Krank? - Eigenurin hilft - Gebrauchsanweisung

Eigenurintherapie

Moderator: Krâja

Antworten
Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1779
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Krank? - Eigenurin hilft - Gebrauchsanweisung

Beitrag von Krâja »

Im Rahmen der medizinischen Forschungsstudien der vergangenen 100 Jahre hat sich die Anwendung von Urin als Segens- und hilfreich bei einer sehr großen Vielfalt von Erkrankungen erwiesen. Psychische Probleme, wie Depressionen mit ihrem Begleit-Komplex, Alzheimer, vorzeitige Alterungserscheinungen, Bauchkrämpfe, Durchblutungsstörungen, Herz- und Kreislaufleiden, Menstruationsbeschwerden, Nierenentzündungen, und vieles mehr, konnten mit der Urin-Therapie von Ärzten geheilt werden. Ärzte und Forscher wenden die Urin-Injektion an, die der oralen Einnahme von Mittelstrahlurin gleichgesetzt ist. Die orale Einnahme ist schonender und kann besser dosiert werden.

Wirkungsweise des Urins
Urin wirkt desinfizierend, antibakteriell, Keim-, Pilz, Viren, Würmer und Mikroorganismen tötend, entzündungshemmend, beugt Eiterbildung vor, es kommt zu keiner weiteren Infektion einer offenen Wunde. Urin ist ein natürliches Antibiotikum, mit hervorragender Wirkung gegen Infektionskrankheiten. Urin stillt den Juckreiz und hat eine Haut beruhigende, entspannende, glättende Wirkung, er wirkt entfärbend auf dunkle Flecken, wie Pigment Störungen, Narben oder Altersflecken. Urin wirkt schmerzstillend mit Tiefenwirkung und heilend, wie hier beschrieben. Die Anwendung von Urin gibt der Haut ihre natürliche Feuchtigkeit und Spannkraft wieder, durch seinen Bestandteil an Harnstoff (Urea), der in heilenden Cremes und Kosmetika auch von der Pharmazie verwendet wird. Urin ist mit seinen weit über 2000 Bestandteilen, es werden nach und nach weitere Bestandteile entdeckt, eines der wertvollsten Heilmittel des Menschen, das universal medizinisch angewendet werden kann. Urin hilft bei sehr vielen Erkrankungen, von denen wir nur einen kleinen Teil bisher am Forum erwähnt haben.


Die in diesem Thread gegebene Anleitung zur Anwendung der Urin-Therapie
kann bei vielerlei Erkrankungen angewendet werden.


__________

Anmerkung: wir verwenden ausschließlich Mittelstrahlurin.
<< in einem neuen Browsertab, mit Klick auf den Link >> :
Ratschläge zur guten Körper- und Umgebungshygiene entnehme man bitte den Vorschriften zur
Gewinnung von Mittelstrahlurin
Wir verwenden bei der Anwendung der Urintherapie ein sauberes Glasgefäß,
bitte keine Plastik- oder Papierbecher verwenden !

__________


Tipps zur Vorgehensweise

Ich schlage vor, dass du die tägliche innere Anwendung von Mittelstrahlurin mit unserer Grundimmunisierung beginnst, in Form von: 1 mal täglich 1 Tropfen(*) frischen Eigenurin unverdünnt, mit einem Tropf-Fläschchen abgemessen, unter der Zunge eingespeichelt und geschluckt. Dies dient zur Eingewöhnung, zur Vorbeugung und zur sicheren Steigerung der körpereigenen Abwehrkräfte. Es kann bereits im Vorfeld vor Erkrankungen schützen oder die Heilung des Körpers mit eigenen Mitteln stimulieren. Man nennt dies die Grundimmunisierung.

Zur Behandlung unterschiedlicher psychischer und physischer Erkrankungen verwendet man innerlich ausschließlich frischen Mittelstrahlurin. Mach das ein paar Tage lang und lies dich in dieser Zeit bei uns am Forum der Urintherapie ein.

Die Urintherapie ist eine ganzheitliche Heilmethode, die in den vergangenen 100 Jahren sehr intensiv medizinisch wissenschaftlich erforscht wurde und nahezu alle Erkrankungen zu heilen vermag, wenn das körpereigene Immunsystem noch in der Lage dazu ist, sich zu wehren. Schul-medizinische Produkte schwächen das körpereigene Immunsystem und verlängern den Heilungsprozess.

(*) Mittelstrahlurin MUSS eingenommen werden, wenn man gesund werden möchte.

