sehr starke Menstruationskrämpfe

Rund um die Probleme der Frau

Moderator: Angelika

SteffenH
Beiträge: 52
Registriert: 25. Feb 2016, 20:50

Re: sehr starke Menstruationskrämpfe

Beitrag von SteffenH »

Grüß Euch!

Ich kann Euch jetzt nicht genau sagen, ob es da vielleicht irgendwo einen Zusammenhang gibt, aber seit meine Partnerin von den Tampons weg ist, haben sich ihre Krämpfe bei der Menstruation deutlich gebessert.

Ich habe ihr mal vorgeschlagen, dass sie eine Menstruationstasse kaufen soll, weil ich darüber mal vor einiger Zeit etwas im Internet gelesen habe und ich von ihr weiß, dass sie die Tampons schon längere Zeit genervt haben.

Benutzeravatar
Monissida
Beiträge: 17
Registriert: 2. Nov 2016, 13:54

Re: sehr starke Menstruationskrämpfe

Beitrag von Monissida »

Hallo
ich hab mal den Tipp bekommen, dass Bewegung hilft... Bei mir hat das nicht funktioniert, aber vielleicht ja bei dir!
Ich hab auch immer ganz fürchterliche Schmerzen und komme manchmal nicht ohne Schmerztablette über den Tag!
Viele Grüsse,
Monissida

Benutzeravatar
Strandkorb
Beiträge: 15
Registriert: 20. Jun 2016, 11:24

Re: sehr starke Menstruationskrämpfe

Beitrag von Strandkorb »

Ich kenne das, mir geht es seit meinem 13. Lebensjahr ganz genauso. Ich hab auch ewig mit diesen Schmerzen zu kaempfen gehabt, teilweise sogar so extrem, dass ich nicht in die Schule/spaeter Arbeit gehen konnte. Ich hatte sogar bis vor ca. einem Jahr noch richtig damit zu tun. Dann war ich mal (wegen was ganz anderem) bei einer Ernaherungsberaterin die meinte das es auch viel mit der falschen Ernaehrung zu tun haben kann. Sie riet mir dazu mal Weight-Watchers zu machen. Gar nicht wegen der Abnahme, sondern nur zur Umstellung des Essens (es gibt bei WW auch einen Plan um sein Gewicht zu halten). Und das hat mir wirklich gut geholfen. Es ist nicht so, dass alle Schmerzen weg sind, aber es geht mir wesentlich besser. Vielleicht kann das auch dir Liderung bringen?

Renate0905
Beiträge: 10
Registriert: 26. Dez 2016, 21:41

Re: sehr starke Menstruationskrämpfe

Beitrag von Renate0905 »

Ich plage mich auch schon 3/4 meines Lebens mit diesen furchtbaren Schmerzen herum. :(

Was mir regelmäßig Linderung verschafft sind die folgenden Dinge: ein warmes Bad, Füße hochlegen, Wärmflasche oder Körnerkissen auf den Unterleib, Ruhe, Tee, viel Schlaf, Magnesiumtabletten und Spazierengehen.

Ich hasse es ebenfalls Schmerztabletten zu mir zu nehmen und lehne es ab so lange ich es aushalte. Über dieses Forum lese ich mich mehr und mehr in andere, gesündere Alternativen ein und habe Hoffnung, dass die Hinzunahme von dem ein oder anderem Wunder wirken kann.

Benutzeravatar
Tedi
Beiträge: 11
Registriert: 3. Jan 2017, 16:23

Re: sehr starke Menstruationskrämpfe

Beitrag von Tedi »

Bei mir wechselt es sich immer ab, manchmal geht es besser manchmal schlechter. Ich habe auch das Gefühl das das durch äußere Faktoren wie Stress auch recht stark beeinflusst wird.

mami1000
Beiträge: 8
Registriert: 13. Mai 2017, 16:06

Re: sehr starke Menstruationskrämpfe

Beitrag von mami1000 »

Moin zusammen,

ich kann euch nur Mönchspfeffer ans Herz legen, seitdem ich das gefunden habe, sind meine Bauchkrämpfe nicht mehr so stark. Übrigens scheint das sogar erwiesen:
"Bereits 2 Wochen nach der regelmäßigen Anwendung ist eine Besserung der Symptome bemerkbar. Durch die antimikrobielle Wirkung des Mönchspfeffers werden mögliche Entzündungsherde beseitigt und Bakterien sowie Pilze bekämpft. Weil Mönchspfeffer die entgleiste Hormonlage ausgleicht, bessern sich die Krämpfe und die Kopfschmerzen. "
(Quelle: http://www.moenchspfeffer.de/praemenstruelles-syndrom/)

Wollte euch dieses Mittel und die Wirkung auf mich nicht vorenthalten!

Wandelröschen
Beiträge: 10
Registriert: 21. Aug 2017, 15:16

Re: sehr starke Menstruationskrämpfe

Beitrag von Wandelröschen »

Hallo!
Vielleicht probierst du es mal mit Mönchspfeffer? Hat bei einigen meiner Freundinnen sehr geholfen! Und man bekommt es auch ganz einfach in der Apotheke oder im Online-Shop zu kaufen :)

Crusorzur
Beiträge: 31
Registriert: 23. Jun 2017, 12:45

Re: sehr starke Menstruationskrämpfe

Beitrag von Crusorzur »

Konnte es den jetzt helfen? Oder hast du noch immer Beschwerden.

Benutzeravatar
Sven33
Beiträge: 17
Registriert: 18. Aug 2018, 06:13

Re: sehr starke Menstruationskrämpfe

Beitrag von Sven33 »

Guten Morgen,

ich kenne viele Frauen die das gleiche Problem haben. Hat das mit dem zunehmenden Alter zu tun ?

LG Sven33
Sven33

Eva91
Beiträge: 5
Registriert: 30. Jan 2019, 21:46

Re: sehr starke Menstruationskrämpfe

Beitrag von Eva91 »

Hallo zusammen, der bruno danke für das Rezept. Im Urlaub Kronplatz hatte mir eine Dame sowas ähnliches empfohlen aber habe meine Notizen leider verloren. Werde dein Rezept auf jeden Fall ausprobieren. LG

Sonnenschein239
Beiträge: 8
Registriert: 4. Sep 2019, 12:49

Re: sehr starke Menstruationskrämpfe

Beitrag von Sonnenschein239 »

Hallo. Ich weiß nicht ob dir diese Information hilft. Ich habe kurze Beschreibung gefunden. Am besten probieren betroffene Frauen aus, was ihnen guttut: Ruhe, Entspannung, Wärmflasche, joggen, baden oder Yoga, empfiehlt Albring. Oder man versucht es mit krampflösenden Tees etwa aus Kamillenblüten, Melissen- oder Frauenmantelkraut, sagt Imke Düdder von der Apothekerkammer in Westfalen-Lippe. Statt der klassischen Wärmflasche oder dem Körnerkissen kommen auch Wärmepflaster infrage. Sie könnten acht bis zehn Stunden getragen werden und halten eine für Wärmeanwendungen optimale Temperatur von 40 Grad.

Helfen Hausmittel nicht, können Frauen Schmerztabletten nehmen. Geeignet seien freiverkäufliche Schmerzmittel mit den Wirkstoffen Diclofenac, Ibuprofen oder Naproxen, sagt Düdder. Sie empfiehlt allerdings, vor der Einnahme einmal mit Arzt oder Apotheker zu sprechen.

Benutzeravatar
frauwunderlich20
Beiträge: 14
Registriert: 20. Jan 2020, 18:03

Re: sehr starke Menstruationskrämpfe

Beitrag von frauwunderlich20 »

Meine Frauenärztin hat mir Mönchspfeffer gegen starke Regelschmerzen empfohlen, denn er wirkt schmerzlindernd und entkrampfend und bringt den Hormonhaushalt wieder ins Gleichgewicht.

Ich nehme ihn bereits seit einem halben Jahr in Form von Filmtabletten ein und bin sehr zufrieden damit. Meine starken Menstruationskrämpfe sind seither deutlich zurückgegangen und ich muss nicht mehr so oft zu Schmerztabletten greifen, um sie besser ertragen zu können.

Damit der Mönchspfeffer seine volle Wirkung entfalten kann, muss man ihn allerdings erst drei Monate lang regelmäßig einnehmen.

Candylein
Beiträge: 6
Registriert: 14. Okt 2019, 21:13

Re: sehr starke Menstruationskrämpfe

Beitrag von Candylein »

Also ich hatte auch mein Leben lang mit starken Krämpfen während meiner Periode zu tun und niemand konnte mir helfen. Das hieß jeden Monat Schmerzmittel schlucken. Dann wollte ich schwanger werden und es hat einfach nicht geklappt. Nach 1,5 Jahren bin ich dann in ein Kinderwunschzentrum in Wien gegangen. Dort wurde dann festgestellt, dass meine Hormone nicht normal eingependelt waren. Ich habe dann verschiedene Therapien bekommen. Unter anderem habe ich Mönchspfeffer eingenommen (kann diese Pflanze jeder Frau mit Menstruationsbeschwerden sehr empfehlen!). Mein Hormonstatus hat sich innerhalb weniger Monate normalisiert. Krämpfe habe ich seitdem keine mehr und glückliche Mama bin ich inzwischen auch. Vielleicht solltest du das auch einfach mal in einer Klinik checken lassen?

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1361
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: sehr starke Menstruationskrämpfe

Beitrag von Krâja »

Überwachen und balancieren Sie Ihren Ph-Wert aus

Alkalose (wenn der Körper zu basisch ist) kann z.B. durch übermäßigen Gebrauch von Antazida oder durch falsche Ernährung, übermäßiges Erbrechen (Bulimie), endokrine Ungleichgewichte, hohen Cholesterinspiegel, Arthrose oder Durchfall verursacht werden.

Zu den Symptomen können Schläfrigkeit, hervorstehende Augen, knarrende Gelenke, Muskelkater, Schleimbeutelentzündung, Ödeme, Nachthusten, Menstruationsprobleme, Allergien, nächtliche Krämpfe, chronische Verdauungsstörungen oder Asthma gehören.
Grüße von Krâja :wink:

Lisa Lutz
Beiträge: 11
Registriert: 23. Mär 2020, 18:18

Re: sehr starke Menstruationskrämpfe

Beitrag von Lisa Lutz »

Ich habe selbst 5 Jahre lang vergeblich versucht, ein Kind zu bekommen und war jedesmal am Boden zerstört, wenn es wieder einmal nicht geklappt hat. Dabei habe ich die unterschiedlichsten Methoden ausprobiert, nur um mir meinen Kinderwunsch zu erfüllen. Ständig war ich unterwegs zu Arztterminen, habe mir die Ratschläge und Empfehlungen der Mediziner angehört und schmerzhafte Therapien über mich ergehen lassen. Trotzdem ist es mir jahrelang nicht gelungen, schwanger zu werden. Meine Partnerschaft hat unter meinen Schwangerschaftsversuchen erheblich gelitten. Deshalb habe ich mich entschieden, selbst nach einer Lösung zu suchen, um endlich schwanger zu werden. Erst als ich mich selbst ausführlich mit den Fakten zum Thema Schwangerschaft beschäftigt und die Ursachen für die Kinderlosigkeit gefunden habe, konnte ich die richtige Vorgehensweise entwickeln, um endlich schwanger zu werden.

-


Antworten