Leber, schmerzhaft vergrößert & entzündet - Eigenurin

Eigenurintherapie

Moderator: Krâja

Antworten
Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1580
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Leber, schmerzhaft vergrößert & entzündet - Eigenurin

Beitrag von Krâja »

Liebe Leserinnen und Leser, eigentlich mache ich derzeit keine Urintherapie, aber es geht ja nicht immer alles gut, was man ausprobiert, wenn man sich plötzlich nicht mehr daran erinnert, dass es Dosierungsangaben gibt, die nicht überschritten werden dürfen. Wir verwenden zwar "nur" naturheilkundliche Mittel, aber sie können zum Teil schweren Schaden anrichten, wenn man die Höchstdosierung überschreitet. Das gilt sowohl beim Schwarzkümmelöl als auch beim Petroleum.

Ich wollte eine Zahnfleischentzündung zum abklingen bringen, war anscheinend in Gedanken ganz woanders und habe mit einem Schnapsglas voll Petroleum gegurgelt, es gut eingespeichelt und dann geschluckt ..
ich empfehle NIEMANDEM, das nachzumachen !!!

Als erstes wurde es mir schlecht, dann fiel ich einfach um, in Ohnmacht. Als ich nach ein paar Stunden wieder aufwachte, hatte ich ein merkwürdiges Gefühl im rechten Oberbauch. Dort schien ein Organ zu wachsen, es wurde immer größer, immer breiter, meine Atmung wurde immer schwieriger. Und dann begannen die Schmerzen im rechten Oberbauch. Sie wurden immer stärker, das hat sich auch auf den Rücken ausgewirkt, ich hatte vorne und hinten, in Höhe der Leber ganz gewaltige Schmerzen. Ich konnte mich nur noch unter sehr starken Schmerzen bewegen, am besten gar nicht, aber selbst die Atmung tat weh. Jeder Atemzug ein durchdringender, alles zerreißender Schmerz.

Schüttelrost, Fieber, schwere Müdigkeit, matt, abgeschlagen, zu nichts zu gebrauchen und unbeweglich, ging ich in meine Federn und legte mich schlafen... ich hab das ganze Haus zusammen geschrieen, wenn ich mich bewegen wollte. Damit kann man sich nicht bewegen. Man kann aber auch nicht endlos auf der gleichen Stelle liegen bleiben, also doch bewegen ... Meine Nachbarn haben die Polizei alarmiert, die bei mir die Türe eingeschlagen und mich halb zu Tode erschreckt hat, als ich völlig unerwartet ein maskiertes Gesicht in meinem Schlafzimmer entdeckte, ich war gerade wieder eingeschlafen...
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1580
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Leber, schmerzhaft vergrößert & entzündet - Eigenurin

Beitrag von Krâja »

Eine sehr stark vergrößerte, entzündete Leber, ist das Resultat meiner Unachtsamkeit im Umgang mit dem Heilmittel Petroleum.

Einige Tage lang hab ich versucht, mich mit den Schmerzen zu arrangieren. Das ging aber nicht.

Ich behandle meine Leber jetzt mit einer Kombination aus Schwarzkümmelöl-Kur (innerlich), Homöopathie (innerlich) und nassen Urin-Kompressen äußerlich, direkt auf dem Platz der vergrößerten, entzündeten Leber, vorne und hinten.

Dabei hab ich auch Lehrgeld gezahlt, eine vergrößerte und entzündete Leber ist keine Gelenkentzündung, auch keine Prellung. Beides kann man nämlich über Nacht zum abklingen bringen mit nassen Urin-Kompressen.

Eine entzündete, vergrößerte Leber heilt leider nicht über Nacht. Nach 24 Stunden Anwendung der nassen Urin-Kompressen, direkt auf der Haut über der vergrößerten Leber, ist man schmerzfrei und kann sich ganz normal bewegen, als sei man man wieder gesund. Ich habe die Urin-Kompressen nicht erneuert, weil ich keine kalten und nassen Kompressen auf dem Bauch mag...

12 Stunden später hatte ich die Schmerzen wieder und hab die Kompressen schleunigst wieder aufgelegt, dort liegen sie nun seit 12 Stunden, haben ihr Potential aber noch nicht voll entfaltet, das dauert noch 12 Stunden...

Der Urin sieht so aus, wie man das bei einer Leberentzündung kennt: dunkelbraun.

Ich hoffe, dass ich um die übliche Zeit von einigen Monaten herum komme, mit Homöopathie und Schwarzkümmelöl, Ruhe, Schlaf, viel Obst und Gemüse, Kü-Ka-Lei-Wa (viewtopic.php?p=104483#p104483), das auch bei einer Leberentzündung entgiftend wirkt... und viel frischem Wasser ... und vielleicht helfen die nassen Urin-Kompressen ja auch bei einer Leberentzündung, also nicht nur gegen die sehr massiven Schmerzen...
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1580
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Leber, schmerzhaft vergrößert & entzündet - Eigenurin

Beitrag von Krâja »

Dazu gibt es momentan noch nicht viel zu sagen, der Urin ist noch immer viel zu dunkel, rotbraun würde ich die Farbe jetzt beschreiben, also kein Starkbier mehr, aber weit davon entfernt, wie goldgelber Apfelsaft auszusehen.

Ich mache damit weiter wie bisher, habe aber vor einigen Tagen noch Kolloidales Silber dazu genommen, also 1 Teelöffel Kolloidales Silver einmal täglich Morgens, einmal täglich, Abends einen Teelöffel (20 Tropfen) Schwarzkümmelöl [viewtopic.php?f=63&t=22533]. Alle 5 Tage eine Gabe Bryonia D30, (die D12 wäre mir lieber, aber die habe ich nicht und hier bekomme ich sie auch nicht. In der Apotheke hier ist Bryonia unbekannt und kann auch nicht bestellt werden) und einmal täglich eine nasse Urinkompresse direkt auf die vergrößerte Leber und bis zum Wechsel darauf einwirken lassen.

Wenn die Farbe des Urins wieder normal geworden ist, versuche ich mal wieder, ob ich die nassen Kompressen noch benötige, vorher nicht, denn wenn ich die Anwendung der nassen Unrinkompressen unterbreche, dauert es wieder 24 Stunden bis die Wirkung einsetzt, das ist mir zu schmerzhaft...

Mit dieser Misch-Therapie sieht es so aus als würde es in absehbarer Zeit besser.


Eine wirkungsvolle und heilende Schmerztherapie findest du in diesem Thread:
Schmerzmittel, individuell, natürlich: Urin
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1580
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Leber, schmerzhaft vergrößert & entzündet - Eigenurin

Beitrag von Krâja »

Die Behandlung mit Kolloidalem Silber habe ich mittlerweile wieder aufgegeben, denn das bringt nichts, da hier kein Virus, keine Bakterien und keine Keime eine Rolle spielen, es ist einfach eine Leber-Vergiftung durch eine zu hohe Einnahme eines Heilmittels.

Schwarzkümmel und Umschläge mit Shivambu und sehr gelegentlich eine Gabe Bryonia ... scheint zu helfen, denn die Farbe des Goldenen Safts wird langsam heller ... von Schmerzen oder Druck ist nichts zu bemerken, seit ich einmal täglich die Umschläge erneuere.

Während eine Leber zu Regeneration und Heilung in einem Krankenhaus einige Monate benötigt, geht es mit der wissenschaftlich durchaus bewiesenen Urintherapie und der wissenschaftlich ebenfalls bewiesenen Schwarzkümmel-Therapie relativ schnell, nur einige wenige Wochen, bei gesunder Ernährung, 2 bis 3 Liter klarem Quellwasser am Tag und ausreichender Ruhe.

==========

Report #26 TITLE: THERAPEUTIC RESULTS OF THE USE OF AN AUTO-URINE EXTRACT ON MALIGNANT TUMORS, 1961, by Dr. Novak, published in the German journal, Zeitschr(ft Innere Medizine, (Journal of o Internal Medicine).
https://www.researchgate.net/profile/Ya ... -Urine.pdf
https://ajpsonline.com/HTMLPaper.aspx?J ... 2014-4-2-7

CASE #3: 52-year-old woman with jaundice (serum bilirubin 11 mg.%). Melon-sized tumor in the right epi- and mesogastrium; exploratory laparotomy revealed advanced cancer of the gallbladder with metastases to the liver, cecum and transverse colon. After 5 injections of the urine extract, there was shrinkage of the tumor, reduction in size of the liver, bilirubin dropped to 1.6 mg%. Within 10 months of follow-up examinations, the patient exhibited no symptoms; on rare occasions, stomach upset occurred after dietary irregularities.

(Some tips: http://www.i-scholar.in/index.php/Ajrps ... view/59714)

Nigella sativa: Valuable perspective in the management of chronic diseases
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7351440/

Nigella sativa L. (Black Cumin): A Promising Natural Remedy for Wide Range of Illnesses
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6535880/

Black Seed (Nigella Sativa) and its Constituent Thymoquinone as an Antidote or a Protective Agent Against Natural or Chemical Toxicities
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5963642/

Update 22. Februar 2021:
Die Leberwerte haben sich stark gebessert, die Farbe des Uris ist nahezu normal, er sieht aus, wie naturtrüber Apfelsaft, die Farbe wird im Laufe des Tages heller und der Urin klarer. Ich wende die Urin-Umschläge noch weiter an, denke aber, dass diese erstaunliche Geschichte bald der Vergangenheit angehört.
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1580
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Leber, schmerzhaft vergrößert & entzündet - Eigenurin

Beitrag von Krâja »

Wie aus dem Update von gestern bereits zu erkennen, sind die Leberwerte seit einigen Tagen wieder normal. Die Farbe des Urins ist normal. Auch die Größe der Leber hat sich auf ihren normalen Umfang zurückgebildet, sie ist aber noch sehr empfindlich. Ich hab mir letzthin einen Kartoffelsalat mit etwas zu viel Apfelessig zubereitet, anschliessend hatte ich dann einen Druck im rechten Oberbauch und leichte Schmerzen. Meine Hautfarbe ist auch wieder normal, also diese Geschichte ist fast wieder Vergangenheit.

Angewendet habe ich einmal täglich gewechselte frische MU-Umschläge auf dem rechten Oberbauch in Höhe der Leber und die Schwarzkümmelkur, mit insgesamt 3 Gaben Bryonia auf einen Zeitraum von 20 Tagen.
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1580
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Leber, schmerzhaft vergrößert & entzündet - Eigenurin

Beitrag von Krâja »

Das Thema ist leider noch nicht beendet, da Stress und Ärger jetzt ein zweites Ablassventil bei mir gefunden haben. Nicht nur die Speiseröhre ist davon betroffen, auch meine derzeit überempfindliche Leber reagiert mit Druck und Schmerz. Man fühlt es ganz deutlich im rechten Oberbauch, der Druck wächst und damit der Schmerz.

Die MU-Umschläge hatte ich weg lassen wollen, da ich dachte, ich sei geheilt. Das war ein Trugschluss, die Schmerzen sind noch da, wenn auch nicht mehr so stark wie am Anfang. Die Urinfarbe ist in etwa normal, sie deutet auf leichte Dehydration hin. Urinmenge und Harndrang sind meiner Ansicht übersteigert, aber das liegt sehr wahrscheinlich an der Schwarzkümmeltherapie, bei deren Anwendung mir das von Anfang an (negativ) aufgefallen ist.
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1580
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Leber, schmerzhaft vergrößert & entzündet - Eigenurin

Beitrag von Krâja »

Es hat einen Monat gedauert und ist jetzt überstanden, mit nassen Umschlägen der Urin-Therapie und der Schwarzkümmelöl-Kur innerlich angewendet, wie hier beschrieben.

Mir wäre es lieber gewesen, wenn es in 5 Tagen abgeheilt wäre, aber dazu ist die Schwarzkümmelöl-Kur leider zu langsam. Wie man so etwas mit der Naturheilkunde schneller heilt, ist mir leider nicht bekannt. Möglicherweise mit Homöopathie beim Homöopathen.
Grüße von Krâja :wink:

pronatur24.eu ..
Antworten