Vitamin D-Mangel???

hier ist Platz für alles, was in keinen anderen Themenbereich passt.

Moderatoren: Angelika, MOB

Antworten
Angelika L.
Beiträge: 21
Registriert: 29. Mai 2006, 21:49

Vitamin D-Mangel???

Beitrag von Angelika L. »

Hallo,
hoffe hier wieder auf Rat und Hilfe.
Habe letzte Zeit sehr viel über die Vitamin D Versorgung des Menschen gehört und wie wichtig das Sonnenlicht ist.
Mein Mann macht Dauernachtdienst und hat jetzt bestimmt im Winter bestimmt 4 Monate so gut wie keine Sonne gesehen, wenn er Nachmittags aufgestanden ist, fing es schon wieder an zu dämmern und wenn er dann mal frei hatte, hat es natürlich geregnet-wie es denn immer so ist.
Nun meine Frage hierzu:
Woran erkenne ich einen Mangel? Wie kann ich diesen am besten beheben?

Versuche natürlich viel über Ernährung, ist aber wohl bei Vitamin D nicht so einfach.

Was ist von Ergänzungsmitteln zu halten?

Freue mich auf Antwort.
Danke und Gruß
Angelika

rine
Beiträge: 1496
Registriert: 30. Aug 2006, 11:11

Re: Vitamin D-Mangel???

Beitrag von rine »

DAs klingt jetzt vielleicht blöd, aber vielleicht wäre in so einem Fall dann so eine Tageslichtbirne, eine, die wirklich das gesamte UV-Spektrum erfasst, gar nicht schlecht.
Spontan fällt mir als Erstes Lebertran ein...;) , wobei Babies die Vitamin D-Tabletten ja schon die ersten Monate über routinemäßig gegeben werden, darauf würde ich in einem so extremen Fall auch zurückgreifen, muss ich sagen.
Wirkt sich ein Dauernachtdienst nicht auch auf die Psyche aus? Ich könnte das nicht. :oops:
Viele Grüße,
Rine

Bild

Angelika L.
Beiträge: 21
Registriert: 29. Mai 2006, 21:49

Re: Vitamin D-Mangel???

Beitrag von Angelika L. »

Hallo Rine,
danke für die schnelle Antwort. Tja, die Psyche! Den Nachtdienst verkraftet mein Mann eigentlich ganz gut. Denken wir auf jeden Fall. Daher der Gedanke wegen des Vitamin D`s.Die Psyche ist momentan schon was angekratzt. Glaube, werde mal zum Apotheker düsen und wegen Ergänzung nachfragen. Würde aber liebe auf natürlichem Weg für die Vitaminversorgung sorgen.

Auf jeden Fall schon mal Danke und wünsche ein schönes Wochenende

Angelika L.

Benutzeravatar
Gingkoblatt
Beiträge: 1055
Registriert: 5. Jan 2007, 14:15

Re: Vitamin D-Mangel???

Beitrag von Gingkoblatt »

Hmz - das Vitamin D kann der Körper tatsächlich nur selber herstellen, wenn er auch ans Licht kommt. Der nützen alle Nahrungsergänzungsmittel nichts!

10 Minuten intensives Sonnenbestrahlung am Tag würden schon genügen!
:wink: Gingkoblatt
______________________________________
Nur wo nicht Natur draufsteht, ist auch wirklich Natur drin.

Benutzeravatar
Jakobe
Beiträge: 54
Registriert: 20. Jan 2008, 22:14

Re: Vitamin D-Mangel???

Beitrag von Jakobe »

Unbedingt in diesen Link schauen:

http://www.vitamindelta.de/index.php?pa ... Itemid=120

Auch ich hatte einen chronischen Vitamin D-Mangel. Diese sehr aufschlussreiche Webseite verhalf mir, endlich etwas dagegen zu tun.

LG

Jakobe

angeo
Beiträge: 78
Registriert: 12. Apr 2005, 23:17

Re: Vitamin D-Mangel???

Beitrag von angeo »

Liebe Angelika,
Ich empfehle dir dazu das Buch von Dr. Nicolai Worm
Heilkraft D.
LG Angeo

Benutzeravatar
Lue Cha
Beiträge: 241
Registriert: 16. Mai 2005, 10:10

Re: Vitamin D-Mangel???

Beitrag von Lue Cha »

Sollte man nicht zuerst feststellen, ob überhaupt ein Vitamin D-Mangel vorliegt?

Ich habe in dem ganzen Threat noch keine Symptome gelesen. Von daher ist erst mal auszugehen, dass es dem Mann gut geht!

Versteht mich nicht falsch, aber Angelika L. hat nur gelesen, dass fehlendes Tageslicht nicht gerade förderlich ist. Aber auf der anderen Seite kann es gut sein, dass er doch genug Sonnenlicht abbekommt. Weil er beispielsweise 10 Minuten am Tag an der Luft ist, auch bei Regen! Auch dann scheint die Sonne! :-)
LG., Lue Cha
Das Beginnen wird nicht belohnt, einzig & allein das Durchhalten.
Katharina v Siena
http://luechasiniertphilosophiert.blogspot.de/

Angelika L.
Beiträge: 21
Registriert: 29. Mai 2006, 21:49

Re: Vitamin D-Mangel???

Beitrag von Angelika L. »

Hallo,
Danke für die Antwort. Es ist reines Interesse an dem Thema, da mein Mann durch seine Nachtarbeit im Winter so gut wie gar keine Tageslicht mitbekommt. Zu einem Vitamin - Mangel möchten wir es ja erst gar nicht kommen lassen, obwohl er Ende des Winters doch immer sehr ausgelaugt und müde ist, was ja auch Symptome sein können. Habe auch unseren Arzt wegen des Themas gefragt, der hat sich mit dem Gedanken noch nie befasst, sagt aber, meine Bedenken sind nicht unbegründet. Wir werden einfach diesen Winter wieder beobachten.
Vielen Dank für das entgegengebrachte Interesse
Gruß
Angelika L.

:)

Naturalsophy ..
Antworten