Zum Inhalt

Fersenfraktur

Moderatoren: Angelika, Krâja

Rübe123
Beiträge: 31
Registriert: 3. Okt 2016, 05:19

Fersenfraktur

Beitragvon Rübe123 » 24. Nov 2019, 06:16

Hi liebe Freunde,
Ich habe eine Frage und möchte gerne eure Meinung wissen.
Mein Orthopäde will mir auf Grund einer Knochenmessung und meines Bruchs im Sommer
Bisphosphonate verschreiben.
Ich habe aber Angst wegen der Nebenwirkungen und weiss nicht was ich machen soll.
Hat jemand Erfahrung in diesem Bereich.
Ich würde mich freuen wenn ich eure Meinung hören würde.
Viele liebe Grüsse
:wink:


Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 943
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Fersenfraktur

Beitragvon Krâja » 29. Nov 2019, 23:49

Hallo Rübe, ich sag Dir einfach mal, was ich fast 30 Jahre lang gemacht habe... Ich hab mir von meinem Hausarzt mitteilen lassen, was ich habe, dann bin ich zu meinem Homöopathen gegangen, hab ihm das mitgeteilt und ihn gebeten mich homöopathisch zu heilen. Das hat er gemacht und ich war immer in einer bei Weitem kürzeren Zeit wieder gesund als das in der Schulmedizin vorgesehen war.

Du kannst das mit Homöopahie heilen, aber ich empfehle Dir, das bei einem Homöopathen vor Ort machen zu lassen, da es auf Nuancen ankommt, um das richtige Mittel zu wählen, das zu Deiner Gesamtperson passt.

Nimm einen erfahrenen, aber keinen Modehomöopathen und lass dir keine Hunderter und Tausender Potenzen verschreiben .. und meld Dich wieder. Gute Besserung !
Grüße von Krâja :wink:



   

Zurück zu „Urintherapie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast