CBD - Heilen mit Hanf ohne „High“

News Forum

Moderator: Angelika

Antworten
Benutzeravatar
MOB
Beiträge: 682
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

CBD - Heilen mit Hanf ohne „High“

Beitrag von MOB »





CBD - Heilen mit Hanf ohne „High“
Hilfe bei Stress, Schmerzen,
Schlaflosigkeit, Migräne u. v. m.

Gesundheit statt Rausch: Die vielfältigen Anwendungsgebiete von CBD
Die Cannabis-Pflanze ist vorrangig bekannt dafür, dass sie berauscht, also „high“ macht. In früheren
Zeiten wusste man nicht genau, woher diese Wirkung kommt, doch in den 1960er-Jahren sind Forscher
auf einen ganz bestimmten sekundären Pflanzenstoff gestoßen. Bei diesen sogenannten
Phytonährstoffen handelt es sich um unterschiedliche chemische Verbindungen, die von Pflanzen (und
damit auch von Obst und Gemüse) gebildet werden und unter anderem ihrem Schutz dienen. Viele
dieser Substanzen sind nachweislich gesundheitsfördernd für uns Menschen: Sie schützen
beispielsweise vor freien Radikalen und frühzeitiger Zellalterung.

Das „High“-Gefühl von Cannabis ist nun auf ihren sekundären Pflanzenstoff mit psychoaktiver Wirkung,
das Tetrahydrocannabinol, kurz THC genannt, zurückzuführen. Bemerkenswerterweise kommt THC
ausschließlich in Hanf vor und wird mittlerweile nicht nur zum Berauschen, sondern auch zu
medizinischen Zwecken gegen chronische Nervenschmerzen u. v. a. m. verwendet. THC ist allerdings
nicht der einzige besondere Inhaltsstoff der Hanfpflanze. Sie kann mit einer ganzen Reihe ähnlicher
Substanzen aufwarten, die man als „Cannabinoide“ bezeichnet. Hierbei handelt es sich um sekundäre
Pflanzenstoffe, ähnlich wie Carotinoide und Flavonoide in Gemüse und Obst, nur dass Cannabinoide
eben fast ausschließlich in Hanf vorkommen.
Inzwischen wurden mehr als hundert solcher Cannabinoide gefunden, die, im Gegensatz zu THC, nicht
psychoaktiv wirken. Dazu gehören Cannabidiol, kurz CBD. Cannabidiol ist ein Wirkstoff der Hanfpflanze,
der in der Volksmedizin seit Jahrhunderten Anwendung findet. Ihm werden Heilwirkungen bei
unterschiedlichsten Beschwerden nachgesagt.
Durch selektierte Züchtung über Jahrzehnte hinweg ist es gelungen, weitestgehend THC-freien Hanf
(Nutzhanf) zu gewinnen. Es entstanden also Sorten, die eine Vielzahl von nicht berauschenden, aber
gesundheitsfördernden Cannabinoiden enthalten. Aus solchen Nutzhanfsorten lässt sich heutzutage
vor allem CBD extrahieren und für Nahrungsergänzungsmittel und Kosmetika verwenden.


Doch was ist dran an dem Hype, der um CBD gemacht wird?
Was kann Cannabidiol wirklich? Diesen und weiteren Fragen geht Milan Hartmann hier auf den Grund.
Sein Fazit: Nach aktuellen wissenschaftlichen Studien und Aussagen von Anwendern ist das
Cannabinoid CBD so beliebt, weil es unter anderem hilfreich bei Stress, chronischen Schmerzen,
Einschlafstörungen, innerer Unruhe, Migräne, Muskelverspannungen sowie Entzündungen ist und
daher in keiner Hausapotheke fehlen sollte! Dabei wirkt es in keiner Weise berauschend: „High“ macht
CBD also nicht.
Das Buch
Milan Hartmann
Hans-Nietsch-Verlag · 1. Auflage Januar 2021
Broschur · 192 Seiten · Format: 16,5 x 22 cm
€ 16,90 (D) · € 17,50 (A) · ISBN 978-3-86264-864-1
CBD - Heilen mit Hanf
ohne „High“
Hilfe bei Stress, Schmerzen,
Schlaflosigkeit, Migräne u. v. m.
Cannabidiol ist derzeit ein Hype, was sich nicht zuletzt in den sozialen Netzwerken zeigt: Bei Instagram
zum Beispiel findet man unter „#cbd“ (Hashtag CBD) 9,8 Millionen Beiträge, auf Facebook gibt es
mittlerweile zahlreiche Gruppen mit Themen rund um CBD, teilweise mit mehr als 20.000 Mitgliedern.
Suchmaschinen im Internet zeigen derzeit mehr als 200 Millionen Treffer zum Thema „CBD“. In diversen
Onlineshops sind unzählige CBD-Öl-Produkte unterschiedlicher Qualität erhältlich. Allein das Sortiment
bei Amazon umfasst etwa 10.000 verschiedene Produkte rund um das Thema „Cannabidiol“. CBD steht
also für „rauschfreies und gesundes“ Cannabis.

Der Autor
Milan Hartmann, geboren 1986, steht für eine gesunde Lebensweise zum Wohle des größeren Ganzen.
Er hat sich dem Studium einer ganzheitlichen Ernährungswissenschaft gewidmet mit dem Fokus auf
sekundäre Pflanzenstoffe und ihre stärkende und heilsame Wirkung auf Körper, Geist und Seele. Mit
seinen Büchern möchte er die Leser zu einem gesunden und glücklichen Leben inspirieren. Er lebt mit
seiner Frau und den gemeinsamen Kindern in Hamburg und ist als Ökotrophologe tätig.
Dateianhänge
BUCHCOVER CBD - Heilen mit Hanf ohne High - RGB-Farben.jpeg
BUCHCOVER CBD - Heilen mit Hanf ohne High - RGB-Farben.jpeg (115.92 KiB) 575 mal betrachtet

Antworten