Erstverschlimmerung

Es kann hierbei zu Erstverschlimmerungen kommen, die ungefähr drei Tage dauern können. Beobachte dein Gesamtbefinden. Du kannst vorsichtig mit der tropfenweisen Einnahme weiter machen oder sie verringern, also dann alle zwei Tage einen Tropfen anwenden, warte bis dein Körper sich an die Urintherapie gewöhnt hat, das kann unterschiedlich lange dauern.


Zu den Grundlagen der Urintherapie
gehört die Kenntnis des pH-Werts des eigenen Urins,
der von entscheidender Bedeutung für ihre Anwendung ist:

Urin-Ratgeber: Überwachen und balancieren Sie Ihren Ph-Wert aus


... achte und höre auf deinen Körper und übertreibe bitte nicht, Urin ist ein Heilmittel, das heilt, wenn man ihm die Chance dazu gibt...


Bei sehr empfindlichen Personen, die die Einnahme von frischem Urin nicht vertragen,
kann eine homöopathische Aufbereitung des eigenen Urins sehr wirkungsvoll sein.
Wir bieten dazu diese Anleitungen an :

Homöopathie und Urintherapie
Eine Dilution (hom. Verdünnung) kann auch von einem Apotheker gemacht werden.


Die Anwendungsarten des Urins sind vielfältig, ich hab das hier aufgelistet:

Betupfen
Einreibungen und Massagen
Fasten- oder Stärkungskur
Gurgeln
Hautpflege
Haarpackung
Haarshampoo
Haarspülung
Haartonikum
Homöopathische Anwendungen
Inhalieren
Injektion
Instillation
Mundhygiene
Nosoden
Spülungen: Hals-, Nasen-, Ohrenspülungen; Augenspülung; Mundspülung;
Tropfen: Hals-, Nasen-, Ohrentropfen; Augentropfen
Umschläge, Kompressen und Packungen
Urin-Strümpfe
Urinbäder: Voll- und Teilbäder
Urinziehen
Uropotie: Urintrinken
Umschläge/Kompressen
Verbände
Waschungen
Zahnputzmittel
Zusatz des Urins in andere heilende Stoffe (z.B. Heilerde)

Die Möglichkeiten der Urin Anwendungen zu kennen, befreit dich und deinen Körper von der Anwendung einer Vielzahl von chemischen Zusatzstoffen. So kannst Du Urin zur täglichen Wäsche, zur Haar- und Hautpflege anwenden und zu Packungen, Umschlägen und Verbänden bei Verletzungen aller Art. Die äußerliche Anwendung der Urintherapie trägt mit dazu bei, dass sich dein Körper an den eigenen Urin als Heilmittel gewöhnt.

Wenn der pH-Wert deines Urins im richtigen Bereich liegt, solltest du die tägliche Urin Einnahme allmählich erhöhen auf bis zu 5 Tropfen pro Gabe unter der Zunge. Das kannst du nach Geschmack und Verträglichkeit variieren. Man beginnt mit wenigen Tropfen unter der Zunge und erhöht die Einnahme allmählich, je nach Bekömmlichkeit. Man probiert es an und bei sich selbst aus. Nach ein paar Tagen kannst du deinen Urin morgens und abends tropfenweise einnehmen und dann eines Tages dreimal am Tag, morgens, mittags und abends. Wenn Du dann meinst, dass du mehr Urin einnehmen musst, kannst du eine Gabe Urin Tropfen unter der Zunge alle zwei Stunden zu Dir nehmen ... mach es langsam, denn dein Körper muss sich daran gewöhnen. Es treten Entgiftungserscheinungen auf, die sich mit Müdigkeit, Unwohlsein und Übelkeit äußern können.

Wenn du nicht regelmäßig schul-medizinische Medikamente, Drogen, Alkohol verwendest und auch nicht rauchst, kannst du deinen Urin trinken, entsprechend der hier gegebenen Anleitung: Der erste Schluck.

Innere Anwendung der Urintherapie als Zusatz

Ich habe im Thread Die innere Anwendung der Urintherapie eine ganze Reihe von inneren Anwendungsmöglichkeiten der Urintherapie beschrieben, so kann man seinen Urin auch zur Mundpflege, zum Gurgeln, zum Zähneputzen, als Nasen-, Augen-und Ohrentropfen verwenden.

Äußerliche Anwendung der Urintherapie als Zusatz

Ich habe eine ganze Reihe von Anwendungsmöglichkeiten des Urins auf der Haut im Thread Die äußerliche Anwendung der Urintherapie aufgeführt.

Wähle allmählich ein bis mehrere Formen dieser Anwendungen aus, um den Eigenurin mit der Haut in Kontakt zu bringen. Urin brennt auf der offenen Wunden, da er - je nach Ernährung - mehr oder weniger Salz enthält, das ist eine normale Reaktion und vergeht nach einiger Zeit. Bitte nur - wenn überhaupt - mit Wasser nachspülen, keine Seifen oder Duschbäder verwenden. Man lässt den Urin mittels Einreiben auf der Haut einziehen, ohne sich abzutrocknen, man massiert den Urin in die Haut ein, wartet bis der Urin eingezogen ist und kann sich dann ankleiden.

Urin stinkt nicht auf Haut und Haar, man verwendet zum einreiben die nackte Handinnenfläche.

Bei der äußerlichen Anwendung der Urintherapie können alle Arten des Eigenurins verwendet werden, also der frische Mittelstrahlurin und/ oder alter Urin oder uralter vergorener Mittelstrahlurin, aber auch Shivawasser. Die Anwendung der Urinart richtet sich nach dem Alter der Erkrankung und der Wirkung, die der jeweilige Urin auf die äusserliche Erkrankungsform zeigt. Man beginnt mit frischem Mittelstrahlurin, zeigt er nach einigen Wochen keine Wirkung, macht man mit 'altem Urin' weiter, wenn das nach einigen Wochen auch keine Wirkung zeigt, mit 'uraltem vergorenen Mittelstrahlurin' oder wenn noch nicht vorhanden mit Shivawasser. Die Anleitungen stehen in den Links. Man kann die Urinarten mischen und im Wechsel anwenden.

Bei der Therapie mit Urin ist es empfehlenswert, alle künstlichen Kosmetika, Schönheitsmittel, Dusch- und Badezusâtze, Seifen, Shampoos, Lotionen, Gesichtswasser, Rasierwasser, Hautcremes, Deos, nach und nach abzusetzen und durch Anwendungen mit dem eigenen Mittelstrahlurin zu ersetzen. Man mache das bitte langsam nacheinander und beobachte die Reaktionen auf der Haut und das Allgemeinbefinden.


Die äußerliche Anwendung der Urintherapie und Die innere Anwendung der Urintherapie
ergänzen einander, beschleunigen und verstärken die Heilung.
Beachtet bitte unsere Angaben und Hinweise unter den angegebenen Links.


Kombination der Inneren und der äußerlichen Anwendung der Urintherapie zur Verstärkung

Es empfiehlt sich, die innere und die äußerliche Urintherapie zu kombinieren, das es sich um eine Ganzkörperbehandlung handelt, die Haut ist das größte Organ des menschlichen Körpers. Das Zusammenspiel von innen und außen ergänzt sich und verstärkt die Anwendung der Urintherapie. Man muss die Anwendungen nicht gleichzeitig kombinieren, es geht auch im Wechsel. Man achte auf seinen Körper und wende an, was ihm bekommt. Urin soll - außer im Auge - insgesamt nicht verdünnt angewendet werden, das kann zu einer Verschlimmerung der Symptome führen.

Allgemeine Hinweise

Bei Einnahme der Grundimmunisierung von einem Tropfen unter der Zunge können schul-medizinische Medikamente weiterverwendet werden, bis sich ihre Einnahme erübrigt. Man beachte bitte die Hinweise in unseren Threads.

Die Dauer der Therapie ist gebunden an die Art und Schwere der Erkrankung.

Möglichkeiten zur Verbesserung der Urintherapie

Du kannst die Eigenurin-Behandlung selbst unterstützen indem du

- viel an der frischen Luft bist
- dich ausreichend bewegst (Spaziergänge, Sport, kleine Wanderungen)
- biologische Kost zu dir nimmst
- frisches Wasser - ohne Kohlensäure - trinkst
- dir Zeit für dich selbst nimmst
- mit Meditation oder Gebet in dich hineinhorchst

Nach Möglichkeit vermeiden sollte man:

- Stress
- Alkohol
- Drogen
- Nikotin
- Weißmehl und (Industrie-) Zucker
- weißen Reis
- Industrie Salz
- zuviel Fleisch / Fleisch und Wurst sollten - nach Möglichkeit - vermieden werden
- koffeinhaltige Getränke
- kohlensäurehaltige Getränke

Denke immer daran, dass die Behandlung deinen ganzen Körper umfasst.


>>> Tipps und Hilfe zur Anwendung der Urin-Therapie ff. <<<

"Wenn Sie ein schweres chronisches Problem mit Azidose haben (dies ist bei Diabetikern oft der Fall),
sollten Sie nur wenige Tropfen Urin auf einmal verwenden oder ein homöopathisches Urinpräparat einsetzen.
"


Die Urintherapie ist eine sanfte und sichere natürliche Heilungsmethode, ohne Nebenwirkungen und ohne Risiken für die Gesundheit. Aufgrund der Beschaffenheit des körperspezifischen Urins kann es zu einer Linderung der Beschwerden oder zu einer Heilung kommen. Wer dennoch Zweifel oder Ängste hat oder wenn es Unsicherheiten gibt, wende man sich bitte an einen Naturheilkundigen vor Ort.

Kontraindikation

In der Schwangerschaft sollte von der Einnahme von Urin in Form von Urin trinken, Urin als Tropfen in Mund und Nase abgesehen werden, da es in der Geschichte der Urintherapie zwei Mal einen Abortus gab.

Bei regelmäßiger Einnahme von schul=medizinischen Medikamenten, Drogen, Alkohol und Nikotin sollte vom Urin trinken abgesehen
und nicht mehr als 1 bis 5 Tropfen Urin einmal täglich innerlich eingenommen werden, da Rückstände dieser Mittel im Urin eine möglicherweise lebensgefährliche Überdosierung der eingenommenen Medikamente verursachen können. Bei hoher Dosierung in der Einnahme giftiger Stoffe aus den Bereichen Medikamente, Drogen, Alkohol und Nikotin(*) kann auch weniger als 1 Tropfen Mittelstrahl täglich unter der Zunge eingenommen werden, dann macht man diese Einnahme alle zwei Tage oder einmal in der Woche. Es ist bereits die Minimal-Dosierung, aber die Schulmedizin hat zum Teil entsetzliche Folgen auf dem menschlichen Körper, da kommen noch die ganzen Nebenwirkungen und die Wechselwirkungen der Medikamente untereinander hinzu, die das so dringend notwendige körpereigene Immunsystem zerstören können und den Urin zu stark belasten.

(*)Lies bitte auch den Punkt 9) der Hilfestellung zu Anwendung, Dosierung und zum Ausgleich des PH-Werts ff., die besagt, dass die Giftstoffe über den Darm ausgeschieden werden und im Urin nur geringfügige Spuren an Rückständen verbleiben. Die von Martha M. Christy empfohlene tropfenweise Anwendung, die sich allmählich erhöht, kann angewendet werden .. solange du deinen Urin nicht trinkst, wenn du Medikamente oder Drogen einnimmst, wird nichts passieren, achte auf dein körperliches Befinden, auf deinen Blutdruck, auf deine Haut und nimm nicht mehr Urin ein, als du brauchst, um gesund zu werden.


Wissenschaftlich bewiesen: UT - Urin Ratgeber
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1779
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Krank? - Eigenurin hilft - Gebrauchsanweisung

Beitrag von Krâja »

Wenn du eine Krankheit hast, die wir noch nicht in einem unserer Threads am Forum besprochen haben oder Symptome, die dich stören oder ein Arzt Dir nicht mehr weiterhelfen kann, weil du zu alt bist, deine Erkrankung schul-medizinisch unbekannt ist oder nicht behandelt werden kann, bist du in diesem Thread an der richtigen Stelle ...

... was ein Arzt nicht kann, kann dein Urin, denn er trägt die Gesamtinformation zu deinem Körper in sich, mit allen körpereigenen Stoffen, die er sofort anmacht, um sich gegen eine Infektion zu wehren.

Wenn du deinen Urin wieder einnimmst, entspricht das einer Art Eigenblutübertragung oder einer Art Impfung, die wiederholt werden kann, um deinen Körper zu heilen.

Wenn du mehr Information benötigst, als hier am Forum in meinen Threads nachzulesen ist, melde dich einfach bei uns zu Wort. Und wenn du dich erfolgreich mit einer unserer Anleitungen von einer Erkrankung erholt hast, freuen wir uns über ein Feedback, das unseren Lesern dann auch wieder zu Gute kommt, denn vielleicht hat jemand die gleichen Probleme wie du.


>>>Tipps und Hilfe bei der Anwendung der Urintherapie ff.<<<
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1779
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Krank? - Eigenurin hilft - Gebrauchsanweisung

Beitrag von Krâja »

Diese Gebrauchsanweisung gilt bei normalen Erkrankungen, ob sie auch anwendbar ist bei Erkrankungen, die durch eine Gen-Manipulation neuartiger Medikamente der Pharmaindustrie ausgelöst werden, muss ausprobiert werden, dazu kann ich nichts sagen, dazu gibt es - soweit mir bekannt - noch keine Erfahrungen, da solche Versuche an Menschen bisher nicht vorgenommen wurden oder wenn, dann nicht weltweit, so dass eine große Vielzahl Menschen von Folge- und Nebenwirkungen betroffen war.

Einige Folge- und Nebenwirkungen werden allmählich bekannt. Die Betroffenen müssen ausprobieren, ob sie ihren eigenen Urin noch anwenden können und ob die Anwendung hilfreich ist. Wer bei uns liest, kann uns darüber berichten.
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1779
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Krank? - Eigenurin hilft - Gebrauchsanweisung

Beitrag von Krâja »

Ansteckung durch Geimpfte mit Nebenwirkungen
Wir sind aber noch nicht am Ende der Rats, denn - wenn es stimmt, was die neue Wissenschaft besagt, enthält Urin nur ganz geringe Spuren eingenommener Giftstoffe. Das meiste Gift wird über den Darm ausgeschieden, würde also nicht in den Nieren gefiltert, das müsste ausprobiert werden.

Als Lipide wird die Gesamtheit der Fette und fettähnlichen Substanzen bezeichnet. Fette und fettähnliche Substanzen sind urin-löslich, das heißt dass man Urin als Reinigungsmittel gegen Fette verwenden kann, er löst sie auf.

In den Impfstoffen befinden sich Substanzen, die das Blut gerinnen lassen. Es kommt zu einer Vielzahl Erkrankungen, die durch Blut ausgelöst werden, das gerinnt und verklumpt. Urin verflüssigt das Blut und verhindert dadurch, dass das Blut gerinnt, das habe ich selbst auch schon nachgewiesen: viewtopic.php?p=115019#p115019 f.
Krâja hat geschrieben:
6. Jan 2020, 14:09

[...]
"Blutverdünner" gibt es nicht, sie heissen nur so im Volksmund, die Blutgerinnung wird mit diesen 'Blutverdünnern' verzögert oder ausgestellt. All diese schulmedizinischen Mittel haben Nebenwirkungen. Schüssler Salz 4 hat in etwa den gleichen Effekt, aber keine Nebenwirkungen. Die anderen beiden Präparate auch nicht. Man muss viel trinken, um das Blut dünn und fließend zu halten.
[...]
Zu Schüssler Salz 4 Kalium Chloratum kann man sich hier informieren.

Die Einnahme von Schüssler Salzen behindert die Anwendung der Urintherapie nicht.

Gurgeln mit MU und die 1 bis 5 Tropfen-Methode unter der Zunge, so oft wie nötig, können vielleicht ein Gegenmittel bei diesen Impfungen und Ansteckungen darstellen, das müsste ausprobiert werden.

Wenn man davon ausgeht, dass bereits die Anwesenheit von einem Geimpften im gleichen Raum genügt, um sich anzustecken, sollte man alles ausprobieren, was helfen kann, um sich zu schützen.
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1779
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Krank? - Eigenurin hilft - Gebrauchsanweisung

Beitrag von Krâja »

Gesundheiltliche Folgen durch Gesichtsmasken

Gesichtsmasken können eine ganze Reihe von Folgen auf ihre Anwender haben.
Politik und Gesellschaft akzeptieren leider den Befreiungsschein nicht. Das kann sehr erhebliche Schädigungen der Gesundheit zur Folge haben, die wir leider nicht ausgleichen können. Da hilft nur Maske ab, tief durchatmen, möglichst im Freien, auf einer Wiese oder im Wald, bei einem langen Spaziergang, der möglichst täglich erfolgen sollte.

Wir empfehlen als zusätzliche Maßnahme, auch nach der Anwendung von Teststäbchen, die Inhalation von frischem Morgenurin, beispielsweise auch im Verdampfer. Gurgeln mit frischem Morgenurin und die tropfenweise Einnahme von frischem Morgenurin, entsprechend unserer Anweisungen. Zusätzlich können Inhalieren, einatmen von Urin-Dämpfen und das Trinken von Urin durch die Nase einen vorteilhaften Effekt auf die Zirbeldrüse haben. Dazu schlürft/saugt man den Urin durch die Nase ein und lässt in aus dem Mund wieder herauslaufen.


Beachte bitte
unsere Angaben, Hinweise und Kontraindikationen unter diesem Link:

Die innere Anwendung der Urin-Therapie
Grüße von Krâja :wink:

DFNT ..
Antworten