Zum Inhalt

Chlorallergie

Moderator: Angelika

traumkati
Beiträge: 6
Registriert: 27. Jul 2009, 12:06

Chlorallergie

Beitragvon traumkati » 3. Aug 2009, 12:34

Hallo,
ich weiß nicht ob ich meine Frage an der richtigen Stelle poste.
Meine Tochter hat letztes Jahr einen Schwimmkurs gemacht und seitdem eine starke Chlorallergie. Vorher hatte sie das nicht. Doch wenn sie jetzt ins Schwimmbad geht, wacht sie am nächsten Tag mit stark angeschwollenen Augen auf. Das eine mal hat sich dann sogar die ganze Haut abgepellt. Wir meiden das Schwimmbad jetzt meistens. Im Sommer geht das ja auch, da gehen wir in Naturbadeseen. Wisst ihr wie man so eine Allergie in den Griff bekommen kann oder wo man im Winter Schwimmen gehen kann?


natalja
Beiträge: 16
Registriert: 1. Nov 2009, 12:47

Re: Chlorallergie

Beitragvon natalja » 9. Nov 2009, 22:36

Hallo,
das hatte ich als kleines Kind auch, immer Juckreiz an den Füßen nachdem ich mit Clor in Kontakt gekommen bin. War damals beim Hautarzt und hab eine Salbe bekommen, dann ging es wieder. Jetzt habe ich es zum Glück nicht mehr! :roll:

TeePassion
Beiträge: 145
Registriert: 2. Jul 2008, 16:17

Re: Chlorallergie

Beitragvon TeePassion » 10. Nov 2009, 11:50

Hallo Kati,

vorab:

Ich kenne die medizinischen Hintergründe nicht und weiß auch nicht, ob es überhaupt eine Chlorallergie gibt.

Wovon ich Dir hier berichten kann, sind nur eigene Erfahrungen: Ich hab nach Schwimmbadbesuchen auch immer Juckreiz und Rötungen an besonders empfindlichen Stellen der Haut. Meist da, wo die Haut sehr dünn ist, also zum Beispiel am Schienbein oder so.

Kann es nicht sein, dass es einfach daran liegt, dass Chlor so "reizend" ist und dafür bekannt ist, dass es die Haut reizt? Ich denke auch, man sollte das nicht unterschätzen.

Eine Allergie wäre das meiner Meinung nach aber nicht, sondern eher eine Art "Verletzung".

LG

Tee

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Re: Chlorallergie

Beitragvon paul » 10. Nov 2009, 23:07

Eine Allergie wäre das meiner Meinung nach aber nicht, sondern eher eine Art "Verletzung".
Selbstverständlich gibt es Chlorallergien. Die echte Chlorallergie ist zwar relativ selten; aber Unverträglichkeiten gegen Chlor kommen recht häufig vor.

... Meine Tochter hat letztes Jahr einen Schwimmkurs gemacht und seitdem eine starke Chlorallergie. ...Wisst ihr wie man so eine Allergie in den Griff bekommen kann ...
Eine Möglichkeit, solch eine Allergie oder Unverträglichkeit zu behandlen, ist die Bicom-Bioresonz-Therapie. Was das ist, wurde hier im Forum (Suchfunktion!) bereits zur Genüge erläutert. Weiter Infos findets Du auch über Google.

Alles Gute für Deine Tochter!
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)

janaf77
Beiträge: 1
Registriert: 26. Mär 2010, 19:01

Re: Chlorallergie

Beitragvon janaf77 » 26. Mär 2010, 19:32

hallo!
Ich selber gehöre zu den seltenen personen die unter einer Chlorallergie leiden.
Ich war damals in der 3. Klasse (glaub ich) sollten von der Schule aus das schwimmen lernen, ich ging in die Schwimmhalle und innerhalb kürzester Zeit bekam ich geschwollene, rote Augen und Atemnot.
Ich bin nun schon 33 Jahre und komm ganz gut zurecht, muß mich zwar oft einschränken aber man gewöhnt sich dran!
Z.B.: vollwaschmittel: hatte es mal gekauft und bekam von der Kleidung ausschlag, bei einem Colorwaschmittel hab ich keine Probleme.
In einigen Schaumbädern und Duschgels ist auch clor drin, bekomme dann an einigen bestimmten Stellen einen Ruckreiz, der sich mit einer Bodybutter oder mit
Aloe-Vera beseitigen läßt, bei starken rötungen oder exzemen verwende ich Kamilosan.
Es steht leider nicht immer drauf was drin ist und Chlos wird leider sehr oft verwendet!
Ich merke es auch bei diversen Mineralwasser, bekomme nach ca. 1 Stunde Kopfschmerzen, hatte sehr viele Wasser probiert, das einzige was ich vertrage, ist Vittel, das man aber leider nicht sehr oft zu kaufen bekommt!
Vielleicht konnte ich ja etwas helfen.

Markus13
Beiträge: 7
Registriert: 12. Mai 2009, 22:20

Re: Chlorallergie

Beitragvon Markus13 » 19. Mai 2010, 23:20

Hallo,
ich hatte fruher selbst eine Chlorallergie bzw eine gewissen Unvertraeglichkeit dagegen. Hat sich so aehnlich geaussert wie du das beschreibst. Dicke rote Augen und vor allem stark geschwollene Nasenschleimhaut, sprich: wie ein starker SChnupfen. Ich habe vom Arzt Livocab Nasenspray und Augentropfen verschrieben bekommen. Beides musste ich vor und nach dem SChwimmen anwenden. Habe zwar ebenfalls weitestgehend vermieden ins SChwimmbad zu gehen, aber den Schulsport konnte ich damit grossteils beschwerdefrei (auch den Tag danach) ueberstehen. Vielleic ht beim naechsten Arztbesuch mal danach fragen. Ich denke mal sie wird in der SCHule auch mal in die Verlegenheity kommen Schwimmunterricht zu haben :)
LG M


Azrael
Beiträge: 186
Registriert: 16. Mai 2009, 11:35

Re: Chlorallergie

Beitragvon Azrael » 20. Mai 2010, 15:57

ich wundere mich gerade wie der chlorgehalt von Wasser bei jemandem Kopfschmerzen verursachen kann. Immerhin nehmen wir ja durch die Nahrung ein vielfaches der Menge an Chlor auf wie durch die getränke (beides ja meist in Form von Natriumchlorid aka Kochsalz)

Außerdem steht doch jeder Mensch dauern unter Chloreinfluss, durch die Salzsäure (Chlorwasserstoffsäure) im Magen.

währe schön wenn das jemand klähren würde.


mfg Azrael


   

Zurück zu „Kinder Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron