Zum Inhalt

Kristallsalz - Elixier des Lebens

hier ist Platz für alles, was in keinen anderen Themenbereich passt.

Moderatoren: Angelika, MOB

wald_fee
Beiträge: 196
Registriert: 14. Sep 2003, 16:46

Beitragvon wald_fee » 23. Jun 2004, 09:57

Huhuuu !!!

Hab die Antwort gerade selbst entdeckt. :D

Und zwar : Einige Brocken ins Einmachglas geben und dann Wasser hinzugebn. Die Sole ist dann gesättigt, wenn sich keine Kristalle mehr auflösen.
Geht die Sole zu Neige, giesst man frisches Wasser nach. Solange noch nicht aufgelöste Kristalle in der Sole zu sehen sind ,ist gewährleistet, dass
die Sole gesättigt ist. Das heisst eine 26%ige Sole ist.

Die Sole ist steril und bei dieser Konzentration haben Keime keine Chance. Sie hält sich also unbegrenzt.

Es kann zu Erstverschlimmerungen und zwischendurch zu Heilkrisen kommen mit Durchfall, Kopfschmerzen, Müdigkeit oder Unwohlsein.
Das sind keine Rückschläge, sondern Zeichen für den fortschreitenden Heilungsprozess.

entnommen aus dem Buch von Dr.Jürgen Weihofen

:wink: wald_fee


Benutzeravatar
Beate
Beiträge: 1121
Registriert: 24. Jun 2002, 02:00

Beitragvon Beate » 23. Jun 2004, 12:19

Hallo wald_fee,

dachte mir schon, daß Du bei praktischer Anwendung selbst dahinter steigst.

Die Beschreibungen über Erstverschlimmerungen während des Heilvorganges etc. habe ich alles in den obigen Beiträgen beschrieben.

Viel Erfolg!
Und berichte von Deinen Erfahrungen.

Beate :wink:


PS.: Auch hier sind Anleitungen bei Allergien usw. zu finden.

birkenpolle
Beiträge: 9
Registriert: 19. Jul 2004, 20:05

soletrinkkur statt tabletten?

Beitragvon birkenpolle » 19. Jul 2004, 20:14

hallo beate,

du hast folgendes geschrieben:

Sollten Sie wegen Bluthochdruck in Schulmedizinischer Behandlung sein, bzw. anderweitig Medikamente dafür einnehmen, ist von einer Durchführung der Sole-Trinkkur dringend abzuraten.

sollten die leute die medikamente weglassen und statt dessen die soletrinkkur machen, oder haben sie gar keine chance, von den medikamenten wegzukommen?

katrin
Urteile nie über einen Menschen, bevor du nicht einen Teil des Weges in seinen Schuhen gegangen bist.

bloody mary
Beiträge: 1
Registriert: 21. Jul 2004, 14:38

Beitragvon bloody mary » 21. Jul 2004, 14:54

Hallo liebe Leute,
ich habe vor einigen Tagen das erste Mal etwas von Kristallsalzen und Sole in einer Zeitschrift gelesen. Als ich mich nun weiter dazu informiert habe, war immer wieder von diesen Nebenwirkungen der Entgiftung die Rede. Nun habe ich zwei Fragen:
1. Gibt es eine Empfehlung ab welchem Alter man die Sole-Trinkkur anwenden sollte oder ist das unbedenklich
und 2. wie schlimm können die Nebenwirkungen in Erscheinung treten und bei wievielen Menschen treten sie ca. prozentual auf?
Ich hoffe, dass mir jemand diese Fragen beantworten kann, das wäre sehr nett.
Grüße BM :wink:

TB
Beiträge: 14
Registriert: 24. Mai 2004, 19:10

Beitragvon TB » 25. Jul 2004, 09:48

Hallo :wink:

Dieses Thema interessiert mich wirklich brennend.
Hat darüber auch jemand Erfahrung, wie sich die Eigenschaften des Kristallsalzes bei längerem Gebrauch (Ersatz des Speisesalzes ect.)
bemerkbar macht? Also gibt es deutlich spürbare Körperliche Veränderungen (ausser Durchfall in der Anfangszeit :P ), z.B. besseres Hautbild,- Wohlbefinden oder ähnliches?

LG TB

Naomi
Beiträge: 54
Registriert: 10. Dez 2004, 23:46

Beitragvon Naomi » 10. Mär 2005, 14:13

Hallo!
Michael Ginger -wenn nicht er, wer kennt sich dann in diesem Land mit Mineralien aus- räumt in seinem Salzbuch über das Geschäft mit Himalayasalz und seine angebliche besondere Heilwirkung auf.
LG Naomi


Benutzeravatar
sajin
Beiträge: 88
Registriert: 10. Sep 2004, 12:31

Beitragvon sajin » 12. Mär 2005, 12:49

2. wie schlimm können die Nebenwirkungen in Erscheinung treten und bei wievielen Menschen treten sie ca. prozentual auf?
Das kommt darauf an. Eine Frau erzählte mir, dass sie die Sole nur tropfenweise nehmen kann, sonst sind die Entgiftungserscheinungen zu stark. Ich dagegen kann löffelweise davon nehmen, ich nehme es immer, wenn mein Körper ein Verlangen danach hat.

Es sind keine Nebenwirkungen, sondern Entgiftungserscheinungen - das ist ein grosser Unterschied! Ich würde es einfach ausprobieren und gegebenenfalls die Dosis reduzieren.
Most men occasionally stumble over the truth, but most pick themselves up and continue on as if nothing had happened.
-- Winston Churchill

Porti
Beiträge: 13
Registriert: 2. Mär 2005, 11:52

Himalayasalz

Beitragvon Porti » 16. Mär 2005, 09:42

Hallo,

ich mache die Sole-Trinkkur jetzt seit zwei Wochen und von Durchfall kann bei mir gar nicht die Rede sein. Nehme 4Eßl der gesättigten Sole auf 1Glas lauwarmes Wasser. Das alles auf nüchternen Magen und dazu trinke ich in der nächsten halben Stunde einen 1/2 Liter Wasser hinterher. Dann gibts erst was zum Essen (das ganze nochmal mittags und abends), den Rest des Tages trinke ich dann noch mind 2Liter Wasser.
Die Wirkung:
in der ersten Woche war ich völlig verstopft. Ich hatte das Gefühl, mein Darm platzt bald auseinander. Nicht mal eine Ausleitung mit Glaubersalz hat funktioniert! In der zweiten Woche hats 4 Tage gedauert und das auch nicht gerade befreiend. Außerdem setzte ich an Beinen und Bauch (mache seit 7jahren 3-4mal die Woche Sport) jede Menge Schlacken an. Habe in den 2Wochen 2,5Kg zugenommen! Ich würde mich herzlich über jeglichen Durchfall freuen, ganz im Ernst!
Ich denke Salz ist für mich nicht das geeignete Mittel um zu Entschlacken oder zu Entgiften!

Hat jemand eine andere Idee oder Erfahrung? Wie Entgiftung noch funktioniere könnte? Wie ist es mit den "Dercut"-Tropfen? Hat das schon einer von Euch erfolgreich probiert, oder entziehen diese dem Darm auch nur die dringend benötigte Flüssigkeit?

Liebe Grüße
Porti

PS: bei 'WISO' gab es vor kurzem einen Bericht über Himalayasalz. Es wurde auf Schadstoffe geprüft und man hat herausgefunden, das dieses Salz voll von Schadstoffen ist. Angeblich soll unser normales Meersalz, Speisesalz reiner sein, als das Himalayasalz.
Hat jemand von Euch diesen Bericht gesehen? Kann ich davon ausgehen,das das 100%reine Himalayasalz aus der Apotheke auch 100% von Schadstoffen befreit ist?

Amazonee
Beiträge: 142
Registriert: 15. Aug 2005, 10:49

Beitragvon Amazonee » 7. Sep 2005, 10:33

Hallo,

ich beschäftige mich auch gerade mit dem Thema Salz. Man kommt dann ja unwillkürlich zum Hunza-Kristallsalz. Zunächst war ich von der Idee ganz angetan, dass so etwas einfaches wie Salz ein Wundermittel sein kann, habe dann aber doch negative Berichte gelesen. Auch wenn dieser Thread schon etwas länger ruht, vielleicht kommt ja doch noch mal ein Frischling -so wie ich- hierher:

http://www.radiumforschung.com/Bioprodu ... odukt.html

http://www.tourism-watch.de/dt/28dt/28.abzocke/

Jetzt weiß ich allerdings nicht wie vertrauenswürdig die von mir gefundenen Quellen sind. Es wäre schön, wenn sich jemand, der bereits praktische Erfahrung damit gemacht hat, etwas zu dem Thema beisteuern könnte.

Liebe Grüße

Amazonee

birkenpolle
Beiträge: 9
Registriert: 19. Jul 2004, 20:05

Beitragvon birkenpolle » 7. Sep 2005, 11:22

ich habe diese soletrinkkur knapp 10 monate gemacht. ich erhoffte mir eine stabilisirung des immunsystems. wenn die birke in voller blüte steht, geht bei mir von heute auf morgen gar nichts mehr. habe 3 jahre diese hyposensibilisierung gemacht und habe auch schon eine eigenbluttherapie hinter mir. akupunktur wurde auch mal "angerissen"... es ist aber so, dass ich keine medikamente nehmen muß, brauche nur ganz viel schlaf, dann erholt sich mein körper selbst.

am anfang der pollensaison hatte ich ein gutes gefühl, je mehr wasser ich trank, umso weniger schleim hatte ich im hals. trotzdem kam der tag, wo ich mit dem wasser nichts mehr ausrichten konnte. ich bekam kopfschmerzen und hohes fieber, ich torkelte auf wackligen beinen mit meinem hund durch den wald :eek:

mir fiel ebenfalls auf, dass sich in meinen beinen einiges abzulagern schien. die socken hinterließen tiefere eindrücke... ich hatte auch nie durchfall oder andere beschwerden.

vor der trinkkur muckerte mein knie von zeit zu zeit, da ich meist mit angezogenen beinen schlafe und die knorpelschicht laut orthopäden auch kaum noch vorhanden ist...

diese kniebeschwerden waren weg (durch ablagerungen verursacht und diese wurden vielleicht etwas herausgeschwemmt?) und stellen sich nun nach 5 monatiger trinkpause langsam wieder ein...

das sind meine erfahrungen zur soletrinkkur. ich putze zur zeit mit der sole die zähne. und dort, wo ich zahnstein hatte, war er er beim letzten zahnarztbesuch weg. wegen dem knie bin ich am überlegen, mal wieder eine trinkkur zu machen, vielleicht 4 wochen lang...

katrin
Urteile nie über einen Menschen, bevor du nicht einen Teil des Weges in seinen Schuhen gegangen bist.

Amazonee
Beiträge: 142
Registriert: 15. Aug 2005, 10:49

Beitragvon Amazonee » 7. Sep 2005, 11:49

Hallo Katrin,

danke für die Antwort. Die Sole-Trinkkur hattest du sie mit diesem Hunza-Kristallsalz oder mit einem anderen Salz gemacht?

(Ich bin mal gespannt wie es mit meiner Allergie weitergeht, bin auch bereits -zum zweiten Mal- bei einer Hyposensibilisierung. Damals hatte ich danach ca. 6 Jahre Ruhe. Dann fing alles wieder von vorn an.)

Ich versuche auch gerade eine Trinkkur. Allerdings ohne Sole. Ob das Wasser jetzt rechtsrum oder sonst wohin dreht, kann ich mangels Nachweismethode nicht sagen. Aber ich werde berichten.

Liebe Grüße

Amazonee

birkenpolle
Beiträge: 9
Registriert: 19. Jul 2004, 20:05

Beitragvon birkenpolle » 7. Sep 2005, 13:06

danke für die Antwort. Die Sole-Trinkkur hattest du sie mit diesem Hunza-Kristallsalz oder mit einem anderen Salz gemacht?
Ich habe Himalaya-Kristallsalz zu Hause. Habe eben mal bei deinen beiden Links reingeschaut. Hat mich ja total umgehauen. Die Kassetten von dem Ferreira hatte ich mir damals angehört. Fand ich ganz interessant und einiges auch logisch...Nun bin ich wieder ratlos. Ich finde es auch schade, dass sich hier so wenige dazu äußern, es haben doch bestimmt einige das Salz probiert, oder?

:???: Katrin
Urteile nie über einen Menschen, bevor du nicht einen Teil des Weges in seinen Schuhen gegangen bist.

Amazonee
Beiträge: 142
Registriert: 15. Aug 2005, 10:49

Beitragvon Amazonee » 7. Sep 2005, 13:40

Hallo Katrin,

gib mal "Hunza" bei google an. Da finden sich noch mehr negative Berichte über Ferreira. Und die Kritikpunkte finde ich nicht so ganz daneben.

Liebe Grüße

Amazonee

Kala Tara
Beiträge: 33
Registriert: 11. Jan 2006, 19:11

Beitragvon Kala Tara » 18. Jan 2006, 20:54

Ich inhaliere zur Zeit wegen verschleimter Bronchen mit einem Heilsalz aus Polen. Das hilft mir ganz gut

Wie ich vor kurzem herausfand, gibt es in Polen wohl mehrere Bergwerke von Salz, die sogar verschieden Heilwirkungen haben sollen.

Ich hätt allerdings eine Frage zu dem Salz das ich zurzeit Inhaliere. Es ist kein normales Salz und ich würde es nicht essen.
Es heist auf Plonisch "Sól Jodowa Bromowa" oder so ähnlich.
auf deutsch heist es dann wohl Jod-Brom-Salz, wenn mich nicht alles täuscht.
es gut für atemsweg ergrankungen und hautkrankheiten.
Weis jemand wo man dieses Salz in Deutschland beziehen könnte?

Liebe Grüße
Kala Tara

Amazonee
Beiträge: 142
Registriert: 15. Aug 2005, 10:49

Beitragvon Amazonee » 19. Jan 2006, 08:18

Hallo Kala Tara,

im Totes-Meer-Salz sind ja auch Inhaltsstoffe wie Magnesium, Jod, Schwefel, Kalzium, Natrium, Kalium und Brom enthalten.

Vergleiche doch mal die Inhaltsstoffe des "Sól Jodowa Bromowa" damit.

Liebe Grüße

Amazonee



   

Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast