Wunden, Prellungen, Verletzungen - Kolloidales Silber

Kolloidales Silber

Moderator: Krâja

Antworten
Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1527
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Wunden, Prellungen, Verletzungen - Kolloidales Silber

Beitrag von Krâja »

Wunde am Fußrücken - KS

Ich bin heute Vormittag gegen 11 Uhr mit meinem nackten Fuß gegen eine Ecke meiner Holzkiste gelaufen. Das tat fürchterlich weh, die Außenkante meines linken Fußrückens, unterhalb des Knöchels, war betroffen und zeigte einen weißen Streifen von ungefähr 3 cm Länge und 1 cm Breite mit einer leichten Blutung, eine kleine, offene Platzwunde. Unbehandelt wäre es vermutlich eine Entzündung mit einem Bluterguss geworden.

Ich tupfte sofort Kolloidales Silber pur auf die betroffene Stelle, das war sehr kalt. Der Schmerz hörte sofort auf. Die Wunde ist bereits geschlossen, es kam zu keiner Schwellung und zu keinem Bluterguss. Die Stelle ist noch leicht druckempfindlich, tut aber nicht mehr weh.

Hinweise zur Anwendung von Kolloidalem Silber
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1527
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Wunden, Prellungen, Verletzungen - Kolloidales Silber

Beitrag von Krâja »

Alte Wunden oder Wunden, die schlecht heilen oder immer wieder aufgekratzt werden, heilen relativ schnell, wenn man sie mit Kolloidalem Silber einsprüht, das man auf der Haut trocknen lässt. Bereits nach wenigen Tagen bildet sich eine neue Haut, die Wunde wird kleiner und flacher, die Rötung nimmt ab und nach ein paar Tagen ist nichts mehr davon zu sehen, nicht mal eine Narbe...

Dunkle Flecken auf der Haut, die durch Pigmentveränderungen entstanden sind, verblassen bei der Anwendung von Kolloidalem Silber, das man einfach auf die betroffenen Pigmentflecken sprüht und eintrocknen lässt. Bei regelmäßig täglicher Anwendung sind sie nach ein paar Wochen wieder verschwunden, auch dann, wenn sie schon ein paar Jahrzehnte alt sind und im Verdacht stehen, eines Tages eine Ulcus cruris auszulösen...

Die leichte Spannung, die man beim Eintrocknen von Kolloidalem Silber auf der Haut und kurz danach spürt, lässt nach einiger Zeit nach.

Die Einnahme einer kleinen Dosis Kolloidalen Silbers beschleunigt die Abheilung. Eine kleine Dosis sind 1 - 3 Tropfen KS in der
Konzentration von 2 ppm bis 50 ppm, auf nüchternen Magen, auf die Handinnenfläche geben, ablecken und - so lange wie möglich - auf der Zunge behalten.
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1527
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Prellung, Bluterguss, blauer Zeh... - KS

Beitrag von Krâja »

Vor 2 Tagen bin ich mit meiner kleinen Zehe sehr unsanft mit der Schrankecke zusammen gestoßen. Es tat schrecklich weh. Ich habe sehr gejammert, aber weiter nichts gemacht. Es tat den ganzen Tag weh. Abends habe ich mir den Zeh dann angeschaut, er war geschwollen, leicht blau gefärbt und tat noch immer sehr weh. Am nächsten Morgen konnte ich kaum noch auftreten vor Schmerzen, mit dem betroffenen Fuß, und habe dann Kolloidales Silber in der ppm 25 auf dem Zeh aufgetragen und es einziehen lassen. Auf einmal war der Schmerz weg, wie weg geblasen. Ich konnte ganz normal laufen, ganz ohne Schmerzen. Das hatte sich innerhalb von wenigen Sekunden geändert. Der Zeh blieb schmerzfrei, war noch am gleichen Abend abgeschwollen, die Blaufärbung war wieder weg .. sensationell, das muss man wissen.
Grüße von Krâja :wink:

Antworten