Wunden Behandlung - Gereinigtes Petroleum G 179

Moderator: Krâja

Antworten
Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1780
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Wunden Behandlung - Gereinigtes Petroleum G 179

Beitrag von Krâja »

Ich habe auf meinem rechten Schienbein eine uralte Wunde, die zwar schon viele Male abgeheilt und vernarbt war, aber immer wieder auf geht. Es handelt sich dabei um eine 2 cm lange, 0,5 cm breite Wunde, die leicht entzündet ist, die umgebende Haut ist gerötet.

Diese Wunde habe ich schon seit ein paar Tagen, sie ist nicht geheilt, eiterte leise vor sich hin, da es bei uns noch sehr kalt war und die Strumpfhose auf der Haut störte. Sie war mit Blut und Eiter auf der Wunde verklebt, daher ist das ein bisschen schlimmer geworden als es normalerweise geworden wäre. Ich habe momentan keine Zeit zu ausgiebigen Urin-Behandlungen, da ich dauernd unterwegs bin.

Aber das trifft sich ganz gut, denn wir wollen doch wissen, ob und wie Gereinigtes Petroleum G 179 wirkt und das erfährt man am besten, wenn man es ausprobiert...

Ich habe die Wunde seit heute nacht einige Male mit Gereinigtem Petroleum G 179 betupft, sie ist kleiner geworden, sie eitert nicht mehr. Gereinigtes Petroleum G 179 brennt nicht auf offenen Wunden auf der Haut.

______________


Weiterführende Hinweise findest du in unserem Thread
Gereinigtes Petroleum Info
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1780
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Wunden Behandlung - Gereinigtes Petroleum G 179

Beitrag von Krâja »

Oh, die Wunde ist ja nur noch ein Viertel so gross wie sie es war, nicht mehr geschwollen, nur noch ganz leicht gerötet.

Ich bin einem Hinweis nachgegangen, wonach man Petroleum unverdünnt auf Watte oder ein Taschentuch gibt, dies auf der Wunde fixiert und drauf lässt, bis die Wunde entweder heiß wird oder zu brennen anfängt, dann muss man es abnehmen, weil die Haut sonst Blasen bildet...

Heiß wurde die Stelle nicht, aber die Wunde fing an zu brennen, also hab ich das Taschentuch abgenommen .. Jetzt sieht das viel besser aus. (Mit der Urin-Therapie im Hinterkopf brauche ich mir bei sowas keine Sorgen zu machen, denn die Urin-Therapie heilt sowas in ein paar Stunden.)
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1780
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Wunden Behandlung - Gereinigtes Petroleum G 179

Beitrag von Krâja »

Mehrfaches auftupfen und einreiben mit Gereinigtem Petroleum G 179 hat bisher keine weitere Änderung ergeben, die Wunde ist trocken, leicht gerötet, 1/4 so groß wie vorher.. keine Abheilung, keine Verbesserung..

(Mit der Urin-Therapie wäre sie längst abgeheilt und verschwunden.)
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1780
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Wunden Behandlung - Gereinigtes Petroleum G 179

Beitrag von Krâja »

Diese kleine uralte Wunde, die seit Jahren immer mal wieder aufgeht, ist eindeutig kleiner geworden. Bei solchen Wunden kann man Petroleum ohne Probleme anwenden.

Ich hatte aber unlängst zwei wunde Gehörgänge, durch ein Ekzem, das wieder aufgeblüht war und eine frische offene Wunde am Oberschenkel. Beides habe ich mit je einer Gabe Petroleum behandelt, mit dem gleichen Erfolg bei beiden Malen: ein höllisches Brennen mit irren Schmerzen.

Bei den Gehörgängen habe ich die Behandlung mit Petroleum fortgesetzt, bei der Wunde am Oberschenkel nicht. Beides wird noch weiter behandelt, die Gehörgänge mit Petroleum, die Wunde am Oberschenkel mit Urin, der bei dieser tiefen Fleischwunde anfangs ebenfalls stark brannte, nicht ganz so stark wie Petroleum. Möglicherweise hängt es auch davon ab, wo man eine Wunde hat, an den Fußsohlen, an den Zehen .. die sehr abgehärtet sind oder auf einer Stelle, die sehr empfindlich ist.

Bei frischen, offenen Wunden rate ich eher davon ab, Petroleum anzuwenden. Es desinfiziert die Wunde, aber es brennt höllisch.
Grüße von Krâja :wink:

Antworten