Schwarzkümmelöl in der Küche?

Nigella sativa

Moderator: Krâja

Antworten
Benutzeravatar
Verbene
Beiträge: 157
Registriert: 7. Mär 2006, 13:02

Schwarzkümmelöl in der Küche?

Beitrag von Verbene »

Hallo,

ich vermute mal, daß man Schwarzkümmelöl auch in der Küche verwenden kann, bin mir aber nicht sicher, zu welchen Speisen, Nahrungsmitteln es geschmacklich eigentlich passt. Hab auch nix über die Suchkunktion gefunden.
Über diesbezügliche Anregungen würde ich mich freuen.

Liebe Grüße von
Verbene

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5687
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Beitrag von Angelika »

Hmm,.. Schwarzkümmelöl könnte gut zu Bohnen passen, zu grünen Bohnensalat oder Kohlgerichte. Oder da wo man auch Kümmel verwendet. ;)

Viele Grüße
Angelika

tucke
Beiträge: 125
Registriert: 13. Okt 2005, 21:23

Beitrag von tucke »

Hallöchen,

aber ist das Öl nicht viel zu kostbar, um es in Gerichte zu geben? Ich habe es zufällig neulich beim Türken gekauft, aber nur, um es tropfenweise zu verwenden!
Nach dem Beipackzettel sagte schon der Prophet Mohammad: "Schwarzkümmel heilt alles außer den Tod!"
Man soll täglich 1 TL einnehmen, um die Selbstheilung des Körpers anzuregen.

Na gut, evtl. in den Salat könnte man vielleicht einige Tropfen tun. Das Öl ist ja sehr aromatisch.

Grüße von tucke :D

Benutzeravatar
Verbene
Beiträge: 157
Registriert: 7. Mär 2006, 13:02

Beitrag von Verbene »

Hallo,

ich dachte mir, daß das Schwarzkümmelöl im Essen einfach besser schmecken könnte als pur auf dem Löffel :D
Ja, ich hab es auch vom Türken; laut Beilage wirkt es ja wirklich gegen alles.
Und irgendwo hab ich auch gehört, daß man es auch in der Küche verwenden kann.

Das mit den Bohnen oder zu Kohl könnte passen, danke für den Tipp!

Wenn ich es mir recht überlege, dann könnte man es bestimmt zu orientalisch-asiatischen Gerichten nehmen....
Ich werd mal einiges durchprobieren und dann berichten.

Liebe Grüße
von Verbene

Nini
Beiträge: 11
Registriert: 11. Feb 2007, 15:46

Schwarzkümmel

Beitrag von Nini »

Hallo an alle,
ich muss sagen ich liebe dieses Forum bin fast jeden Tag hier, nutze es in meiner Mittagspause ;)
zum Schwarzkümmel:
ich finde Ihn sehr lecker, benutze ihn täglich mehrmals (als Öl morgens nüchtern), danach im Frischkornbrei, wenn ich Brotbacke, oder Korn koche... ich finde er passt fast überall hin- lecker & sehr gesund.
Ich glaube er hilft mir bei der Linderung meiner Neurofermitis ( unter anderem).
LG
:flower:

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5687
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Schwarzkümmel

Beitrag von Angelika »

Nini hat Folgendes geschrieben
ich muss sagen ich liebe dieses Forum bin fast jeden Tag hier,
schön von Dir, das freut uns :D
zum Schwarzkümmel:
ich finde Ihn sehr lecker, benutze ihn täglich mehrmals (als Öl morgens nüchtern), danach im Frischkornbrei, wenn ich Brotbacke, oder Korn koche... ich finde er passt fast überall hin- lecker & sehr gesund.
Ich glaube er hilft mir bei der Linderung meiner Neurofermitis ( unter anderem).
Und Danke für den Tipp :)

Noch viel Spaß bei uns :lol:

Angelika

Eisenkraut
Beiträge: 4
Registriert: 19. Mär 2007, 15:26

Beitrag von Eisenkraut »

Hallo Nini,

auch von mir danke für den Tip zum Gebrauch des Schwarzkümmelöls.
Ich hab es jetzt mal vorsichtig auf Feldsalat geträufelt und es hat geschmeckt.

Ich würde gerne wieder als Verbene schreiben, aber irgendwas klappt mit dem Einloggen nicht (wie schon im Forum "Sonstiges" beschrieben).

Trotzdem liebe Grüße
von Verbene

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5687
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Beitrag von Angelika »

Eisenkraut-( Verbene )hat Folgendes geschrieben

Ich würde gerne wieder als Verbene schreiben, aber irgendwas klappt mit dem Einloggen nicht (wie schon im Forum "Sonstiges" beschrieben).
Na, es klappt ja wieder, wie ich sehe ;)

Viele Grüße
Angelika

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1372
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Schwarzkümmelöl in der Küche?

Beitrag von Krâja »

Indische grüne Bohnen mit Kartoffelcurry und Schwarzkümmelsamen

Rezept für 4 Personen

3 Esslöffel Oliven Öl
2 TL schwarze Senfkörner (auch weiße aus der Dose)
1 TL Kreuzkümmel-Saatgut
2 Zwiebeln, fein schneiden
250 g grüne Bohnen, ohne Enden, halbiert
200 g Tomaten in Würfel geschnitten
200 ml Wasser
6 Kartoffeln, ohne Schale, gewürfelt und halbgar gekocht
1 TL Kurkuma Puder
1 TL Schwarzkümmelsamen
250 gekochte Kidneybonen oder braune Bohnen
1/2 TL Zucker
frischer Koriander, fein gewiegt
Salz nach Belieben

Ein vegetarisches Hauptgericht, auch als Beilage zu einer indischen Reistafel.

Zubereitung

1. Erhitze das Öl und brate Kreuzkümmel- und Senfkörner an, bis die Kreuzkümmel Körner dunkel werden und der Senf springt.
2. Die Zwiebeln hinzufügen und weich dünsten.
3. Die grünen Bohnen hinzufügen und etwa 2-3 Minuten kochen lassen.
4. Die Tomaten hinzufügen und etwa eine Minute kochen lassen.
5. Wasser, Kartoffeln und braune Bohnen hinzufügen und 10 Minuten zugedeckt kochen lassen.
6. Zucker und Salz hinzufügen, zugedeckt ca. 10 Min. kochen, bis das Gemüse gar ist und eine gebundene Sauce entsteht.
7. Koriander untermischen.
8. Mit kurkuma abschmecken,
9. Mit Schwarzkümmelsamen bestreut zu Tisch geben.
Grüße von Krâja :wink:

-


Antworten