Zum Inhalt

Zahnwurzel-Abszeß

Moderator: Angelika

Benutzeravatar
igad
Beiträge: 10
Registriert: 20. Jun 2004, 13:01

Zahnwurzel-Abszeß

Beitragvon igad » 22. Apr 2016, 13:48

Hallo zusammen,

ich habe ein kleines Problem.
Und zwar wurde wieder ein Zahnwurzelabszeß diagnostiziert.
Ich habe keine Schmerzen, der Eiter fließt auch ab.

Leider wurde vor ca. 10 Jahren da schon mal eine Zahnwurzelresektion gemacht.
Mein Zahnarzt meint, man könne diesen Zahn nur noch ziehen. Möchte ich aber nicht,
weil Frontzahn, 4. links oben, müßten dann 3 Zähne überkront werden, wegen der Lücke dann.

Da ich meine Tiere und auch mich erfolgreich homöopathisch behandel, nehme ich seit 2-3 Wochen
Sulfur C30 und Hekla Lava C30. Ich mache tgl Ölziehen. Auch nehme ich Silberwasser ein und
bepinsel das verdickte Zahnfleisch mit Ballistol und auch mal mit Teebaumöl.

Leider kommt immer noch Eiter raus, wenn ich da vorsichtig drauf drücke.

Warum ist das immer noch entzündet? Nehme ich das falsche Mittel?
Oder hat Jemand einen anderen Tipp? Wo kann ich ansetzen?

Eigentlich bin ich gesund, sonst keine Infektionen im Körper.
Ich habe Diabetes Typ1, insulinpflichtig. Schilddrüsenunterfunktion, nehme 100er Tbl.
Wo kann ich ansetzen? Was brodelt in mir?

Danke und viele Grüße
igad


Benutzeravatar
igad
Beiträge: 10
Registriert: 20. Jun 2004, 13:01

Re: Zahnwurzel-Abszeß

Beitragvon igad » 22. Apr 2016, 15:09

Ach so...Zahn-Organ-Zugehörigkeit...da ist alles von meinen Organen her OK.
Lunge, Dickdarm, Nasennebenhöhlen, Bronchien => alles OK

Amalgam-Füllungen habe ich auch nicht.

Liliana
Beiträge: 145
Registriert: 20. Jun 2015, 12:48

Re: Zahnwurzel-Abszeß

Beitragvon Liliana » 22. Apr 2016, 21:09

Ich weiß nur, mit Urin spülen ist gut gegen Entzündungen.
Hilft bei mir meistens gut, wenn bei mir im Mund wieder eine Entzündung ist.

LG

Benutzeravatar
igad
Beiträge: 10
Registriert: 20. Jun 2004, 13:01

Re: Zahnwurzel-Abszeß

Beitragvon igad » 23. Apr 2016, 06:18

Ich habe keine Entzündung direkt im Mund, sondern an der Zahnwurzel.
Leider hatte der Zahnarzt da ein Loch durchgestoßen, durch das Zahnfleisch
zur Wurzel hin. Und nun kommen die Bakterien erst recht hin.

Wie kann ich das unterbinden? Ich mache schon andauernd Teebaumöl drauf.

Mit Urin möchte ich jetzt nicht, danke.

War ich doch im verkehrten Forum...oje...sorry.

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5558
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Zahnwurzel-Abszeß

Beitragvon Angelika » 25. Apr 2016, 19:02

Hallo Igad,

ich weiss nicht, in wie weit du dich mit der Hom. auskennst, für Abszesse gibt es noch mehrere Mittel.
Typische Eitermittel sind z.B. Silicea, Hepar, Mercurius oder auch Phosphorus, aber das Mittel muss halt passen, deswegen sollte man
man eine gründliche Anamnese bei einem HP machen lassen.

Gute Besserung
Angelika

Marinac
Beiträge: 45
Registriert: 23. Feb 2018, 14:41

Re: Zahnwurzel-Abszeß

Beitragvon Marinac » 28. Jul 2018, 22:34

Hallo,

ich habe mal dein Thema ausgegraben und wollte somit meine Meinung teilen! Falls du immer noch Zahnwurzel Probleme hast, würde ich dir empfehlen mal einen Spezialisten dafür zu kontaktieren.

Sehr gute Erfahrung habe ich mit der ZAHNARZTPRAXIS DR. SCHEFFEL aus Konstanz gemacht, da habe ich neue Aligner Schienen bekommen und bin ganz zufrieden mit der Behandlung. Nebenbei bieten sie auch andere Behandlungen wie; Implantologie, Zahnkosmetik, Füllungen und vieles mehr, dass du auf https://zahnarztkonstanz.com/aligner-schienen/ finden kannst. Die Preise sind sehr fair und mit der langjährigen Erfahrung, die sie haben, können sie jedem ein Lächeln aufs Gesicht zaubern!

LG



   

Zurück zu „Homöopathie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron