Zum Inhalt

eGK - kurz: elektronische Gesundheitskarte

hier ist Platz für alles, was in keinen anderen Themenbereich passt.

Moderatoren: Angelika, MOB

Benutzeravatar
Idely
Beiträge: 38
Registriert: 15. Okt 2005, 17:54

eGK - kurz: elektronische Gesundheitskarte

Beitragvon Idely » 24. Nov 2005, 18:40

Hallo, Leute! :wink:
Mich würde mal interessieren, was Ihr so von dieser neuen elektr.
Gesundheitskarte haltet.
Soll ab Jan.2006 überall eingeführt werden. Ich habe da gestern von meiner Krankenkasse ein Formular bekommen zur "Ermittlung" meiner Rentenversicherungsnummer und denen meiner Kinder.
Keine Ahnung, wozu die das brauchen. Ein Foto kommt ja auch da drauf, mal sehen, wann wir uns dann alle ablichten lassen sollen. Und noch eine PIN, die man sich merken muss ... :???:

Muss ich denn unbedingt europaweit elektronisch vernetzt werden?
Erstens der Datenschutz: kann sich ja sonstwer die Daten beschaffen!
Was geht es überhaupt z.B. meinen Apotheker meine Krankheiten an?
Muss mein Zahnarzt wissen, weswegen ich letztens beim Frauenarzt war?
Wo bleibt meine Selbstbestimmung, wer welche Infos über mich bekommen soll? :eek:
Und wer bezahlt das ganze? --- natürlich die Patienten :evil:

Die Arztpraxen und Apotheken brauchen die entspr. Technik und sog. Kioske, wo man sich als Patient auch mal seine Karte auslesen kann (Nicht jeder hat schließlich einen Kartenleser zu Hause), und vorausgesetzt, man versteht das fachchinesisch der Ärzte.

Es ist geplant, nach 3 Jahren Testlauf pro Quartal 5,00 EUR !!! für das Führen dieser "elektr. Patientenakte" zu verlangen! -O-

Mehr Infos dazu hier: http://www.uld-i.de/themen/gesundheitskarte/faq/

Kann ich mich irgenwo dagegen wehren? Wurden wir überhaupt gefragt?

LG - und maßlos aufgeregt
Idely
LG
Idely


Aniere
Beiträge: 46
Registriert: 11. Feb 2005, 23:34

Beitragvon Aniere » 29. Nov 2005, 22:02

Hallo,
Ich kann deine Bedenken durchaus verstehen und es geht mir genauso.
Alles was wir tun wird für die Industrie immer durchsichtiger und alle Privatkäufe die ich in der Apotheke tätige sind dann für die Krankenkasse und den Arzt einsehbar.
Mir behagt das nicht und ich bin mir nicht sicher ob man Datenschutz gewährleisten kann.
Gruß Aniere



   

Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast