Weidenrinde: gibt es auch unverträgliche Arten?

Bäume und Sträucher, Blütengehölze, Blattschmuckgehölze, Wildobst

Moderatoren: Angelika, MOB

Antworten
Azrael
Beiträge: 186
Registriert: 16. Mai 2009, 11:35

Weidenrinde: gibt es auch unverträgliche Arten?

Beitrag von Azrael »

Ja ich wollte mir mal ein Kopfschmerzmittel selbst machen (versuch mir ne kleine Hausapotheke anzulegen...is faszinierend sowas!)

Wie ich gelesen habe eignet sich wohl Weidenrinde am besten dafür. Ich habe auch schon in dem Beitrag unserer Kräuterfee gelesen wie massig viele Weidenarten es gibt und das manche nicht genug Salicinsäure (irgendwas was mit Sali anfängt... :razz: ) enthalten und sie sich deshalb nicht so gut als Kopfschmerzmittel eignen.
Da ich noch nicht so viel Ahnung in der Bestimmung habe und es ja wirklich hunderte von Arten und Unterarten gibt wollt ich fragen ob es auch bestimmte Spezies gibt welche Giftstoffe oder so enthalten. (ob se gegen Kopfschmerzen wirkt kann man ja einfach ausprobieren...da hätte ne Fehlbestimmung ja keine Folgen)

mfg Azrael

fliegerthomas
Beiträge: 9
Registriert: 28. Jan 2013, 14:07

Re: Weidenrinde: gibt es auch unverträgliche Arten?

Beitrag von fliegerthomas »

Schade, dass noch niemand auf diese Frage geantwortet hat. Mich würde nämlich genau das selbe interessieren. Kann es sein das Trauerweide im speziellen gut gegen Schmerzen ist?

FionaSt
Beiträge: 4
Registriert: 28. Jan 2013, 15:09

Re: Weidenrinde: gibt es auch unverträgliche Arten?

Beitrag von FionaSt »

Hallo Thomas!

Also soweit ich weiß, ist Weidenrinden Tee im Allgemeinen schmerzlindernd und ich hab gute Erfahrungen damit gemacht.
Das letzte Mal hab ich den Tee getrunken, als ich Grippe hatte.
Fieber und Kopfschmerzen waren ziemlich schnell weg! :)

Mfg,
Fiona


Ihnowla
Beiträge: 7
Registriert: 28. Jan 2013, 18:08

Re: Weidenrinde: gibt es auch unverträgliche Arten?

Beitrag von Ihnowla »

Also mir ist keine Weidenart bekannt die für den Menschen unverträgliche Giftstoffe enthält.

pronatur24.eu ..
Antworten