Augen-, Ohr- und Hautprobleme: Eigenurin

Eigenurintherapie

Moderator: Krâja

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1728
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Augen-, Ohr- und Hautprobleme: Eigenurin

Beitrag von Krâja »

Vor rund 10 Jahren war ich fast völlig taub. Ich hörte fast nichts mehr, musste immer nachfragen und hörte die Antworten trotzdem nicht. Jeder, der mit mir zu tun hatte und mit mir sprechen musste, verlor die Geduld. Der Test beim Ohrenarzt ergab 98% Gehörminderung auf beiden Ohren, mir wurde ein Hörgerät verordnet. Damit hörte ich alle Geräusche, aber leider keine menschlichen Stimmen. Mein Leben wurde langsam zu einer Katastrophe.

Vor rund 5 Jahren hab ich mit der Urintherapie in meinen Gehörgängen angefangen, um diesen erbärmlichen Juckreiz in meinen Ohren wegzukriegen. Dazu kann man sich hier in diesem Thread auf den ersten Seiten informieren. Der Juckreiz liess nach und verschwand und das Gehör kam wieder. Kein Arzt wollte es je glauben, nach rund 3 Jahren hatte sich mein Gehör nicht verschlechtert, sondern verbessert. 65% und 58% Gehörverminderung.

Vor zwei Wochen war ich beim Ohrenarzt zu einem Hörtest. Auf der einen Seite 48%, auf der anderen Seite 54% Gehörverminderung ... es wird besser, es dauert, aber es wird besser.
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1728
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Augen-, Ohr- und Hautprobleme: Eigenurin

Beitrag von Krâja »

Neugierig geworden durch eine Schilderung im Buch von Carmen Thomas, "Ein ganz besonderer Saft - Urin: Die Hausapotheke des Körpers" und diesen Beitrag, www.lifeandlove.de/urin-therapie-alter- ... r-urin.htm versuche ich gerade die Wirkung von uraltem vergorenem Urin zu testen. Da der frische Urin bei mir an sich sehr gut wirkt, hab ich den uralten vergorenen Urin zwar immer mal wieder angesetzt, aber nur verwendet, wenn ich keinen frischen Urin zur Hand hatte.

Vor ein paar Tagen hab ich ein paar Tropfen uralten vergorenen Urin, leicht unter heissem Wasser angewärmt, in meine Gehörgange gegeben und konnte ein paar Tage später die Haustürklingel hören, die ich normalerweise nie höre.

Die äußerliche Anwendung der Urintherapie kann sinnvoll unterstützt werden durch die innere Anwendung der Urintherapie

Was die Wirksamkeit der Urintherapie anbelangt, so verwenden wir mit dem Urin das meist erforschte und wirkungsvollste Heilmittel der Welt. Wer mehr erfahren möchte, lese das Buch von Martha M. Christy 'Selbstheilung mit Urin: Unsere eigene perfekte Medizin' ... auszugsweise auch bei uns am Forum vorgestellt in diesem Thread: www.natur-forum.de/forum/viewtopic.php?f=57&t=22221
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1728
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Augen-, Ohr- und Hautprobleme: Eigenurin

Beitrag von Krâja »

Ich hatte die Urintherapie nur noch sehr selten in meinen Gehörgängen angewendet, nur wenn der Juckreiz sehr stark war, aber absolut nicht mehr regelmäßig. Schwerhörigkeit ist bei mir psychisch bedingt. Wenn ich mit Leuten zusammen bin, die mich anschreien, werde ich stocktaub, ich höre das Geplärr nicht, verstehe nichts, weiß nicht, um was es geht .. Ich bin taub. Ich war in Deutschland beim Ohrenarzt, der hat mir bescheinigt, dass ich stocktaub bin. ich hab das schwarz auf weiß. Das hatte ich aber schon mal, vor rund 10 Jahren.

Mittlerweile höre ich wieder besser, aber hier schreit ja auch keiner. Die Ohren haben aber in den letzten Monaten wieder angefangen zu jucken. Es war an der Zeit, sie wieder zu behandeln. Das habe ich dann ja auch gemacht.

Wir haben ja mehrere Therapien zur Auswahl, die man testen muss, ob sie funktionieren. Es hätte nicht viel gefehlt und ich hätte die andere Therapie an den Nagel gehängt.... :oops:

Shivawasser war schlimm damals .. Petroleum ist schlimmer, aber Ihr könnt ja mitlesen ... :o

Hier geht's weiter... Tinnitus, Schwerhörigkeit, Gehörgangsekzem - Petroleum Rectif. D 12 Dilution. Wie es weiter geht, tja, das sehen wir dann. Momentan habe ich keine Probleme, das Gestern war die Erstverschlimmerung....
Grüße von Krâja :wink:

Antworten