Zum Inhalt

Entzündliche Gelenk Prozesse und mehr - EUT

Moderatoren: Angelika, Krâja

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1172
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Entzündliche Gelenk Prozesse und mehr - EUT

Beitragvon Krâja » 14. Okt 2017, 09:01

Entzündliche orthopädische Erkrankungen

Starke Verspannungen im Nackenbereich. Das Heben der Arme und das Drehen des Kopfes sind schmerzhaft und eingeschränkt. Es besteht ein Nackenkopfschmerz auch in Ruhe, vergleiche auch Kopfschmerzen, Spannungskopfschmerzen, Migräne - UT.

Man wärmt die Muskulatur mit einer Wärmflasche, sinnvoll sind auch eine Wolldecke als Unterlage und eine Wolldecke zum zudecken, beim schlafen. Hände, Arme, Schultern und Kopf werden mit Mittelstrahlurin eingerieben, man kann auch klatschnasse Urinpackungen machen. Alle drei Urinformen (frischer oder alter Mittelstrahlurin und Shivawasser) können zur äusserlichen Urintherapie angewendet werden, siehe Die äußerliche Anwendung der Urintherapie.

Unterstützt werden kann die Heilung durch Anwendung der inneren Urintherapie, wie hier angegeben: Die innere Anwendung der Urintherapie, durch tropfenweise Anwendung frischen Mittelstrahlurins unter der Zunge, Mundspülungen, Urin-Ziehen oder Urin-Gurgeln, beachtet bitte die Kontraindikationen und die besonderen Hinweise.

Ein geschwollenes Kniegelenk, Schmerzen im Knie, Schleimbeutelentzündungen werden mit klatschnassen kalten Urinkompressen behandelt. Einreibungen und Massagen mit Mittelstrahlurin sind auch sehr wirkungsvoll. Urin wirkt schmerzlindernd und abschwellend. Auch hier kann die innere Urintherapie unterstützend angewendet werden, wie oben angegeben.

Bei einem schmerzhaften so genannten Tennisellenbogen, einer Sehnenscheidenentzündung, einem Tennisarm, der Lunatum Malacie und mehr, wendet man klatschnasse kalte Urinkompressen an. Einreibungen und Massagen mit Mittelstrahlurin sind auch sehr wirkungsvoll. Die Schmerzen lassen in der Regel nach zirka 20 Minuten nach. Auch hier kann die innere Urintherapie unterstützend angewendet werden, wie oben angegeben.

Die Urintherapie hilft in der angegebenen Weise auch bei Gelenkkapselentzündungen, Prellungen, Zerrungen, Überbelastungen, Verstauchungen, Bänder- und Muskelrissen und -Zerrungen ect. Bei Bandscheibenvorfall und Rippenprellungen helfen klatschnasse Urinkompressen.

Urin äusserlich angewendet, wirkt schmerzlindernd, abschwellend, heilend auch auf tiefer liegende Bereiche.

__________

Anmerkung: wir verwenden ausschließlich Mittelstrahlurin.
<< in einem neuen Browsertab, mit Klick auf den Link >> :
Ratschläge zur guten Körper- und Umgebungshygiene entnehme man bitte den Vorschriften zur
Gewinnung von Mittelstrahlurin
Wir verwenden bei der Anwendung der Urintherapie ein sauberes Glasgefäß,
bitte keine Plastik- oder Papierbecher verwenden !
Grüße von Krâja :wink:


Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1172
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Entzündliche Gelenk Prozesse und mehr - EUT

Beitragvon Krâja » 10. Nov 2017, 03:49

Und hier gehts zu den vielen einzelnen Threads aus diesem Themenbereich:

Rücken-, Gelenk-, Muskelschmerzen? Eigenurin und Hämatom, Prellung, Verstauchung, Bruch: Urintherapie sowie hier Kein neues Gelenk: Eigenurin und Brennende Fußsohlen, Muskelkater, Arthrose, Überanstrengung und Schleimbeutelentzündung - Eigenurin hilft.

Vorbeugend wirkt die äußerliche und innere Urintherapie bei mir überhaupt nicht, sie wirkt ausschliesslich, wenn ich sie anwende. Der Heilungsprozess bei Arthrose ist sehr langsam, das heisst, es dauert - je nach zeitlicher Dauer der Erkrankung - viele Jahre, man kann sich aber bei täglicher Anwendung der Urintherapie schmerzfrei halten.

Die äußerliche Anwendung der Urintherapie und Die innere Anwendung der Urintherapie
ergänzen einander, beschleunigen und verstärken die Heilung.
Beachtet bitte unsere Angaben und Hinweise unter den angegebenen Links.
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
cluenda
Beiträge: 203
Registriert: 22. Dez 2013, 03:49

Re: Entzündliche Gelenk Prozesse und mehr - EUT

Beitragvon cluenda » 30. Nov 2017, 14:35

Das hört sich sehr interessant an.
Ich für meinen Teil habe mir verschiedene Informationen gesucht und muss dazu sagen, dass ich wirklich einige gute Lösungen gesucht habe.

Wie in einem Beitrag erwähnt, habe ich auch vor eine osteopathie-und-physiotherapie zu machen.
Da kann man sich auch im Netz umgucken, es gibt relativ viele Möglichkeiten.

Finde die Infos hier echt super !
Träume Dein Leben, bis du aufwachst. Dann beschwere Dich bei dem, der Dich geweckt hat.

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1172
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Entzündliche Gelenk Prozesse und mehr - EUT

Beitragvon Krâja » 10. Dez 2017, 18:11

Danke für Deine Rückmeldung, Cluenda und gute Besserung :wink:
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1172
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Entzündliche Gelenk Prozesse und mehr - EUT

Beitragvon Krâja » 7. Jan 2020, 15:52

Neugierig geworden durch eine Schilderung im Buch von Carmen Thomas, "Ein ganz besonderer Saft - Urin: Die Hausapotheke des Körpers" und diesen Beitrag, www.lifeandlove.de/urin-therapie-alter- ... r-urin.htm versuche ich gerade die Wirkung von uraltem vergorenem Urin zu testen. Da der frische Urin bei mir an sich sehr gut wirkt, habe ich den uralten vergorenen Urin zwar immer mal wieder angesetzt, aber nur verwendet, wenn ich keinen frischen Urin zur Hand hatte.

Man kann den alten vergorenen Urin (AVU), ebenso wie das Shivawasser innerlich und äußerlich anwenden. Beide Anwendungsmethoden von Urin haben eine stärkere Wirkung. Alte Lehren der Urintherapie im Westen lassen ausschliesslich alten vergorenen Urin von den Zehen bis zum Kopf in die Haut einmassieren, während alte Lehren der Urintherapie aus Indien dazu ausschliesslich Shivawasser anwenden. Man massiert den Urin mit der Handinnenfläche von den Zehen bis zum Kopf in die Haut ein. Die Herstellung beider Anwendungsweisen steht in unseren Therads:

Die äußerliche Anwendung der Urintherapie kann sinnvoll unterstützt werden durch die innere Anwendung der Urintherapie

Die innere Anwendung der Urintherapie kann mit frischem Mittelstrahlurin, mit AVU oder Shiwawasser erfolgen. Zum Urintrinken verwendet man ausschließlich frischen Harn.

Ich verwende den Monate alten vergorenen Urin, der bei mir nur einen sehr geringen und nicht unangenehm auffallenden Geruch hat, derzeit vermehrt zur Hautmassage, um Verspannungen im Schulter/ Nackenbereich zu lösen und die Wirkung bei Rückenschmerzen zu erforschen.

Was die Wirksamkeit der Urintherapie anbelangt, so verwenden wir das meist erforschte und wirkungsvollste Heilmittel der Welt. Wer mehr erfahren möchte, lese das Buch von Martha M. Christy 'Selbstheilung mit Urin: Unsere eigene perfekte Medizin' ... auszugsweise auch bei uns am Forum vorgestellt in diesem Thread: www.natur-forum.de/forum/viewtopic.php?f=57&t=22221
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1172
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Entzündliche Gelenk Prozesse und mehr - EUT

Beitragvon Krâja » 29. Jan 2020, 18:48

Rheumatoide Arthritis: "Die rheumatoide Arthritis (auch chronische Polyarthritis oder (veraltet) primär chronische Polyarthritis) ist eine langwierige andauernde rheumatische Erkrankung und die häufigste entzündliche Erkrankung der Gelenke. Abgekürzt wird die Krankheit mit RA (rheumatoide Arthritis), cP (chronische Polyarthritis) bzw. pcP (primär chronische Polyarthritis, veraltet).

Der Krankheitsbeginn ist oft schleichend, kann aber auch plötzlich eintreten, mit Schmerzen in den kleinen Finger- oder Zehengelenken. Es können auch andere Gelenke betroffen sein, insbesondere Hand-, Knie-, Schulter, Fuß-, Hüftgelenke. Typischerweise werden bevorzugt die Handwurzelknochen, die Fingergrundgelenke (Metacarpophalangealgelenk) und die proximalen Interphalangealgelenke (PIP) befallen. Die Fingerend- und Zehenendgelenke (distale Interphalangealgelenke, DIP) sind im Gegensatz zu Gicht nicht betroffen. Die betroffenen Gelenke schwellen an und sind überwärmt. Eine Rötung der betroffenen Gelenke kann hinzukommen. Eine symmetrische (= beidseits auftretende) Synovitis der stammfernen Gelenke ist typisch, aber nicht zwingend. Morgens sind diese Symptome zumeist am stärksten ausgeprägt; es handelt sich dabei um die symptomatische Morgensteife. Im Krankheitsverlauf werden immer mehr Gelenke befallen.

Meist verläuft die Krankheit schubweise; ein Schub dauert typischerweise zwischen einigen Wochen und Monaten an. Zwischen den einzelnen Schüben lassen die Beschwerden nach. Eine Besserung des Gesundheitszustandes ist nicht zwingend auf die Therapie zurückzuführen.

Sonderformen der rheumatoiden Arthritis sind das Felty-Syndrom, das Caplan-Syndrom und die Juvenile idiopathische Arthritis."

Juvenile idiopathische Arthritis: Die juvenile idiopathische Arthritis (abgekürzt JIA, ältere Synonyme Juvenile rheumatoide Arthritis, abgekürzt JRA, Juvenile chronische Arthritis, abgekürzt JCA) ist eine chronische entzündliche Erkrankung der Gelenke (Arthritis) des rheumatischen Formenkreises im Kindesalter (juvenil) unbekannter Ursache (idiopathisch). Sie stellt eine Sonderform der chronischen Polyarthritis dar. Wie die systemische juvenile idiopathische Arthritis (auch: Morbus Still, nach George Frederic Still) und andere juvenile Formen des Rheumas gehört die JIA zum Fachgebiet der Pädiatrischen Rheumatologie – für diese Erkrankungen insgesamt sind die Sammelbezeichnungen Kinderrheuma oder kindliches Rheuma gebräuchlich.

WARUM NIEMAND ETWAS ÜBER DIE AM BESTEN ERFORSCHTE NATURSUBSTANZ IN DER MEDIZIN WEISS:

Es ist bedauerlich, dass gerade als die meisten Menschen und praktizierenden Ärzte die Anwendung der natürlichen Urintherapie vergessen hatten, medizinische Forscher unglaubliche Dinge über den medizinischen Wert von Urin entdeckten.

In diesem Jahrhundert saßen die Forscher in ihren Labors und sahen zu, wie einfacher Harnstoff oder ganzer Urin Tollwut und Polioviren, Tuberkulose, Typhus, Tripper, Ruhrbakterien und Krebs-Zellen vollständig zerstörte.

Sie stellten fest, dass Urin eine riesige Menge an unglaublich wertvollen und medizinisch wichtigen Elementen enthält und injizierten und verabreichten in klinischen Tests Urin und Harnstoff an Tausende von Patienten.

Sie sahen zu, wie er das Leben von Krebspatienten rettete, Asthma, Ekzeme, Keuchhusten, Migräne, Diabetes, Glaukom, rheumatische Arthritis und eine Vielzahl anderer Krankheiten heilte und linderte. Aber die Öffentlichkeit wurde nie über solche Entdeckungen informiert.

MULTIPLE DISORDERS / MULTIPLE STÖRUNGEN

Frau A.R.- Ich habe immer versucht, gut auf mich selbst aufzupassen, aber irgendwie haben sich im Laufe der Jahre mehrere Krankheiten eingeschlichen. In meinen 40er und 50er Jahren entwickelte ich Alopecia areata (starker Haarausfall). Später entwickelte ich Rheumatoide Arthritis und Sklerose (Verhärtung von Körper- und Nervengewebe). Ich erkrankte auch an systemischer Sklerodermie (eine Autoimmunerkrankung, bei der der Körper körpereigenes Gewebe angreift) und an der Raynaud-Krankheit (eine Durchblutungsstörung, die die Durchblutung von Fingern und Zehen unterbindet). Auch die Epstein-Barr-Krankheit entwickelte sich.

Als die Alopezie begann, bekam ich 3-4 kahle Stellen auf meinem Kopf. Mein Arzt injizierte Kortison, aber schließlich wurde ich völlig kahl. Dann verlor ich alle meine Wimpern, die Haare in der Nase und auf meinen Armen und Beinen. Es war absolut schrecklich.

Bei den Raynaud's stachen meine Finger, als ob sie an Eis klebten. Ich weinte und ließ heißes Wasser über sie laufen, aber es kam einfach zurück. Ich war schrecklich deprimiert und wollte wirklich nicht mehr leben.

Dann erfuhr ich von Ihrer eigenen perfekten Medizin und beschloss, dass ich sie ausprobieren musste.

Ich begann mit einem Tropfen pro Tag und steigerte mich dann nach einer Woche allmählich auf sechs Tropfen pro Tag. Dann bemerkte ich, dass meine Finger nicht annähernd so stark schmerzten wie sonst. Im November 1994 begann ich mit der Urintherapie. Im Februar 1995 nahm ich acht große Augentropfen ein, und inzwischen begann ich, kurze Haarflecken zu sehen. Ich setzte die Therapie fort, und meine Haare wuchsen stetig nach. Am 29. Mai 1995 nahm ich meine Perücke ab, und ich bemerkte auch, dass meine Wimpern nachwuchsen. Im Juli 1995 hatte ich alle meine Haare, Wimpern, Nasenhaare, Haaren an Armen und Beinen. Im September 1995 nahm ich 20 große Pipetten pro Tag, und ich habe jetzt ein wunderschönes Haar - dicker als je zuvor. Meine Haut ist weicher und ich fühle mich wirklich gut.

Die Raynaud-Symptome, die chronische Müdigkeit, die Arthritis, alles verschwunden.

Am 24. August 1995 hatte ich eine körperliche Untersuchung - alles war in Ordnung! Eine Urintherapie ist die Antwort. Ich danke Gott jeden Tag für dieses Wunder. Ich möchte es in die Welt hinausschreien!

Die rheumatoide Arthritis ist die häufigste entzündliche Gelenkerkrankung. Im deutschsprachigen Raum spricht man auch von der chronischen Polyarthritis. „Chronisch“ bedeutet, dass die Krankheit lange andauert. „Poly“ leitet sich vom griechischen Wort für „viel“ ab und meint hier: Die Krankheit betrifft eine Vielzahl von Gelenken. Aufgrund der internationalen Bedeutung ist der Begriff rheumatoide Arthritis heute üblich.

In Deutschland ist einer von 100 Erwachsenen an dieser Rheuma-Form erkrankt. Frauen sind drei Mal häufiger als Männer betroffen. Die Krankheit kann in jedem Alter auftreten, beginnt aber meistens nach dem 50. Lebensjahr bei Frauen, bei Männern 10 Jahre später. Wenn Kinder erkranken, nennt man dies juvenile idiopathische Arthritis. Aus: rheuma-liga.de

Die äußerliche Anwendung der Urintherapie und Die innere Anwendung der Urintherapie
ergänzen einander, beschleunigen und verstärken die Heilung.
Beachtet bitte unsere Angaben und Hinweise unter den angegebenen Links.
Grüße von Krâja :wink:


Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1172
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Entzündliche Gelenk Prozesse und mehr - EUT

Beitragvon Krâja » 30. Jan 2020, 19:20

GICHT UND HYPERURIKÄMIE
Gicht- Arthritis urica: Die Gicht nimmt bei den rheumatischen Erkrankungen eine Sonderstellung ein. Eigentlich ist sie nämlich eine Störung des Purinstoffwechsels, bei der es ständig zu einem viel zu hohen Harnsäurewert im Blut kommt. Die Harnsäure wird dann nicht mehr in ausreichendem Maße über die Nieren und den Darm ausgeschieden. Deshalb kann sie sehr feste, harte Kristalle bilden. Diese Kristalle lagern sich dann in Gelenken oder auch anderen Geweben ab. Aus diesem Grund wird die Gicht auch als Harnsäurekristallablagerung oder - bei Gelenkablagerung - als Arthritis urica bezeichnet.

Ein gesunder Erwachsener scheidet am Tag ungefähr 400 bis 800 mg Harnsäure über den Urin oder über den Stuhl aus.

Eine Erhöhung der Harnsäurekonzentration im Blut nennt sich in der Fachsprache Hyperurikämie. Ursache der Hyperurikämie kann zum einen eine Überproduktion an Harnsäure sein. Diese Überproduktion kann genetisch bedingt sein und wird dann primäre Hyperurikämie genannt. Sie kann aber auch ohne ersichtlichen Grund (idiopatisch) auftreten. Bei sekundären Hyperurikämien kommt es zu einer Überproduktion z. B. durch exzessive Purinaufnahme, verschiedene Erkrankungen oder auch extreme Muskelarbeit. Eine weitere grundsätzliche Möglichkeit der Hyperurikämie liegt in der verringerten Harnsäureausscheidung. Das ist z. B. bei einer chronischen Niereninsuffizienz, Bluthochdruck, Überproduktion der Nebenschilddrüse und durch die Einnahme verschiedener Medikamente möglich...

Während sauerer Harn bei manchen Erkrankrankungen wie zum Beispiel Gicht schädlich sein kann und man durch die Einnahme bestimmter Lebensmittel darauf achtet, wenig Harnsäure zu erzeugen, benötigt man bei anderen Erkrankungen gerade sauren Harn, um ihre Keime zu zerstören.

Urin in seiner Gesamtheit ist bei weitem mehr als Harnsäure. Er enthält eine Vielzahl lebensnotwendiger Elemente, die durch die orale Wiedereinnahme in beiden Fällen aufgrund ihrer fallspezifischen Ausprägung einen Ausgleich erwirken können.

In unserem Buchauszug lesen wir, dass die Urintherapie zur Behandlung von Gicht verwendet werden kann:

Anwendung der Urintherapie zur Behandlung von u.a. Gicht Dr. Plesch, ein englischer Arzt, setzte in seiner Praxis die natürliche Urinininjektion ausgiebig und mit sehr gutem Erfolg bei einer Vielzahl von Krankheitsbildern ein.

Die Behandlung mit Eigenurin ist indiziert gegen bakterielle oder virale Infektionen und gegen allergische Erkrankungen... Außerdem machen die im Urin enthaltenen hormonellen Endprodukte und Enzyme es wahrscheinlich, dass diese Methode gegen Stoffwechselstörungen wie .. Gicht .. usw. nützlich sein kann".

Dr. Plesch verwendete Injektionen aus frischen Harn. Gleichermaßen lässt sich der Urin auch tropfenweise innerlich anwenden oder trinken. Es handelt sich bei beiden Methode um eine Wiederzuführung des körpereigenen
Serums, das mit der Wiederzufuhr die körperlichen Abwehrkräfte erhöht.

Harnsäure ist nur ein Bestandteil des Urins: Der Urin ist eine äußerst wichtige Körperflüssigkeit, die die medizinische Wissenschaft im Laufe der Jahrhunderte fasziniert hat. Medizinische Wissenschaftler untersuchen den Urin mit enormer Intensität, weil sie im Gegensatz zur Öffentlichkeit wissen, dass er unzählige lebenswichtige Nährstoffe und Tausende von natürlichen Elementen enthält, die jede Funktion des Körpers kontrollieren und regulieren.

Moderne Forschung und klinische Studien haben bewiesen, dass die tausenden von kritischen Körperchemikalien und Nährstoffen, die in Ihrem individuellen Urin landen, Ihre individuellen Körperfunktionen widerspiegeln und, wenn sie wiederverwendet werden, als natürliche Impfstoffe, antibakterielle, antivirale, krebshemmende Mittel, Hormonbalancer, Allergiehelfer usw. wirken (sprechen Sie über die perfekte präventive Behandlung!).

Ein weiterer Grund, warum viele Ärzte die Verwendung der natürlichen Form des Urins betont haben, ist, dass sie keine Nebenwirkungen hat, während synthetische Drogen und Therapien alle Nebenwirkungen haben, von denen viele extrem gefährlich sind.

In Wirklichkeit ist der Beginn der Therapie völlig einfach und schmerzlos. Sie werden die innere Therapie mit extrem kleinen Mengen beginnen. 1 bis 2 Tropfen genügen als erste innere Dosis, und wie die in Kapitel 4 vorgestellten medizinischen Forschungsstudien zeigen (siehe Dr. C.E. Lewis und Dr. N. Dunne), können schon wenige Tropfen therapeutisch sehr wirksam sein. Wenn Sie es vorziehen, können Sie auch eine extrem verdünnte Form des Urins herstellen, die als homöopathisches Urinpräparat bezeichnet wird, das ausgezeichnete Ergebnisse liefert und weder Geschmack noch Farbe enthält.

Nach den Beobachtungen von Dr. Plesch wird die Gicht durch Anwendung der Eigenurin Therapie geschwächt oder zum abklingen gebracht.
----------------

Die äußerliche Anwendung der Urintherapie und Die innere Anwendung der Urintherapie
ergänzen einander, beschleunigen und verstärken die Heilung.
Beachtet bitte unsere Angaben und Hinweise unter den angegebenen Links.
Grüße von Krâja :wink:


   

Zurück zu „Urintherapie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast