Zum Inhalt

Kolloidales Silber

Kolloidales Silber

Moderatoren: Angelika, Krâja

liebling
Beiträge: 16
Registriert: 12. Aug 2007, 18:17

Re: Kolloidales Silber gegen Hautunreinheiten

Beitragvon liebling » 3. Nov 2007, 21:34

hallo,

dein tip habe ich ausprobiert und er fühlt sich sehr angenehm an. da hätte ich auch noch eine frage, was gibt es gegen empfindliche kopfhaut? hast du da einen tip für einen spezielle spülung?

lg und schon einmal danke :)


Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Re: Kolloidales Silber gegen Hautunreinheiten

Beitragvon paul » 4. Nov 2007, 11:44

...Was habe ich falsch gemacht? Soll man das KS mit einem Taschentuch tränken und dann eine halbe Stunde einwirken lassen? Vielleicht war die Einwirkzeit zu kurz, wenn ich das KS nur auf der Haut verdunsten lasse?...
Beides ist möglich: KS auf der Haut verreiben ... oder Kompressen auflegen ... wobei ich letzteres (wegen der längeren Einwirkzeit) empfehlen würde.
... Vielleicht habe ich auch bei der Herstellung was falsch gemacht? Das KS schaut aus wie ganz normales Wasser und schmeckt auch so. Wenn man genau schaut, hat es vielleicht eine kleine graue Trübung.. Ich habe es mit destiliertem Wasser hergestellt und einem Silbergenerator. Ich habe es ca. 45 Min. mit erhitztem dest. Wasser hergestellt.
Das eine Silberstäbchen wurde ganz grau, das zweite Stäbchen nicht...
Um eine qualitativ hochwertige Lösung herzustellen, sollte man 2fach dampfdestilliertes Wasser (gibts in der Apotheke) benutzen und 99,99er Silberstäbchen:
  • bei kaltem Wasser (1 Wasserglas voll) beträgt die Herstellungsdauer ca. 70 Minuten
    bei erwärmtem Wasser (ca. 80 Grad) beträgt die Herstellungsdauer ca. 15 Minuten
Diese lokale Behandlung reicht aber evtl. nicht aus. Vielleicht solltest Du mal einen Heilpraktiker aufsuchen und einen ganzheitlichen Behandlungsansatz (nach vorausgegangener Ursachenforschung) in Erwägung ziehen.
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)

Vitamin-B17
Beiträge: 249
Registriert: 12. Sep 2007, 02:25

Re: Kolloidales Silber

Beitragvon Vitamin-B17 » 4. Nov 2007, 12:45

Danke für die Antwort! :)

Was ist denn mit der Farbe? Das KS hat bei mir eine leicht graue Trübung. Ich habe gelesen, wenn das KS gelb aussieht ist es länger haltbar. Wie kann man KS so herstellen, dass es gelb wird? Weißt Du das?

Ich habe das dest. Wasser mit einem Wasserkocher erhitzt. Ich habe ihn zwar vorher ausgewaschen wegen dem Kalk, trotzdem habe ich festgestellt, dass noch etwas "Rest-Kalk" drin geblieben ist, womit ich das KS erhitzt habe. Heißt also, dass mein KS auch etwas Kalkhaltig ist. Ist das sehr schlimm? Beeinträchtigt das die Wirkung? Und wie lange dauert es ca., bis man Verbesserungen der Haut feststellen kann?
Ich glaube bei mir kommen die Pickel auch von meiner Feuchtigkeitscreme.
Ich habe sehr trockene Haut, deswegen trage ich immer eine Feuchtigkeitscreme auf und davon kriege ich immer leichte Pickel. Egal was für eine Creme ich nehme.
Ich habe also die Wahl zwischen keinen Pickeln und trockener Haut oder feuchte Haut und Pickel. :-?
Nicht so einfach.

Und wegen Heilpraktiker aufsuchen geht nicht. Ich wohne in Österreich, hier gibt es nur Ärzte. Und die behandeln leider nicht ganzheitlich! Wenn ich damit zum Hautarzt gehe bin ich 10 Sekunden bei ihm in der Sprechstunde und dann verschreibt er mir irgendeine Chemiekeule, die das Symptom unterdrückt :x
Heilpraktiker sind in Österreich streng verboten. :eek:

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Re: Kolloidales Silber

Beitragvon paul » 4. Nov 2007, 14:31

...Was ist denn mit der Farbe? Das KS hat bei mir eine leicht graue Trübung. Ich habe gelesen, wenn das KS gelb aussieht ist es länger haltbar. Wie kann man KS so herstellen, dass es gelb wird? Weißt Du das?...
Die leicht graue Farbe ist o.k.
Ich habe das dest. Wasser mit einem Wasserkocher erhitzt. Ich habe ihn zwar vorher ausgewaschen wegen dem Kalk, trotzdem habe ich festgestellt, dass noch etwas "Rest-Kalk" drin geblieben ist, womit ich das KS erhitzt habe. Heißt also, dass mein KS auch etwas Kalkhaltig ist. Ist das sehr schlimm? Beeinträchtigt das die Wirkung?


Nein. Zur äußerlichen Anwendung wäre es sogar o.k., normales Leitungswasser zu benutzen.
Und wie lange dauert es ca., bis man Verbesserungen der Haut feststellen kann?
Ein wenig Geduld solltest Du schon haben. Wenn bis in 3 Wochen nix passiert ist, schlägt die Therapie bei Dir nicht an. Sie bekämpft im Übrigen nicht die Ursachen ... sondern KS eliminiert hier hauptsächlich die Bakterien ... hat also im Wesentlichen eine keimabtötende Wirkung.
Und wegen Heilpraktiker aufsuchen geht nicht. Ich wohne in Österreich, hier gibt es nur Ärzte. Und die behandeln leider nicht ganzheitlich!


In Österreich gibt es Naturärzte ... versuch dort mal Dein Glück!
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)

Vitamin-B17
Beiträge: 249
Registriert: 12. Sep 2007, 02:25

Re: Kolloidales Silber

Beitragvon Vitamin-B17 » 4. Nov 2007, 16:21

"Naturarzt" werden Heilpraktiker in einigen Gebieten der Schweiz genannt.
Hier in Österreich gibt es nur sehr, sehr wenige Ärzte die ganzheitlich behandeln. Der nächste ist in Salzburg, ca. 200 km von hier entfernt.
Und der hat auch saftige Honorarnoten!! In ganz Kärnten gibt es keinen einzigen Naturarzt!! Ich habe schon geschaut. Es gibt nur einige "Wahlärzte" die neben Schulmedizin auch noch Homöopathie oder Akupunktur anbieten, aber das ist auch nur halber Kram. Richtige Naturärzte die ganzheitlich behandeln und auch dementsprechend ausgebildet wurden- fehlanzeige. Wie gesagt, 200 km weit weg.
Ich finde das ist einfach ein Skandal! Im Österreichisch-Deutschen Grenzgebiet gibt es ein ganzes Dutzend Heilpraktiker. Und alle haben zutun, weil so viele Österreicher alle über die Grenze fahren. Eben aus dem einfachen Grund, weil es Naturärzte bzw. Heilpraktiker hier in Österreich einfach KAUM gibt. Das liegt wohl auch an der Erziehung. Den Kindern wird in der Schule ja schliesslich gar nichts anderes beigebracht als Schulmedizin. Die kennen ja nichts anderes, da es keine HPs gibt.
Ist schon ein armes Land. So viel unberührte Natur und dann so gegen Naturmedizin.

Wegen dem Silberwasser: Danke für die Tipps! :D

Vitamin-B17
Beiträge: 249
Registriert: 12. Sep 2007, 02:25

Re: Kolloidales Silber gegen Hautunreinheiten

Beitragvon Vitamin-B17 » 4. Nov 2007, 16:48

hallo,

dein tip habe ich ausprobiert und er fühlt sich sehr angenehm an. da hätte ich auch noch eine frage, was gibt es gegen empfindliche kopfhaut? hast du da einen tip für einen spezielle spülung?

lg und schon einmal danke :)
Hast Du auch Schuppen? Dann versuch mal Klettenwurzelöl.


Vitamin-B17
Beiträge: 249
Registriert: 12. Sep 2007, 02:25

Re: Kolloidales Silber

Beitragvon Vitamin-B17 » 6. Nov 2007, 12:41

Hallo Paul! :)

Da habe ich gleich noch eine Frage: Man soll ja KS nie zusammen mit Vitamin C einnehmen. Wie ist das denn mit der äußeren Anwendung? Wenn ich mir nun 15 Min. Kompressen mit KS auflege und anschliessend dann eine Vitamin C-Creme auftrage, wikt das KS dann nicht mehr?
Und warum ist für die äußere Anwendung auch Leitungswasser gut genug?

Danke,
Christian

Vitamin-B17
Beiträge: 249
Registriert: 12. Sep 2007, 02:25

Re: Kolloidales Silber

Beitragvon Vitamin-B17 » 10. Nov 2007, 14:43

Was hat KS eigentlich im Forum "Sonstiges" zu suchen?
Kolloidales Silber ist ein definitiv ein Naturheilmittel !! Warum steht das dann nicht im Forum für Naturheilkunde? :roll:

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5682
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Kolloidales Silber

Beitragvon Angelika » 10. Nov 2007, 17:03

Vitamin-B17 hat folgendes geschrieben
Was hat KS eigentlich im Forum "Sonstiges" zu suchen?
Kolloidales Silber ist ein definitiv ein Naturheilmittel !! Warum steht das dann nicht im Forum für Naturheilkunde? :roll:
es wurde dorthin geschrieben und uns ist es nicht aufgefallen :???:

ich habe es in Heilverfahren verschoben :ok:

Angelika

Vitamin-B17
Beiträge: 249
Registriert: 12. Sep 2007, 02:25

Re: Kolloidales Silber

Beitragvon Vitamin-B17 » 16. Nov 2007, 20:19

Heute habe ich das kolloidale Silber gegen meine starken Kopfhautschuppen getestet! Das Zeug ist wirklich unglaublich. Nach nur 1 Anwendung (habe es topisch auf die Kopfhaut gesprüht) sind meine Schuppen um ca. 90% zurück gegangen!!
Das ist das Beste Mittel gegen Schuppen was ich je getestet habe!

Es scheint also definitiv gegen Pilze zu wirken.
Dennoch ist mein Pilz (Haut, Darm, im und am ganzen Körper) noch nicht vom KS weg gegangen. Wie lange dauert sowas ca.? Habe gelesen, dass Pilzbehandlungen langwierig sind.

Benutzeravatar
Gingkoblatt
Beiträge: 1055
Registriert: 5. Jan 2007, 14:15

Re: Kolloidales Silber

Beitragvon Gingkoblatt » 16. Nov 2007, 20:45

...Das ist das Beste Mittel gegen Schuppen was ich je getestet habe!

Es scheint also definitiv gegen Pilze zu wirken...
Was ist das für eine Schlussfolgerung? :???:
Gegen Pilzbefall (sofern tatsächlich vorhanden) könntest du es mal mit Aloe vera ergänzend mit Grapefruitkernextrakten versuchen.
Schau mal unter der Suchfunktion zu Pilzerkrankungen und Aloe vera. Angelika ist bestimmt die richtige Ansprechpartnerin zu dieser Pflanze - die Frau ist ein wanderdes Lexikon der Phytotherapie :)
:wink: Gingkoblatt
______________________________________
Nur wo nicht Natur draufsteht, ist auch wirklich Natur drin.

Vitamin-B17
Beiträge: 249
Registriert: 12. Sep 2007, 02:25

Re: Kolloidales Silber

Beitragvon Vitamin-B17 » 16. Nov 2007, 20:50

Danke...
Ist mir schon klar, dass es mehrere Mittel gegen Pilze gibt, aber ich möchte es zuerst mit KS versuchen. Wenn ich jetzt so viel auf einmal nehme weiß ich ja nicht welches Mittel gewirkt hat :D

Vitamin-B17
Beiträge: 249
Registriert: 12. Sep 2007, 02:25

Re: Kolloidales Silber

Beitragvon Vitamin-B17 » 10. Dez 2007, 13:26

Derzeit teste ich Kolloidales Silber ORAL (!!) gegen meinen Hautpilz.
Der Test geht bis Ende Dezember, also genau 1 Monat und ich werde dann Anfang Januar berichten ob es geholfen hat. Mit der topischen Anwendung möchte ich erstmal warten.

Vitamin-B17
Beiträge: 249
Registriert: 12. Sep 2007, 02:25

Re: Kolloidales Silber

Beitragvon Vitamin-B17 » 15. Jan 2008, 20:53

Ich wollte nur kurz berichten, dass ich wie geschrieben im Dezember für 3 Wochen das Silberwasser (oral) sowohl gegen meine Pickel im Gesicht als auch gegen meinen Hautpilz eingenommen habe, sogar in starker Konzentration 500 PPM mehrmals täglich.

Leider hat es weder gegen Pickel, noch gegen den Hautpilz gewirkt.
Keine Reaktion. Es ist noch nicht einmal ansatzweise besser geworden.

Aus diesem Grund werde ich es jetzt zusätzlich topisch (also äußerlich) probieren und Anfang Februar dann wieder hier Bericht erstatten.

Wäre natürlich nett, wenn hier weitere Leute ihre Erfahrungen mit dem Kolloidalen Silber schreiben könnten.

Gruss
Chris :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1251
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Kolloidales Silber

Beitragvon Krâja » 10. Mai 2020, 07:15

Ich hatte rund anderthalb Monate lang eine Lungenentzündung mit einem Blutstau. Unterhalb der Schulter gab es eine schmerzende Stelle in meinem linken Lungenflügel, sehr weit oben. Entweder durch das starke Nasenbluten, das ich auch hatte, oder durch einen Blutstau in der Lunge ausgelöst, kam es - ein paar Tage lang - bei jeder Anstrengung zu einem Reizhusten, bei dem Blut ausgehustet wurde. Der ganze Mund voll Blut und Gewebe. Man erschreckt sich sehr, wenn so etwas passiert. Die Entzündung wurde - nach jedem Bluthusten - weniger und weniger schmerzhaft, ging aber nicht weg.

Letztendlich hab ich dann Kolloidales Silber [aus der Drogerie] angewendet, 15-20 Tropfen auf ein Glas Wasser, schluckweise einige Sekunden im Mund belassen und dann geschluckt, auf nüchternen Magen, morgens, eine Stunde warten mit essen und trinken ...

Bereits nach ein paar Tagen wurde kein Blut mehr ausgehustet, der Husten verschwand, die Entzündung in der Lunge war nach 8 Tagen abgeheilt. Das Nasenbluten ist auch endlich weg. Das ist das glückliche Ende dieser Geschichte: https://www.natur-forum.de/forum/viewto ... 7&start=15

* * * * *

Gewusst wie... ;)
Hinweise zur Anwendung von Kolloidalem Silber
Grüße von Krâja :wink:



   

Zurück zu „Kolloidales Silber“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast