Zum Inhalt

Sparen für die Umwelt

hier ist Platz für alles, was in keinen anderen Themenbereich passt.

Moderatoren: Angelika, MOB

Jarmaractron
Beiträge: 27
Registriert: 20. Jun 2017, 14:27

Sparen für die Umwelt

Beitragvon Jarmaractron » 14. Mai 2018, 06:22

Guten Morgen zusammen,
ich hatte gestern eine angeregte Diskussion über das sparen. Man kann sparen, aber das sparen darf nicht in Mehrkosten verfallen. So habe ich erfahren dürfen, das Berliner zu viel Wasser einsparen und deswegen extra die Kanäle "sinnlos" mit Wasser geflutet werden müssen, um den laufenden Betrieb zu gewähren. Sonst bekommt man kein frisches Wasser mehr. Deswegen denke ich über Alternativen nach, wo man wirklich sparen kann ohne folgende Mehrkosten. Fallen euch einige dazu ein?


Breloried
Beiträge: 17
Registriert: 27. Jun 2017, 10:20

Re: Sparen für die Umwelt

Beitragvon Breloried » 14. Mai 2018, 07:47

Interessante Unterhaltungen habt ihr da. Ich glaube ich habe auch was gehört, das diese neue Waschmaschinen, die Wasser einsparen sinnbefreit sein sollen. Man zahl einen Mehrpreis von einigen hundert Euro, spart dann pro Waschgang aber nur einige Cents. Wenn dann die Stadt solche Maßnahmen machen muss, die Geld kosten, wird sie es wieder holen. Vom Steuerzahler, also wieder von dem Herrn, der extra mehr gezahlt hat um zu sparen, aber außer nur mehr zu zahlen, nichts bewirkt hat.
Verständlich dann, das man nach Alternativen suchen will. Vielleicht weniger Plastikmüll?

Benutzeravatar
Drakirure
Beiträge: 29
Registriert: 26. Jun 2017, 07:58

Re: Sparen für die Umwelt

Beitragvon Drakirure » 14. Mai 2018, 13:21

Hallo liebe Community,
da wir uns in einem Naturforum befinden, finde ich die Frage sehr interessant. Schließlich wollen wir doch nicht unbedingt Wasser sparen um weniger Kosten zu haben sondern eher für die Nachhaltigkeit unseres Planeten.
Ich kenne tatsächlich eine sehr gute Methode dafür, die ich letztens auf der folgenden Seite gelesen habe https://www.durchlauka.de/. Einfach ein paar Durchlauferhitzer im Haushalt einbauen und schon hat man wenigstens ein bisschen gespart. Heutzutage möchte doch keiner mehr auf warmes Wasser verzichten und bis das Wasser erhitzt, kann es ganz schön dauern.

Giako
Beiträge: 5
Registriert: 4. Mai 2018, 12:16

Re: Sparen für die Umwelt

Beitragvon Giako » 15. Mai 2018, 01:25

Ich teile die Meinung von euch, es geht nicht um mehr Geld zu haben, sondern um mehr Wasser für die Erde. Wenn nur alle so denken würden, dann hätte man ein Problem weniger, wo sich keiner mehr drum kümmern müsste. :)

Jarmaractron
Beiträge: 27
Registriert: 20. Jun 2017, 14:27

Re: Sparen für die Umwelt

Beitragvon Jarmaractron » 15. Mai 2018, 06:28

Euch ist schon bewusst was ich geschrieben hatte? Dieses Wasser einsparen geht nur bis zu einem bestimmten Rahmen, danach ist es sinnlos, weil dann muss die Stadt die Kanäle "sinnlos" die fluten, damit das System funktioniert. Es gibt sozusagen eine Mindestabnahme. Deswegen will ich auf die Stromseite gehen. Ein Kraftwerk mit Kohle weniger zu betreiben ist bestimmt von Vorteil, deswegen finde ich die Idee mit dem Durchlauferhitzer gar nicht so abwegig. Man spart wirklich einen Teil der Heizkosten.

Giako
Beiträge: 5
Registriert: 4. Mai 2018, 12:16

Re: Sparen für die Umwelt

Beitragvon Giako » 15. Mai 2018, 12:25

Dann habe ich das wohl falsch verstanden und gebe dir Recht. Auch das warten auf warmes Wasser kann verschwenderich sein. Probiere es doch einfach aus und gebe uns ein Feedback darüber. ;-)



   

Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast