Weidenrinde blutverduennend??

nur für Kräuter & Pflanzen die Heilwirkung besitzen

Moderatoren: Angelika, MOB

Antworten
DieSammelnde
Beiträge: 6
Registriert: 15. Jun 2009, 11:46

Weidenrinde blutverduennend??

Beitrag von DieSammelnde »

Bin heute mit schlimmen Regel-und Kopfschmerzen aaufgewacht und hab mir ueberlegt,einen Weidenrindentee zu trinken. Der hilft so super gegen meine Kopfschmerzen. Aber wie ist das eigentlich mit der Blutverduennung? Ist die Wirkung der Weidenrinde da gleich wie bei ASS? Oder wirkt die pflanzliche Salicylsre anders? Will halt nicht verbluten heute....grins....

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5703
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Weidenrinde blutverduennend??

Beitrag von Angelika »

Hallo Sammelnde,

von einer Tasse Weidenrindentee wirst du nicht gleich verbluten, er wirkt auch blutverdünnend.
Da der Wirkstoff aber in natürlicher Form vorkommt, ist er für den menschlichen Organismus verträglicher und man kann gut dosieren!

Alles Gute
Angelika

DieSammelnde
Beiträge: 6
Registriert: 15. Jun 2009, 11:46

Re: Weidenrinde blutverduennend??

Beitrag von DieSammelnde »

Danke Angelika.
Das mit dem Verbluten war auch nicht so ernst gemeint, aber AAS waehrend der Mens kommt bei mir nicht so gut und da ich ja jetzt auch sehr viel sammle und das Gesammelte wo es geht durch Chemie ersetzen moechte,war mir das wichtig.....setz mir jetzt gleich mal ne Tasse Tee an und hoffe auf einen schmerzfreien Tag

Antworten