Entzündliche Kontrakturen - Schwarzkümmel hilft

Nigella sativa

Moderator: Krâja

Antworten
Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1471
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Entzündliche Kontrakturen - Schwarzkümmel hilft

Beitrag von Krâja »

Kontrakturen werden durch aktive und passive, manchmal auch schmerzhafte Bewegungseinschränkungen gekennzeichnet, wodurch auch die Funktion des Gelenks eingeschränkt wird. Dabei können alle Bewegungsebenen eines Gelenks betroffen sein; die Bewegung erscheint dabei unharmonisch. Die Einschränkung kann von einer leichten Funktionseinschränkung bis hin zu einer vollständigen Steifigkeit mit Zwangshaltung des Gelenks reichen. Die Übergänge sind fließend. Grundsätzlich können alle Gelenke von Kontrakturen betroffen sein, jedoch treten sie zumeist an den großen Gelenken wie den Schultern, Ellenbogen, Hüft- und Kniegelenken auf.

Entzündliche Kontrakturen sprechen gut auf Schwarzkümmel Anwendungen an.

Wir empfehlen daher eine Kombination der innerlichen und äußerlichen Schwarzkümmel-Therapie als Kur von 3 bis 6 Monaten, die im Bedarfsfall wiederholt werden kann. Erste Verbesserungen treten erst nach 6 bis 8 Wochen auf.

Schwarzkümmel wirkt antibakteriell, antifungal, antioxidativ, antiviral, antioxidativ, Analgetikum, antimikrobiell, Antimykotikum, beruhigend, entkrampfend, gegen Geschwüre, schmerzlindernd entgiftend und zytostatisch, entzündungshemmend, heilend und lindernd, krampflösend, reduziert Entzündungen, regenerierend, Remineralisierung, stimuliert die Zellregeneration, stärkt das Immunsystem, vitalisierend....


Beachte bitte unsere Hinweise zum Kauf von Schwarzkümmelöl,
dessen Qualität von entscheidenter Bedeutung für Bekömmlichkeit und Heilung ist !


Bei Schwarzkümmel kann die gesamte Pflanze verwendet werden, das Kraut und die Wurzel zu Tee, Aufgüssen und Tinktur. Man kann zusätzlich zur innerlichen Einnahme täglich 1 Teelöffel Schwarzkümmel-Samen, ganz oder frisch gemahlen beispielsweise in Hüttenkäse oder Salaten einnehmen.


INNERLICHE ANWENDUNG

Morgens und Abends jeweils 0,56 ml Schwarzkümmeöl trinken.
Man kann das Schwarzkümmelöl mit etwas Honig mischen, um die Wirkung zu verstärken.

Nach jeder Gabe Schwarzkümmelöl sollte ein Glas Orangensaft oder Zitronensaft getrunken werden, da diese Säfte die Aufnahme des Schwarzkümmelöls im Körper verbessern. Bei starkem Aufstoßen kann versuchsweise etwas Olivenöl mit eingenommen werden.

Bei Kindern und Jugendlichen wird die Dosierung nach Lebensalter und Gewicht verabreicht, mehr dazu in unseren Links ganz unten in diesem Posting.

ÄUßERLICHE ANWENDUNG

Einreibungen, Umschläge, Packungen und Teil- oder Vollbäder mit Schwarzkümmelöl, Schwarzkümmel-Aufgüssen oder Tinktur wirken schmerzlindernd und entzündungshemmend.

Hinweise zur Anwendung von Schwarzkümmelöl auf der Haut:
Schwarzkümmelöl kann allergische Hautreaktionen verursachen, das muss vor der kurmäßigen Anwendung auf einer kleinen Stelle hinter dem Ohr getestet werden. Personen mit allergischen Hautreaktionen gegen Schwarzkümmelöl lassen diese äußerliche Anwendung weg und versuchen es mit einem Bad mit Schwarzkümmelöl als Zusatz oder machen nur die Innerliche Anwendung.

Es wird empfohlen, die Therapie mit Schwarzkümmelöl mit dem behandelnden Arzt oder Therapeuten abzusprechen.


Information zum Ankauf von Schwarzkümmelöl und seiner Wirkungsweise
sowie Tipps zu weiteren innerlichen und äußerlichen Anwendungen
und Hinweise zu möglichen Nebenwirkungen,
können den beiden Links unten entnommen werden:



○○○○○○○○○○○○
Innerliche Anwendung von Schwarzkümmelöl
wird verstärkt und verbessert durch
Äußerliche Anwendung von Schwarzkümmelöl
○○○○○○○○○○○○
Grüße von Krâja :wink:

Antworten