Zum Inhalt

galle

Suche hilfe, was tun gegen ...
Keine Frauenprobleme !

Moderator: Angelika

sanara
Beiträge: 83
Registriert: 22. Feb 2014, 22:53

Re: galle

Beitragvon sanara » 2. Jul 2015, 12:51

:wink: hallo kraja

danke für deinen rat.
werd es mit urin probieren.
schaden kann es nicht.
da ich auch immer starken juckreiz im hals habe,bedingt durch eine milbenallergie.

das mit der ausleitung muss ich lassen.
öl,marinendistel ,kurkuma und artischocke haben den stau erst ausgelösst.

reis kann ich seit meiner magen op nicht mehr essen.
mein mageneingang ist sehr verengt.
ich probiers mal mit dinkel und haferkleie,hat ich auch bei euch gelesen.

:danke: das es euch gibt lg sanara


Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 918
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: galle

Beitragvon Krâja » 2. Jul 2015, 23:52

Hallo Sanara,

neben dem Tipp von Beate, "auf nüchternen Magen 1-2Eßl Olivenöl, das 12 Tage lang", zusätzlich Gurgeln (so lange wie möglich, am besten 20 Minuten) und inhalieren mit frischem Mittelstrahlurin, kannst Du es auch mit Urinkauen probieren, das geht genauso wie Öl kauen, nur anstatt Öl nimmt man frischen Mittelstrahlurin, bewegt ihn im Mund, zieht ihn durch die Zähne ect. dazu gibts hier am Forum einen Link, schau mal bei der Suche nach, wenn Du nicht weißt, wies geht. Auch bei Urin soll man es ungefähr 20 Minuten lang machen ..

So wenig wie möglich Urin schlucken, immer ausspucken.

Lies auch mal hier: http://www.natur-forum.de/forum/viewtop ... 86#p107027 Avocadokerne sollen bei Gallen- und Leberproblemen helfen, Löwenzahn hilft mit Sicherheit auch.

Gute Besserung :wink:
Grüße von Krâja :wink:

sanara
Beiträge: 83
Registriert: 22. Feb 2014, 22:53

Re: galle

Beitragvon sanara » 3. Jul 2015, 23:08

hallo kraja,

danke für deine tipps und die gute besserung.
werde es mit löwenzahn ausprobieren.
ich habe noch getrocknete wurzeln und eingefrorene blätter da.
zusätzliche ausleitungsversuche lasse ich erst mal,meine öl usw.

erst mal sehen was montag rauskommt.
da muss ich zum ultraschall,blut und urintest.

lg sanara :wink:

Benutzeravatar
Beate
Beiträge: 1121
Registriert: 24. Jun 2002, 02:00

Re: galle

Beitragvon Beate » 5. Jul 2015, 18:32

hallo kraja,
erst mal sehen was montag rauskommt.
da muss ich zum ultraschall,blut und urintest.
Ich drücke Dir die Daumen und wünsche Dir alles erdenklich Gute!

Beate :wink:

sanara
Beiträge: 83
Registriert: 22. Feb 2014, 22:53

Re: galle

Beitragvon sanara » 6. Jul 2015, 22:55

hallo beate ,

danke für deine guten wünsche. :wink:

die sono hat eine fettleber ergeben.
das hat ich schon mal, war dann aber wieder weg.
pankreas und nieren sind in ordnung.
die milz konnte er nicht einsehen.
blut und urin muss ich abwarten.

meine unvertäglichkeiten habe ich auch angegeben.
er meinte ich soll es mal mit gepulverten marindistelsamen und
broccoli-xtrakt probieren.

weiss jemand wie man broccoli trocknet,die röschen oder die blätter.
das extrakt ist mir zu teuer.

ernähren tue ich mich fettarm und gemüsereich.
wo hab ich das wieder her?
alkohol trink ich selten und wenn dann nur selbergemachte hildegard-weine.

lg sanara

Benutzeravatar
Beate
Beiträge: 1121
Registriert: 24. Jun 2002, 02:00

Re: galle

Beitragvon Beate » 7. Jul 2015, 11:20

weiss jemand wie man broccoli trocknet,die röschen oder die blätter.
das extrakt ist mir zu teuer..
Möglichkeiten sind hier:
Dörrautomat, Backofen oder einen trockenen und gut durchlüfteten Ort wie Speicher oder so( falls es das bei Dir gibt).
siehe z.B. auch Anregungen hier:
http://www.zdf.de/volle-kanne/tipps-zum ... 80404.html
http://www.ernaehrungsberatung.rlp.de/I ... enDocument
ernähren tue ich mich fettarm und gemüsereich.
wo hab ich das wieder her?
alkohol trink ich selten und wenn dann nur selbergemachte hildegard-weine.
Was ist mit Milch- und Käseprodukten? Achtest Du dort auf den Fettgehalt? Meine Mutter wunderte sich auch immer woher sie die Fettleber hatte, dann irgendwann kamen wir drauf, dass sie sich zwar gut, aber was den Käse bzw. die Käse- u. Milchprodukte anging doch sehr fetthaltig ernährte.

Schau mal was ich hier per Zufall noch gefunden habe:
Kurkuma zerstört kranke Zellen: http://www.fid-gesundheitswissen.de/pfl ... ke-zellen/

Wünsche Dir viel Erfolg!

Beate :wink:


sanara
Beiträge: 83
Registriert: 22. Feb 2014, 22:53

Re: galle

Beitragvon sanara » 8. Jul 2015, 00:12

hallo beate,

danke für deine links.
vorallem für das video,es ist sehr aufschlussreich. :danke:

milch trinke ich keine mehr.
aber käse und jogurt esse ich sehr gern.
das werde ich nun auch lassen.
danke für den tipp.

nur was mich stutzig macht,dieser oberbauchschmerz.
er schnürt mich rundrum wie ein gürtel ab.
eine fettleber allein,kann doch das nicht auslösen.

artischocke,marindistel ,öl ,kuruma,usw als ausleitungsversuch, bescherte mir gelben galle-abgang .
verbunden mit oberbauchkrämpfen , übelkeit und noch einige symptome.


gallreflux hat man 2013 auch festgestellt.
die antwort des gaströnterologen,manche hätten das.

mal sehen was die blutauswertung bringt.

lg sanara :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 918
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: galle

Beitragvon Krâja » 8. Jul 2015, 11:58

artischocke,marindistel ,öl ,kuruma,usw als ausleitungsversuch

Hallo Sanara,

was bedeutet usw, was hast Du denn noch alles eingenommen und was genau wolltest Du ausleiten? Gallensaft ist nämlich gelb, ganz ohne Zutun, der ist immer gelb und Kurkuma färbt gelb. "artischocke,marindistel ,kuruma" klingt sehr gesund, also was verstehen wir unter "usw" ?
Grüße von Krâja :wink:

sanara
Beiträge: 83
Registriert: 22. Feb 2014, 22:53

Re: galle

Beitragvon sanara » 8. Jul 2015, 23:36

hallo kraja,

kurkuma löst bei mir krämpfe,übelkeit und durchfall aus.
das sagt mir das ich irgendwo eine vesteckte verengung oder noch ein stein habe.
genauso erging es mir mit oliven-grapefruit-öl.
auch die anderen pflanzen die ich aufgezahlt habe,vertrag ich nicht.
ich weiss das sie gesund sind,aber die nebenwirkungen bei mir sind zu stark.
kurkuma färbt,daß ist mir klar.

aber unabhangig vom stuhl ,gelbe galle flüssig kommt nicht von kurkuma.
auch bei der oliven-grapefruitkur habe ich koliken bekommen.

alle pflanzen auf einmal habe ich nicht genommen.
immer erst einen versuch nach dem anderen.

ich habe vesucht eventuelle steine auszuleiten.

lg sanara

Benutzeravatar
Beate
Beiträge: 1121
Registriert: 24. Jun 2002, 02:00

Re: galle

Beitragvon Beate » 9. Jul 2015, 06:53

Ich habe vesucht eventuelle steine auszuleiten.

lg sanara
Guten Morgen Sanara,

leider habe ich nicht viel Zeit. Jedoch, falls es Dir um Steine auflösen geht, gebe ich Dir hier einen Tipp . - Gib mal in der Suchmaske "Maisbarttee" ein. Das Thema war in der Vergangenheit mehrfach da und auch ich hatte schon einiges über "Steine auflösen" und ähnliches geschrieben. Vielleicht findest Du was, das Dir entgegen käme?

Dir einen schönen Tag und gute Besserung!

Beate :wink:

sanara
Beiträge: 83
Registriert: 22. Feb 2014, 22:53

Re: galle

Beitragvon sanara » 9. Jul 2015, 07:45

hallo beate,

vielen dank für den tipp. :)
ich hab sogar jemand der mais unbehandelt anbaut.
das werd ich auf alle fälle probieren.

lg sanara :danke:

Benutzeravatar
Beate
Beiträge: 1121
Registriert: 24. Jun 2002, 02:00

Re: galle

Beitragvon Beate » 10. Jul 2015, 22:20

ich hab sogar jemand der mais unbehandelt anbaut.
das werd ich auf alle fälle probieren.
Hallo sanara,
das ist schön. Gib Bescheid wie das läuft.
Ich wünsche Dir viel Erfolg!

Beate :wink:

Benutzeravatar
MathiasFuchs
Beiträge: 34
Registriert: 23. Okt 2013, 23:18

Re: galle

Beitragvon MathiasFuchs » 15. Jul 2015, 14:03

Hello!

Bei Problemen mit der Galle siehe dort. Meiner Meinung nach ist Löwenzahn eines der am meisten unterschätzten Heilmittel der Natur.

Die meisten Leute sind eher immer nur genervt, wenn sie auf Löwenzahn stoßen, dabei kann man soviel Gutes damit machen.

Sonnenstaub
Beiträge: 16
Registriert: 14. Aug 2015, 15:02

Re: galle

Beitragvon Sonnenstaub » 18. Aug 2015, 22:15

gegen die Schmerzen, sofern sie kolikartig auftreten, hilft die Nr.7 der Schüssler Salze sehr gut.Einfach ein paar Tablettchen in heißem Wasser lösen und trinken!Viel Erfolg und gute Besserung!

sanara
Beiträge: 83
Registriert: 22. Feb 2014, 22:53

Re: galle

Beitragvon sanara » 5. Sep 2015, 16:52

:wink: hallo,möchte mal wieder berichten.

sonnenstaub und mathias.
vielen dank für eure tipps.
löwenzahn getrocknet und eingefroren benutz ich .

@beate,
danke für deinen tipp mit dem maisbart.
mein hämathologe hat mir gesagt ,daß ich ihn
sogar auf lange sicht trinken kann.
manchmal mische ich ihn auch mit schafgarbe.
schaden tut er nicht,er entwässert auch stark.
aber helfen tut er bei meinen oberbauch-beschwerden noch nicht.

als mein hämathologe meinen magenspieglungsbefund mit dem gallreflux gelesen hat,
riet er mir zu udc.
er sagte zu mir wenn ich nicht wieder eine hernie erleiden will,soll ich die udc
besser nehmen.

sogar mein knoblauchgetränk soll ich weiter nehmen.
ich habe eine leichte verkalkung in der bauchaorta.

https://www.diagnosia.com/de/medikament ... 0-mg-hexal

nach zögern ,nehm ich nun 2 udc am tag.
der druck im linken ob lässt nach ,aber rechts tut sich noch nicht viel.

mein hämathologe ist auch internist.

ein http://gallenblase.gesund.org/krankheit ... yndrom.htm soll ich haben.
die symptome passen auf mich .

lg sanara



   

Zurück zu „Naturheilkunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron