Zum Inhalt

Ingwer Tee- wie lange trinken ohne Pause?

Hier können Sie ihre Tee Rezepte (zum Trinken!) veröffentlichen

Moderator: Angelika

Benutzeravatar
*brigitte*
Beiträge: 1339
Registriert: 2. Sep 2003, 14:56

Ingwer Tee- wie lange trinken ohne Pause?

Beitragvon *brigitte* » 1. Dez 2003, 20:23

Hallo Kräuterfee,

ich habe ein Posting von dir gefunden, wo du gegen kalte Extremitäten Ingwer-Auskochung empfohlen hast und es meinem an MS leidenden Freund empfohlen (er hat aus Durchblutungs- und Nervenleitproblemen ewig eiskalte Beine und musste immer wieder einen ziemlichen "Hammer" dagegen einnehmen). Er hats probiert und ist (genau wie seine Pfleger) total begeistert - seine Beine sind richtig schön warm :D :D :D
Danke dir ganz irrsinnig für deinen Tipp in seinem Namen!!!
Nun ist nur die Frage - muss er hier, wie auch bei Kräutertees, nach 3 Wochen Trinken eine Pause machen oder darf man den Auszug von Ingwer ohne Unterbrechung trinken (was er natürlich tun will, er spart sich ein starkes Medikament!!).

Danke dir schon im Voraus, alles Liebe, Brigitte


Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 4. Dez 2003, 20:51

Hallo Bv,

hier habe ich noch einige Ausführungen zu Ingwer gemacht, falls Du es noch nicht gesehen hast - um zu erklären, Ingwer ist nicht gleich Ingwer ;-)
http://www.natur-forum.de/forum/viewtop ... 4132#14132
Nun endlich danach auch zu Deiner Frage.
Bezugnehmend auf obigen Link:
Die zahlreichen, nach Herkunft gekennzeichneten Ingwer-Handelssorten unterscheiden sich durch den Grad ihrer Schälung, wie durch den Gehalt an ätherischen Ölen, Scharfstoffen usw.
Wirkung pharmakologisch: - das Dir jetzt bekannte Wärmegefühl - aber das Ingweröl besitzt auch stark reizende Eigenschaften und kann auch Hämorrhoidalbeschwerden und Harnzwang bedingen. Wenn Ingwer eingeatmet wird, wirkt es nieserregend und auf der Haut als Rubefaciens (=Hautreizstoff, der eine Rötung verursacht und schleimhautreizend).
Tja und nun kommt wieder meine "Schallplatte" - Dauergebrauch würde ich nicht machen, sondern wechseln.
Bezogen auf Multiple Sklerose:
Fördern der Durchblutung und damit der Erwärmung kann man auch durch Hautbürstung, ansteigenden Fußbäder, Heublumenfußbäder mit Schenkelguß, Wechselschenkelgüsse, Fichtennadelhalbbad- und/oder Dreiviertelbäder erreichen (weil: das Herz darf dabei nicht mit Wasser bedeckt sein) - keine anstrengenden Anwendungen bitte ! Desweiteren Massage, Bewegungs- und Gehübungen. (keine Anstrengungen im Allgemeinen und Vermeidung jegliche Aufregung).
Ach so, je nachdem wie fortgeschritten die MS ist, statt obige Güsse (wegen evt. Schwächung des Patienten sind obige Bäder evt. zu anstrengend, dann Rückenguß mit Vorwaschen und im Sitzen anwenden).
Um die kalten Füße/Beine geht's Dir ja nicht bestimmt nicht allein, da fällt mir auf die schnelle nur Cayenne-Socken ein; ist aber schon spät und nach 12 h Streß gibt mein Kopf nicht mehr allzu viel her :-) (das wärmt ungefähr nach 10-15 min bis knapp zu den Knien/Oberschenkeln schön durch, ohne Nebenwirkungen auf der Haut - nur in den Socken färbt's, geht aber durch Waschen 'raus ;-)
:wink:
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
*brigitte*
Beiträge: 1339
Registriert: 2. Sep 2003, 14:56

Beitragvon *brigitte* » 5. Dez 2003, 17:35

Hallo Kräuterfee,

danke für dein langes und ausführliches Posting - soviel hab ich gar nicht erwartet :P
Meinem Freund gehts nicht mehr so gut, dass er ohne große Probleme Sitzbäder oder Güsse gemacht bekommen kann (wie hört sich denn das an? Stimmt aber doch so??).
Er ist leider schon ganz auf Liegen und "Liegen im Rollstuhl" angewiesen. Und der Versuch mit dem Ingwer (die ganz normalen Wurzeln, die man jetzt aus (angeblicher?) deutscher Ernte bekommt, haben seine Beine zum ersten Mal richtig warm gemacht (und ihn ziemlich glücklich!).
Von diesem Cayenne-Socken höre ich zum ersten Mal (ich hab ihm Dachsfell besorgt, hat aber leider nicht so viel gebracht). Wo krieg ich denn diese Socken??

Jedenfalls schon mal wieder Danke für deine Hilfe und ein schönes Wochenende.. :wink: Brigitte

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 5. Dez 2003, 20:03

Hallo bv,

ganz einfach - Tennisssocken oder warme Baumwollsocken nehmen (ich nehme gern kuschli-mollige) - je Socke in den Sohlenbereich 1 TL Cayennepfeffer reinfüllen, kurz über die Ferse zupacken, etwas schütteln, damit's sich's verteilt - fertig - anziehen und allmählich steigt die Wärme über die Fußsohle nach oben... (sehr gut verträglich, keine Reizungen etc.) - selbst alte Leute sind begeistert und mein Hausarzt auch (er wußte manchmal gar nicht mehr, was er an Salben verschreiben sollte, alles war zu stark oder mit Nebenwirkungen (Hautreizungen etc. verbunden) :)
:wink:
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Aromafee
Beiträge: 32
Registriert: 3. Aug 2003, 23:16

Beitragvon Aromafee » 26. Jan 2004, 23:41

Ha! Das hört sich ja witzig an! :D Das werde ich gleich heute nacht ausprobieren. Wenn das wirklich hilft und keine Hautreizungen verursacht, werde ich es den lieben "Älteren" in unserer Familie weiterempfehlen!
Also hier bekommt man wirklich die besten Tips :) !
Liebe Grüße
Aromafee

bellabella
Beiträge: 1
Registriert: 14. Apr 2010, 19:21

Re: Ingwer Tee- wie lange trinken ohne Pause?

Beitragvon bellabella » 14. Apr 2010, 19:29

Hi, trinke momentan Tee gg. Gicht aus: Bitterklee, Bibernell, Hauhechel, Schlüsselblume, Ehrenpreis und Johanniskraut. Wie lange darf ich den wohl trinken?? Danke für eine Antwort!!


Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5531
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Ingwer Tee- wie lange trinken ohne Pause?

Beitragvon Angelika » 15. Apr 2010, 21:20

Hallo Bellabella,

bei Kräutertees sollte man immer nach 3-4 Wochen eine Pause von einer Woche machen, bis die Beschwerden besser sind.

Viele Grüße
Angelika

Vennhexe
Beiträge: 51
Registriert: 1. Okt 2006, 08:02

Re: Ingwer Tee- wie lange trinken ohne Pause?

Beitragvon Vennhexe » 18. Apr 2010, 19:49

Ingwertee wirkt auf die Blutgerinnung, führt also bei längerer Einnahme zur Blutverdünnung.

Also bitte nicht dauerhaft trinken - immer mal unterbrechen.


LG, die Vennhexe :lol:
Eifelkräuter-Hohes Venn
"Es gibt Dinge, die man sieht, und Dinge, die man nicht sieht. Dazwischen gibt es Pforten......"(William Blake)



   

Zurück zu „Tee“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron