Zum Inhalt

Blähbauch verschwindet mit Eigenurin...

Moderatoren: Angelika, Krâja

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1171
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Blähbauch verschwindet mit Eigenurin...

Beitragvon Krâja » 8. Jan 2020, 13:09

Seit einigen Jahren stört mich mein Bauch, der immer mal wieder so ausshieht als ob ich hochschwanger sei. Das hast mir schon viele böse Blicke eingebracht, wenn Leute annehmen, dass ich in meinem Alter noch schwanger sei. Sie verschätzen sich zwar regelmässig in meinem Alter, aber dass ich weit über 40 bin, sieht man leider.

Dieser Blähbauch scheint stressbedingt zu sein, kann aber auch durch die sitzende Haltung ausgelöst werden, beides sind Ursachen, die bei mir immer wieder zu beobachten sind. Es gibt ganz unterschiedliche Ursachen, die zu einem Blähbauch führen können, eine Unverträglichkeit gegenüber Milch und Milchprodukten gehört dazu und könnte unter Umständen auch bei mir zutreffend sein, denn ich trinke gerne und viel frische, möglichst natur belassene Milch.

Nun musste ich mir letzthin mal wieder das Leben retten, weil ich den Ausbruch einer Venenthrombose nicht verhindert hatte. Ich sah mich dann, einige Tage später, wie hier berichtet, dazu gezwungen, meinen eigenen frischen Mittelstrahlurin trinken zu müssen, wenn ich denn am Leben bleiben wollte, denn ein Blutgerinnsel hatte sich gelöst und drohte eine Embolie auszulösen. Ich hatte alle Symptome, die einen akuten Notfall aus mir machten.

Urin ist ein Heilmittel, mit dem man sich das Leben retten kann, wenn man es anwendet. Wenn man keine andere Wahl hat, und die hat man in Falle einer bereits vorhandenen Embolie nicht, so schnell kommt kein Notarzt, wendet man es an und betet... Atemgymnastik, laufen, bewusst und ruhig bleiben, ist auch noch sehr wichtig ... und bitte nicht zum gewohnten Beruhigungsmittel, zur Zigarette greifen, denn in diesem Fall kann sie dann tödlich sein...

Mein Urin schmeckte scheußlich, denn ich hatte Fleisch gegessen...

Ich hab in kleinen Schlucken zirka eine kleine Tasse Urin getrunken und am Morgen darauf dieses Vorgehen wiederholt, mit einer Beobachtung, die mir aus der Literatur bereits bekannt ist. Der Blähbauch, den ich nach meiner vier wöchigen sitzenden Tätigkeit hatte, ist wenige Stunden nach dieser 'Rosskur' mit Urintrinken verschwunden. Ich bin derzeit gertenschlank, ich sitze und gehe ungewohnt aufrecht, der Blähbauch ist weg....

Urintrinken und rauchen ist ein Widerspruch, wer Urin trinkt, sollte nicht rauchen. In einem Notfall muss man dieses Risiko nehmen und seinen Urin trotzdem trinken, man trinkt ihn nicht Literweise, es sollte also gut gehen. Urintrinken scheint auch in kleinen Mengen nicht nur sehr wirkungsvoll auf einen akuten Notfall zu wirken und ein Blutgerinnsel im letzten Moment aufzulösen, einen Blähbauch wie von Zauberhand zu beseitigen, es scheint aich ein perfektes Mittel zu sein, um das Rauchen einzustellen.

Ich rauche normalerweise sehr viel. Seit ein paar Tagen rauche ich sehr wenig, also von rund 50 Zigratten am Tag ganz unvermittelt auf 5 Zigaretten am Tag zu kommen, halte ich für eines der vielen Wunder, die Urin schafft ....

Ich empfehle allen, die nicht regelmässig Medikamente, Drogen und Alkohol konsumieren und keine Kettenraucher sind, den Mittelstrahl des eigenen Morgenurins kurweise zu trinken, er scheint wahre Wunder zu bewirken...

https://www.natur-forum.de/forum/viewto ... 57&t=22232

Zuzüglich zum trinken hatte ich meinen gesamten Körper mit 1 Liter uraltem Harn eingerieben und ihn auf der Haut trocknen lassen. Der uralte, vergorene Harn roch überhaupt nicht und meine Haut duftete erstaunlicherweise nach frischem Heu .. das muss man ausprobiert haben, sonst glaubt man das nicht. Nach dieser Ganzkörpermassage mit uraltem vergorenen Urin fühlte ich mich wie neu geboren, die Haut fühlt sich danach erfrischt und völlig sauber an, dieses Gefühl erreicht man mit keinem noch so teuren und noch so viel versprechenden Duschbad.

Die innere Anwendung der Urintherapie kann sinnvoll unterstützt werden durch die äußerliche Anwendung der Urintherapie

Beides sind Anwendungsweisen, die wir hier am Forum noch nicht vorgestellt und auch noch nicht erprobt haben.
Einige von euch machen hier ja mit und wenden ihren Urin an ... ich hätte gerne Meinungen zu Anwendungen mit altem, vergorenen Urin, er soll bei Weitem stärker sein als frischer Harn und noch bessere Ergebnisse zeigen .. wie siehts bei euch aus?

__________

Anmerkung: wir verwenden ausschließlich Mittelstrahlurin.
<< in einem neuen Browsertab, mit Klick auf den Link >> :
Ratschläge zur guten Körper- und Umgebungshygiene entnehme man bitte den Vorschriften zur
Gewinnung von Mittelstrahlurin
Wir verwenden bei der Anwendung der Urintherapie ein sauberes Glasgefäß,
bitte keine Plastik- oder Papierbecher verwenden !

__________

Ah ja und bevor ichs vergesse..

Was die Wirksamkeit der Urintherapie anbelangt, so verwenden wir das meist erforschte und wirkungsvollste Heilmittel der Welt. Wer mehr erfahren möchte, lese das Buch von Martha M. Christy 'Selbstheilung mit Urin: Unsere eigene perfekte Medizin' ... auszugsweise auch bei uns am Forum vorgestellt in diesem Thread: www.natur-forum.de/forum/viewtopic.php?f=57&t=22221
Grüße von Krâja :wink:



   

Zurück zu „Urintherapie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast