Cannabis indica C30 - wie oft einnehmen?

Moderator: Angelika

Antworten
Sonnenblume08
Beiträge: 5
Registriert: 4. Sep 2016, 13:34

Cannabis indica C30 - wie oft einnehmen?

Beitrag von Sonnenblume08 »

Hallo zusammen!

Ich leide schon seit 12 Jahren an einer Reizblase.....Habe so viele Sachen durch und seit letzter Woche ist irgendwie die Verzweifelung da.

Zum Urologen bekommen mich keine 10 Pferde. Immer diese Blasenspiegelungen, die alles nur noch schlimmer machen. Diese Tabletten vom Urologen haben ich mehrfach durch. Da hilft leider gar nichts. Vor 4 Wochen habe ich meine Akupunktur beendet. 15 mal bei einer Fachärztin für Akupunktur. Das war so meine Hoffnung, weil ich auch dran glaube. Aber ausser, dass es viel Zeit in Anspruch genommen hat, hat es nichts gebracht.

Mit Homopopathie beschäftige ich mich schon seit 27 Jahren. War auch zwischendurch mal bei einem Homöopathen. Vor 7 Jahren hatte dann Mercurius solubilis LM XII geholfen, aber nicht sehr lange. War dann immer mal wieder da, aber ohne Erfolg. Letztes Jahr war ich bei einem Heilpraktiker, der meinte dann, ich hätte versteckte Bakterien. Es gab Infusionen, Spritzen und Tropfen. SEHR SEHR viel Geld, aber NULL Besserung.

Habe jetzt wieder viel gelesen und Cannabis Indica entspricht voll meiner Befindlichkeit mit der Blase. Habe es in C30. Habe es jetzt an drei Tagen aufeinander einmal genommen, aber ist das richtig? Bin mit da jetzt nicht sicher.....aber irgendwie muss ich ja was tun (war schon deswegen zwei mal bei der Psychotherapie, Beckenbodengymnastik etc....) Und Botox lehne ich ab. Alle 12 Monate eine Vollnarkose und dann wohlmöglich Nebenwirkungen, nein danke.

Freue mich auf Antworten!

greenbeans
Beiträge: 329
Registriert: 24. Aug 2003, 23:45

Re: Cannabis indica C30 - wie oft einnehmen?

Beitrag von greenbeans »

Habe jetzt wieder viel gelesen und Cannabis Indica entspricht voll meiner Befindlichkeit mit der Blase. Habe es in C30. Habe es jetzt an drei Tagen aufeinander einmal genommen, aber ist das richtig? Bin mit da jetzt nicht sicher.....aber irgendwie muss ich ja was tun
Wenn man eine homöopathische Behandlung möchte, empfiehlt sich der Gang zu einem Homöopathen (Arzt oder Heilpraktiker, der klassisch homöopathisch behandelt. Vorher dort erfragen, ob das der Fall ist).

Von einer Selbstmedikation mit Homöopathie bei schweren oder chronischen Krankheiten (und das ist hier der Fall), rate ich ab. Wieso sollte das gelingen, wenn man gar keine Ahnung von der Materie hat? Das wäre eher Zufall. Man repariert ja auch nicht einfach mal auf Gutglück ein Auto, ohne daß man sich auskennt.

Denis3
Beiträge: 145
Registriert: 28. Mai 2018, 08:56

Re: Cannabis indica C30 - wie oft einnehmen?

Beitrag von Denis3 »

Hallo an dich,

also ich muss ja sagen, dass man alles mit dem Arzt absprechen muss.
Der wird einem dann auch sagen, was man zutun hat und wie es zum einnehmen ist.

Zum Beispiel habe ich mich auch schlau gemacht, welches CBD denn das beste ist. Bin auf wirklich viele verschiedene Öle gestoßen.
Auf https://firmen.stern.de/cbd-oel-test.html habe ich mich auch informiert und habe mir einige Kriterien angesehen und auch einen CBD Öl Test gemacht. So habe ich mich auch für ein wirklich top Produkt entschieden.

Am Ende wurde es dann ein Öl von Nordic Oil.
Mit dem bin ich auch wirklich sehr zufrieden.

Antworten