Schwarzkümmelöl hilft bei Krebs

Nigella sativa

Moderator: Krâja

Antworten
Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1474
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Schwarzkümmelöl hilft bei Krebs

Beitrag von Krâja »

Schwarzkümmel und seinem Öl werden positive Wirkungen bei Vorbeugung von Krebs und in der Krebbstheerapie selbst zugeschrieben.

Hierzu gibt es eine ganze Reihe von Studien zu den einzelnen Krebsarten, betreffend Lunge, Hepatobiliär, Brust, Bauspeicheldrüse, hämatopoetischer Tumor, Darm, Mund, Plattenepithel an Kopf und Hals, Gliobalstom, Metanom, T-Zell-Lymphome, Psteosarkom und mehr.

Hier ein Link mit weiterführender Information: Zentrum der Gesundheit

Und hier eine Übersicht einiger Studien zu Wirksamkeit von Nigella sativa bei Krebs: Anticancer activity of Nigella sativa.


Dem Wirkstoff Thymochinon aus den schwarzen Samen des Schwarzkümmels kommt bei der Behandlung von Krebs eine wichtige Rolle zu.
Wir sind der Meinung, dass N. sativa für die klinische Entwicklung zunächst für unerreichte therapeutische Anwendungen in Betracht gezogen werden sollte, insbesondere in den Bereichen Onkologie, Neurologie, Rheumatologie, Lungenheilkunde, Infektionskrankheiten und Endokrinologie:
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/28195061/

Bei Krebs sollte man darauf achten, dass die Einnahme zusammen mit Honig erfolgt, der die Wirkung des Schwarzkümmelöls laut Studien zu erhöhen vermag.

Schwarzkümmelöl wirkt schützend bei oxidativem Stress, Entzündungsreaktionen und bei der Karzinogenese.
Es schützt bei der Chemotherapie vor Nebenwirkungen der verwendeten Medikamente, verbessert den Energiestoffwechsel und stärkt den antioxidativen Abwehrmechanismus.

Schwarzkümmelöl besitzt zahlreiche Anti-Krebs Wirkstoffe und kann mit der Apoptose Krebszellen abtöten.

Eine regelmäßige innerliche Anwendung von Schwarzkümmelöl soll das Wachstum von Krebszellen im Darm hemmen, sich aber generell positiv auf alle Krebsarten auswirken. Diese Wirkung wird u.a. auf eine Anregung der Neutrophilen zurückgeführt, weißen Blutkörperchen, die Krebszellen bekämpfen, bevor diese sich zu Tumoren entwickeln. Schwarzkümmelöl schützt und stärkt das Immunsystem.

Bei der Behandlung von Krebs wird bei Erwachsenen eine Dosierung von 3 kleinen Teelöffeln, also in etwa 30 Tropfen täglich, über einen Zeitraum von 8 bis 12 Monaten empfohlen, wobei sich die innerliche Einnahme nach der individuellen Verträglichkeit des Heilöls richtet. Auch hier sollten ein Glas Orangensaft oder Zitronensaft nach der Einnahme erfolgen, um die Aufnahme des Heilöls durch den Körper zu verbessern.

Wie wir wissen, verstärkt die parallele äußerliche Anwendung von Schwarzkümmelöl über die Haut seine Wirkung. Wir haben etliche Möglichkeiten vorgestellt, die auch bei der Behandlung von Krebs zur Auswahl stehen.

Beachte bitte unsere Hinweise zum Kauf von Schwarzkümmelöl,
dessen Qualität von entscheidender Bedeutung für Bekömmlichkeit und Heilung ist !

Es wird empfohlen, die Schwarzkümmel-Therapie mit dem behandelnden Arzt oder Therapeuten abzusprechen.
Von ausschlaggebender Bedeutung für eine Heilung ist es, das richtige Schwarzkümmelöl anzuwenden, es muss kaltgepresst, naturbelassen und umgereinigt sein. Mehr dazu in unseren Hinweisen unter den nachfolgenden Links.


Information zum Ankauf von Schwarzkümmelöl und seiner Wirkungsweise
sowie Tipps zu innerlichen und äußerlichen Anwendungen
und Hinweise zu möglichen Nebenwirkungen,
können den beiden Links unten entnommen werden:



○○○○○○○○○○○○
Innerliche Anwendung von Schwarzkümmelöl
wird verstärkt und verbessert durch
Äußerliche Anwendung von Schwarzkümmelöl
○○○○○○○○○○○○
Grüße von Krâja :wink:

Antworten