bekannt, dass auch Arsen nicht zusammen mit Pfefferminze eingenommen werden soll, oder gilt das auch für Menthol. Und ist es nur nach oder vor der Einnahme oder generell?
Kau doch so gerne Kaugummis (ohne Pfefferminz aber mit Menthol) und benutze Theramed (die Elmex schmeckt scheußlich).
Danke für eure Antwort.


Benutzeravatar
Manuela
Beiträge: 47
Registriert: 14. Jan 2004, 16:49

Re: homöopathische Zahnpasta

Beitragvon Manuela » 23. Nov 2009, 08:50

Hallo Lena,
Pfefferminze ebenso wie Menthol, Kampferprodukte und Ätherische Öle sind bei einer Homöopathischen Behandlung zu meiden.
Da diese die Wirkung mindern bzw. aufheben.
Hierzu gehört auch Zahnpasta die meist Minze und Menthol enthält.
Es gibt von Elmex wie Du schon richtig sagtest eine Zahnpasta die geeignet ist, ebenso von Weleda.
Was Kinder z.B. sehr mögen Cidridental (Sanitas) Zahnpasta diese schmeckt gut :) hatte bis dato noch keine Klagen. (auch diese ist zur Höm. Behandlung geeignet.

Liebe Grüße Manuela



   

Zurück zu „Homöopathie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast