Zum Inhalt

Brahmi - Tee (Bacopa monnieri)?

nur für Kräuter & Pflanzen die Heilwirkung besitzen

Moderatoren: Angelika, MOB

Katerle
Beiträge: 4
Registriert: 30. Aug 2007, 06:40

Brahmi - Tee (Bacopa monnieri)?

Beitragvon Katerle » 30. Aug 2007, 06:52

Hallo, ich hab jetzt eine Brahmi Pflanze.
Hat jemand Erfahrung mit Verwendung und Wirkung?
Grüsse
Katerle


Nina 68
Beiträge: 8
Registriert: 20. Jun 2007, 12:49

Re: Brahmi

Beitragvon Nina 68 » 1. Sep 2007, 21:44

Hallo Katerle ! :D

Man kann Brahmi als Tee trinken oder jeden Tag 2-3 Blätter essen ( sehr bitter :-? ).
Sie verbessert die Konzentrationsfähigkeit, Leistung, Gedächtnis, Asthma und Rheuma.
Ich hoffe das hilft dir etwas weiter.

Liebe Grüße
Nina :wink:

Katerle
Beiträge: 4
Registriert: 30. Aug 2007, 06:40

Re: Brahmi

Beitragvon Katerle » 2. Sep 2007, 12:27

Hallo Nina,
danke für Deine Antwort.
Ich ess jeden Tag ein kleines Stängelchen - mehr ist noch nicht drin, weil die Pflanze noch ein Pflänzchen ist - aber ich denke schon an Vermehrung.
Bis jetzt merk ich nich nix, aber 4 Tage sind offenbar auch noch zu kurz um was zu bemerken.
Grüsse
Katerle

Wasser
Beiträge: 4
Registriert: 26. Sep 2007, 18:54

Dosierung bei selbstgezüchteten Brahmi (Bacopa monnieri)?

Beitragvon Wasser » 26. Sep 2007, 18:57

Hi, ich habe ne Frage. Ich habe genügend Brahmi (Bacopa monnieri) oder kleines Fettblatt genannt gezüchtet. Nur weis ich nicht wie viel ich davon zu mir nehmen kann weil, sie ist ja leicht giftig. Ich habe jetzt täglich 2x mal 4 cm lange Triebe gegessen. Reicht das oder kann ich mit ruhigem Gewissen mehr essen. Wenn ja wie viel? Kann mir einer Pi mal Daumen sagen wie viel Triebspitzen und in welcher Länge ich am Tag Brahmi essen kann?

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5641
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Dosierung bei selbstgezüchteten Brahmi (Bacopa monnieri)?

Beitragvon Angelika » 27. Sep 2007, 21:42

Hallo Wasser,

herzlich willkommen bei uns im Forum :D

Von dem Fettblatt werden meistens Pflanzenauszüge (alkoholische Auszüge) hergestellt oder als Tee zubereitet . Man sollte pro Tag nur 2-3 Blättchen von der Pflanze essen, da sie sehr bitter ist und auch nur über 6-8 Wochen.

Viele Grüße
Angelika

bergopal
Beiträge: 87
Registriert: 10. Apr 2009, 10:31

Brahmi-Tee <> Gedächtnis?

Beitragvon bergopal » 3. Dez 2012, 17:07

Hallo!

Ich habe gehört, daß Brahmi-Tee die Gedächtnisfunktion
wieder verbessern kann. Kann mir das Jemand aus Erfahrung
bestätigen?

Grüße
Sic me servavit Apollon-So hat Apollo mich gerettet!


brittlee
Beiträge: 2
Registriert: 14. Dez 2012, 06:08

Re: Brahmi - Tee (Bacopa monnieri)?

Beitragvon brittlee » 14. Dez 2012, 06:09

Warum Bittersalz, wenn gar nicht bekannt ist, ob überhaupt ein Magnesiummangel vorliegt?

summenderolltreppen
Beiträge: 3
Registriert: 30. Nov 2015, 07:57

Re: Brahmi - Tee (Bacopa monnieri)?

Beitragvon summenderolltreppen » 30. Nov 2015, 08:14

Hallo,

ich hatte auch früher Brahmi mal pur probiert, weil ich ziemliche Probleme mit der Konzentration hatte, sodass ich mich teilweise an Dinge nicht erinnern konnte, die nur ein paar Stunden vorher passiert sind. Ich konnte des Geschmack absolut nicht leider, da das natürlich super bitter schmeckt. Ich hab mich dann auf die Suche gemacht nach Produkten, die Brahmi enthalten. Aber irgendwie sind wir da in Deutschland echt schlecht dran. Habe lange nichts gefunden, aber irgendwann dann Neuronade entdeckt. Da sind neben Brahmi auch Gingko, Rosenwurz und weitere Pflanzenextrakte drin. Seit ca. einem Jahr nehme ich das täglich und meine Probleme mit dem Gedächtnis sind fast vollständig weg. Ich bin echt froh, das gefunden zu haben und kann es nur allen weiterempfehlen! Gibt's in jeder Apotheke oder auf deren Webseite zu kaufen:

LG, Sabine

Karl89
Beiträge: 6
Registriert: 15. Mai 2016, 11:20

Re: Brahmi - Tee (Bacopa monnieri)?

Beitragvon Karl89 » 15. Mai 2016, 11:33

Cool, ich bin auch vor kurzem über einen befreundeten Arzt auf Neuronade gestoßen. Also ich finde es wirkt super und schmeckt total gut, bin echt begeistert und vor allem ist es ohne künstlihce Zusätze. Natur pur.. bin echt dankbar, dass dieser Trend in Deutschland mehr hin zum Natürlichen endlich kommt.

Hier dir ---Werbung...
So sieht das ganze dann aus. Schmeckt bisschen wie Früchtetee, bloß noch intensiver finde ich :-)



   

Zurück zu „Kräuter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast