Zum Inhalt

Immer diese Pickel... :-(

Moderator: Angelika

*Sandra*
Beiträge: 6
Registriert: 12. Okt 2004, 20:39

Immer diese Pickel... :-(

Beitragvon *Sandra* » 8. Mär 2005, 23:40

Hallo liebe Leute,

erst mal zu mir, da es schon so lange her ist, daß ich mich vorgestellt habe: Ich bin Sandra, 24 Jahre alt und hoffe mir kann hier jemand helfen oder einfach ein paar Tipps geben... :)

Und zwar geht es um Pickel im Gesicht. Ich weiß, das Thema wurde hier schon einige Male besprochen, aber ich kann im Forum nichts so richtig finden was zu mir passt. Angefangen hat es bei mir vor ca. zweieinhalb Jahren. Ich war zu der Zeit ganz sicher, daß die Pickel stressbedingt entstanden sind und sicher bald wieder verschwinden, was leider nicht passiert ist :(

Als erstes war ich natürlich bei meiner Hautärztin. Diese hat mir eine Creme für die Nacht (ich weiß den Namen leider nicht mehr, ich glaube aber es war Aknefugel oder so ähnlich) verschrieben. Diese Creme war ziemlich "ätzend" und hat die Haut sehr trocken gemacht und außerdem noch sämtliche Handtücher versaut weil sie die Farbe herausgezogen hat. Zudem hatte ich noch ein Mittel welches die Pickel desinfizieren sollte, leider habe ich auch hier den Namen vergessen. Diese beiden Mittel habe ich ja ein halbes Jahr lang benutzt und danach war ich für zwei Wochen im Sommerurlaub in der Türkei. Die Sonne und das Salzwasser haben in der Zeit "ihr bestes getan" und nach dem Urlaub war meine Haut wieder super. Habe dann die Creme auch nicht mehr benutzt.

Nach dem Sommer ging es jedoch leider wieder los. Ich wollte nicht wieder diese Salbe benutzen und habe es dann, nachdem ich mich durch Bücher und Internet gewühlt hatte, mit Hepar Sulfuris probiert. Als ich damit anfing, bekam ich zuerst sehr viele neue Pickel welche aber nicht so stark entzündet waren wie vorher. Aber auch nach einigen Wochen regelmäßiger Einnahme war absolut keine Besserung in Sicht. Also wühlte ich ich wieder durch Bücher und Internet und war der Meinung, daß Silicea das viel besser passendere Mittel für mich wäre und probierte es damit. Zuerst kamen auch einige Pickel dazu aber auch hier nach mehreren Wochen Einnahme nicht die gerinste Besserung. Die einzige Veränderung war, daß die Pickel viel schneller kamen, viel schneller abgeheilt sind sie allerdings leider nicht.

Zur Zeit benutzte ich nur noch Hypericum-Tinktur zum Abtupfen der entzündeten Stellen und nehme dann und wann Zinktabletten ein.

Ich reinige meine Haut morgens und abends mit Teebaumöl-Waschlotion, danach Teebaum-Öl Gesichtswasser und anschließend eine Teebaumöl-Creme. Außerdem mache ich mehrmals die Woche Gesichtsdampfbäder mit Kamillentee und wechsle jeden Tag das Handtuch auf meinem Kopfkissen. Mein großer Fehler, und das weiß ich auch, ist das tägliche Benutzen von Make-Up und Puder aber ich mag wirklich nicht ungeschminkt raus gehen, meine Haut ist so unrein und sieht fahl und blaß aus.

Nun ist es bei mir so, ich denke das tut auch etwas zur Sache, daß die Pickel fast nur auf den Wangen bzw. am Kinn auftreten. Auf der Stirn und Nase habe ich zwar Mitesser, aber nur ganz selten Pickel und dann auch nur ganz kleine.
Meistens treten die Pickel an einer Stelle auf also habe ich z. B. wochenlang jede Menge Pickel im oberen Teil der Wangen und dann mehrere Wochen einige im unteren Wangenbereich in Richtung Kinn. Außerdem habe ich ganz oft sehr angeschwollene und schmerzhafte Pickel unter der Haut. Des weiteren hinterlassen die Pickel meist leider auch noch Narben, was mich wirklich ärgert denn Naben im Gesicht sind schon echt blöd und von denen habe ich sicher noch was, wenn die Pickel schon lange weg sind.

Also, ich hoffe, daß ich alles ausreichend erklärt habe und, daß jemand mir ein entsprechendes homöopathisches Mittel empfehlen kann. Ich erwarte natürlich keine Wunderheilung per Ferndiagnose. Trotzdem wäre ich dankbar für jeden Tipp!

Viele Grüße und danke im voraus für jede Hilfe!

Sandra


Insomnia
Beiträge: 10
Registriert: 9. Mär 2005, 10:17

Beitragvon Insomnia » 9. Mär 2005, 11:02

Hallo,
vielleicht hilft dir ja Calcarea Silicata in höherer Potenz - C30.
Soll sehr hilfreich bei Akne sein.
Insomnia

petergroen
Beiträge: 103
Registriert: 15. Aug 2004, 01:30

pickel

Beitragvon petergroen » 9. Mär 2005, 13:49

Hallo Sandra

Keine homoopathie aber wichtig:
Keine schokolade naschen!


Gruss
Peter

*Sandra*
Beiträge: 6
Registriert: 12. Okt 2004, 20:39

Beitragvon *Sandra* » 9. Mär 2005, 21:10

Hallo Ihr beiden,

erst mal vielen Dank für die Antworten!

@Insomnia: Super, danke für den Tipp - werde mich direkt mal ein bisschen über das Mittel erkundigen. Danke! :-)

@Petergroen: Dir auch vielen Dank, doch das hilft leider bei mir nicht. Ich bekomme zwar mehr Pickel wenn ich viel Schokolade esse, aber nicht weniger wenn ich gar keine esse. Versuche mich mit sowas sowieso sehr zurückzuhalten. Insgesamt achte ich schon auf meine Ernährung. Bin seit ca. 10 Jahren Vegetarier und esse sehr viel Gemüse und auch frisches Obst. Fast jeden Tag nen Salat, aber auch Brot. Ich glaube auf meine Ernährung kann man das nicht zurückführen.

Viele Grüße,
die auf noch mehr Tipps hoffende Sandra :-)

jadexy
Beiträge: 56
Registriert: 8. Mär 2004, 14:07

Beitragvon jadexy » 16. Mär 2005, 13:13

Habe vor kurzem irgendwo gelesen, dass wenn man sich
Jojobaöl auf die Pickel tupft, es diese schnell austrocknet!

:wink:

Benutzeravatar
Hypericini
Beiträge: 2
Registriert: 15. Mär 2005, 17:39

Beitragvon Hypericini » 16. Mär 2005, 13:55

:flower:
Hallo Sandra,
habe gerade deinen Bericht gelesen. Da ich mich erst diese Woche registriert habe stelle ich mich erst einmal vor. Ich bin 34 Jahre alt, gelernte Krankenschwester und habe meinen Beruf nach 15 Jahren an den Nagel gehängt und eine Ausbildung zur Kosmetikerin begonnen. Da ich mich auch sehr für Heilpflanzen interessiere habe ich eine Ausbildung zur Phytotherapeutin abgelegt und versuche meine Kunden auf die Wirkung der Heilpflanzen aufmerksam zu machen. Es ist so schön, wenn man mit seinem Hund jetzt im Frühjahr durch die Natur läuft und einem bewußt wird, welche Geschenke uns die Natur Jahr für Jahr bietet mit der Kraft der Pflanzen, die um uns herum wachsen.

Aber nun zu deinem Problem. Ich finde die Idee mit dem Johanniskraut gut, allerdings mußt du beachten, das Johanniskraut aine Lichtempfindlichkeit auf der Haut bewirkt und bei Sonneneinwirkung eine Pigmentstörung verursachen kann. Ich habe vor kurzem eine Kundin gehabt die ihre Cremes (mit Teebaumöl) mitgebracht hat. Ich empfand sie als sehr fetthaltig und habe ihr dazu abgeraten. Auch denke ich das es zu agressiv ist für die Haut. Meine Kundin hatte trotz der Tendenz zur Mischhaut sehr trockene Hautregionen. Das Gleichgewicht ist sehr wchtig, da zuwenig Fett genauso schädlich ist wie zuviel Fettanteil. Manchmal hilft es auch schon, wenn man nur einmal am Abend ein leicht entfettendes Waschgel benutzt und anschließend eine Nacht bzw. Vitamincreme aufträgt, die talgregulerend wirkt. Ich selbst arbeite mit Produkten auf Meersalzbasis und habe sehr gute Erfahrungen damit gemacht. Es ist halt wichtig, daß die Haut auch ein wenig Feuchtigkeit bekommt und nicht nur ausgereinigt wird. Viele Mittel sind einfach auch zu entfettend und entzieht der Haut auch die Feuchtigkeit die sie braucht um normal arbeiten zu können. Auch zu häufige Dampfbäder können die Haut belasten, die Kamille kann auch eine Austrocknung bewirken. Ich hoffe dir damit etwas geholfen zu haben.......
Das Geheimnis des Glücks besteht darin, alle Herrlichkeiten dieser Welt zu schauen, ohne darüber hinaus das Eigentliche zu vergessen.



   

Zurück zu „Homöopathie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast