Zum Inhalt

Kaloriebedarf online berechnen

hier ist Platz für alles, was in keinen anderen Themenbereich passt.

Moderatoren: Angelika, MOB

Hannila
Beiträge: 3
Registriert: 20. Feb 2012, 17:22

Kaloriebedarf online berechnen

Beitragvon Hannila » 12. Apr 2012, 19:13

Hallöchen zusammen!

ich habe im netz einen speziellen rechner gefunden mit dessen Hilfe man ganz einfach den täglichen Kaloriebedarf berechnen kann. Was haltet Ihre davon? Ich finde das Ding doch recht praktisch!

Hier ist die Webseite mit dem Rechner: den eigenen Kalorienbedarf berechnen

Was haltet Ihr davon? Ist der Rechner denn auch wirklich genau?

Grüße & Danke Hanni


theodorus
Beiträge: 12
Registriert: 3. Dez 2012, 21:24

Re: Kaloriebedarf online berechnen

Beitragvon theodorus » 3. Dez 2012, 22:54

Hallo.

Also ich hab mir mal diese Seite angeschaut.

An und für sich wäre so ein Kalorien-Rechner ja eine tolle App, aber es gibt da einige negative Punkte, die ich der Seite geben muss:

* Ich kann nur Schlaf-Arbeits-und Trainingszeiten angeben. Da ist das Problem, dass ich, wenn ich beispielsweiße hart körperlich Arbeite, zu Hause dann aber 2-3h fernsehe nicht weiß, wo ich diese 2-3h hingeben soll. Mit ein paar mehreren Spalten wäre es sicher besser.

* Bei dem Grundumsatz kann man "nur" Gewicht und Größe (das Alter lass ich einfach mal vornweg) eingeben. Das "Problem" mit dem Gewicht ist, dass Muskeln mehr wiegen, als Fett. Wenn ich also ein Athlet bin bzw. ein Bodybuilder im Extremfall, bekomm ich im Gegensatz zu einem Übergewichtigen zwar das selbe Gewicht, aber ich brauch dann doch einen anderen Grundumsatz.

* Bei solchen Seiten fehlt mir als Techniker IMMER die Angabe des Engeriewertes in Joule. Ich kann mit Kalorien nichts anfangen. Kalorien sind auch keine internationale Einheit und das Umrechnen bzw. zusätzliche darstellen in einer weiteren Zeile ist kein Aufwand. Daher Minuspunkt.

* Solche Seiten für den "Grundumsatz" sind zwar gut und recht, aber man sollte doch beachten, dass dort keine Hinweise auf die Zusammensetzung des Energieumsatzes angegeben wird. Wichtig sollte sein, dass auch gezielt auf wichtige Spurenelemente, Vitamine, etc. verwiesen wird. Ich kann den Grundumsatz mit Schokolade ebenso gut decken wie mit Müsli, Obst und Gemüse.

* Gezielte Ernährung: Ein Sportler braucht eine andere Ernährung als ein Handwerker und der eine andere als ein Schulkind. Wie im oberen Punkt wird nicht explizit auf die Zusammensetzung der Nahrung, welche den Grundumsatz decken soll, eingegangen.


Mein Fazit:
Alles in allem ist es für einen kleinen Überblick nicht schlecht, aber ich würde mich nie nach so einem Tool halten, welches keine näheren Angaben über die Art der Nahrungszunahme (3 Mahlzeiten am Tag, nur 1 große Mahlzeit, nur Snacks) und Qualität (Vitamine, Fleisch, Kohlenhydrate, etc.) macht. Um damit eine Diät zu halten, oder seine Essgewohnheiten zu verändern, finde ich dieses Tool nutzlos, da es nicht näher auf Details eingeht.

Meine Devise wäre: Wenn man mehr Kalorien durch Sport verbrennt, darf man auch mehr essen ;)

Hummel10
Beiträge: 113
Registriert: 12. Aug 2012, 09:32

Re: Kaloriebedarf online berechnen

Beitragvon Hummel10 » 25. Dez 2012, 18:59

Denke ich auch. Für einen groben Blick ok, aber mehr nicht :wink:

Hummel10
Beiträge: 113
Registriert: 12. Aug 2012, 09:32

Re: Kaloriebedarf online berechnen

Beitragvon Hummel10 » 12. Feb 2013, 20:55

Und, hast du einen guten Rechner gefunden, von dem du meinst, dass er der optimalste ist?

Hummel10
Beiträge: 113
Registriert: 12. Aug 2012, 09:32

Re: Kaloriebedarf online berechnen

Beitragvon Hummel10 » 15. Feb 2013, 17:01

Hm, also ja.. ;)

theodorus
Beiträge: 12
Registriert: 3. Dez 2012, 21:24

Re: Kaloriebedarf online berechnen

Beitragvon theodorus » 28. Feb 2013, 15:01

Hey =)

War leider schon lange nicht mehr hier drinnen ^^

Nein, ich habe keinen Kalorierechner gefunden. Ich zähle auch nicht, wieviel ich täglich zu mir nehme und verbrenne. Ich selbst kann mit Kalorien sowieso nicht viel anfangen :eek:
Vor allem ist ja die Definition einer Kilokalorie (kcal) bzw. einer Kalorie (cal) nicht eindeutig. Eigentlich heißt Kilo ja tausend - demnach wäre eine kcal ja 1000 cal. Dem ist allerdings meist nicht so, da die Kalorie eine schwammige Definition hat. Ich rechne viel lieber in Joule. Da kann ich mir sehr leicht und schnell ausrechnen, wieviel Kilo ich wieviele Meter hochheben müsste, um x Joule zu bekommen. Außerdem wenn ich am Hometrainer trainiere, kann ich ganz einfach die angezeigte Leistung (Watt) ganz einfach in Joule umrechnen, da 1 Watt = 1Joule/Sekunde ist. Fahre ich also 1h am Rad mit 100 Watt, wären das (100 Watt * 3600 Sekunden =) 360kJoule.

Außerdem ist so ein Training ja stets von der Kondition abhängig. Wenn untrainierte Leute schon bei ~100-120 Watt ins Schwitzen kommen und einen Puls fast jenseits von gut und böse haben, ist das eher gesundheitlich schlecht - zwar von der Kalorienbilanz positiv, allerdings vom gesundheitlichen Standpunkt nicht.


Am ehesten sollte man seinem gesunden Hausverstand vertrauen. Hat man Hunger, kann man mal zwischendurch auch Obst oder Gemüse essen, oder einfach nur einen Fruchtsaft oder besser Wasser trinken.

Gruß Theodorus



   

Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast