Morgellons / Biofilme - Petroleum

Moderator: Krâja

Antworten
Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1721
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Morgellons / Biofilme - Petroleum

Beitrag von Krâja »

Petroleum könnte ein Heilungsansatz bei Morgellons-Erkrankungen sein.
In Frage kommen alle Arten des Steinöls, sowohl Doppelt gereinigte Petroleum als auch das homöopathische Petroleum können angewendet werden. Die homöopathische Anwendung ist innerlich auch für Säuglinge, Kinder und Jugendliche geeignet. Die äußerliche Anwendung müsste bei Säuglingen, Kindern und Jugendlichen anteilmäßig weniger Steinöl enthalten als bei Erwachsenen.


Information zur Erkrankung:
Morgellons (Biofilme)


Wirkungsweise:
Petroleum wirkt antibakteriell, antiviral, tötet Keime und Pilze, es wird auch zur Blutreinigung eingesetzt. Es entfernt pathogene Mikroben und Parasiten aus Blut und Darm. Petroleum (Steinöl) entgiftet, regeneriert und heilt. Es wirkt Juckreiz stillend und schmerzlindernd. Es hilft gegen Schwäche, stärkt das Immunsystem, erhöht die körperliche und geistige Belastbarkeit und führt dadurch zu Abbau von Stress und Spannungen. Außerdem verstärkt es die Vitalität und gilt als Anti-Aging-Mittel.


Benötigt wird:
Caelo gereinigtes Petroleum G 179
(Alternativ: Steinöl, Mumijo oder Tiroler Steinöl)
für die äußerliche Anwendung


sowie Petrolium Rectificatum D 12 oder eine gleiche starke Verdünnung
einer alternativen Version des homöopathischen Petroleums.
für die innerliche Anwendung




Und dann ist das eigentlich ganz einfach. Man liest sich zunächst hier ein:


Weiterführende Hinweise findest du in unserem Thread
Gereinigtes Petroleum Info


und macht sich im Anschluss daran mit diesem Thema vertraut:


Anwendungshinweise findest du hier:
Heilen mit Petroleum


Alles, was man wissen muss, steht in unseren Anleitungen...


Es kann zu einer sehr starken Erstverschlimmerung kommen,
die nicht länger als 3 Tage anhalten sollte.
Man setzt die Behandlung in dieser Zeit, nach eigenem Ermessen, entweder fort oder pausiert sie
und macht dann weiter, wenn es wieder besser geworden ist.
Grüße von Krâja :wink:

Antworten