Zum Inhalt

Sulfur C30 gegen Akne Nebenwirkungen

Moderator: Angelika

Evgenia
Beiträge: 1
Registriert: 11. Jan 2018, 12:42

Sulfur C30 gegen Akne Nebenwirkungen

Beitragvon Evgenia » 11. Jan 2018, 13:32

Hallo liebes Forum!
Ich bin hier neu und habe auch mit Homäopathie einige Erfahrungen gesammelt, bin aber selber in dem Gebiet nicht ausgebildet.
Ich habe seit meiner Pubertät, bin jetzt 31, mit Hautunreinheiten zu tun. Auch Schwangerschaft hat die Sache nicht gebessert. Nun wollte ich mit Sulfur ausprobieren, ob meine Haut besser wird. Ich habe auf Empfehlung einer HP, bei der ich nicht in der Behandlung bin, Sulfur in C30 genommen. Ich hatte keine Reaktion, keine Besserung, nichts. Ich habe es mehrmals versucht, jedoch meistens nur 1 Mal 5 Globuli und dann paar Tage später dasselbe.
Letzte Woche Mittwoch habe ich an einem Tag Belladonna, Lycopodium und Sulfur genommen. Alles in C30, zwei Mal an einem Tag. Belladonna und Lycopodium, weil ich wieder meine Tonsilitis hatte. Am selben Tag bekam ich folgende Reaktion: Ohren waren sehr rot, danach das Gesicht, es hat gebrannt und gejuckt etwas. Das war nach der ersten Einnahme im Vorrmittagsbereich. Abends war das zweite Mal und ich bekam dieselben Symptome. Nach der ersten Versclimmerung waren die Symptome ca. 2 Stunden fast weg. Ich wusste nicht, von welchem Mittel die Symptome kamen, vielleicht war der Abstand zwischen den Einnahmen zu kurz. An nächsten Tag und die Tage darauf bekam ich Ausschlag an den Ohren, Gesicht, Hals, Nacken, Arme Außenseite Oberarme, Innenseite Unterarme. Am Dienstag diese Woche war ich bei meinem Hausarzt, der eine Fortbildung in Homoöpathie gemacht hat und mir schon oft Mittel verschrieben hat. Ich habe ihn wegen der Haut gefragt, wobei er das nicht mit Homoöpathie in Verbindung gesetzt hat, meinte, meine Haut wäre schon immer so. Diesen Ausschlag könnte ich mit Gänsehaut bezeichnen. Den sieht man nicht richtig, nur spürt. Der Ausschlag kam nicht weg, die Rötung ja, aber der Juckreiz war da und Abpellen an den Ohren. Gestern habe ich es noch mal mit Sulfur versucht. Und es kam wieder zu den selben Symptomen, sehr rot geworden, Ohren angeschwollen, der Juckreiz war nicht zu aushalten, besonders am Nacken, Kopfende und an den Ohren. Der Ausschlag war auch ziemlich rot. Normalerweise habe ich immer Akne und große eitrige Pickel kurz vor Periode nur im Gesicht, Hals links und rechts, öfter rechts. Ich habe gestern Abend bei dem Homöopathischem Nitdienst angerufen und dort nachgefragt. Mir wurde gesagt, dass ich stark auf Sulfur reagiere und mit einer anderen Pozenz wie LM probieren sollte. Auf jeden Fall soll es sich beruhigen und danach soll ich mich nochmal melden, um die neue Dosis zu besprechen, wenn sich mein Hautbild verbessert, die Symptome davor besser werden. Wenn es sich nicht beruhigt und keine Verbesserunf eintritt, dann wird sie mir über die Möglichkeiten des Antidots erklären, um die Wirkung zu stoppen. Als Beruhigung wurde Apfelessig verdünnt mit Wasser auf die Haut auftragen, virgeschlagen. Habe ich auch gemacht. Heute morgen war ich wach und habe mein Gesicht kaum erkannt, sehr angeschwollen, rechtes Auge nur zur 3/4 geöffnet, sehr dicke Haut, und der Juckreiz ist sehr -sehr stark. Draußen wird es besser, wenn zu warm ist, juckt es mehr und der Kopf wird wieder heiß. Ich werde das weiterhin beobachten und mich wie vereinbart beim Notdienst am WE noch mal melden. Meine Frage an Euch wäre, ob Euch solche Situationen bekannt sind und wie lange das mit den Symptomen abhalten bleibt? Wenn es nicht passendes Mittel gegen Akne war, warum hat es überhaupt reagiert oder ist es wie Allergie wegen hohen Histamin? Soll ich bis WE warten oder ist es besser jetzt schon mit Antidot probieren? Sonst geht es mir gut, habe gute Laune, bin voller Leistung und friere nur etwas((, auch größerer Appetit(.
Ich bedanke mich im Voraus und entschuldigt bitte für die Fehler).
Ich weiß, Fasanen mit Homöopathie nicht einfach so rumspielen soll, aber genau jetzt habe ich das erfahren. Alle meine Erfahrungen davor waren immer positiv, auch beim Kind (haben homöopathische Kinderärztin). Deswegen habe ich den Selbstversuch gewagt. Aber nachdem ich jetzt so viele neue Informationen nur über Sulfur gelesen habe, sehe ich, wie umfangreich die Homoöpathie ist und wie stark ich mehr wissen möchte).


Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5562
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Sulfur C30 gegen Akne Nebenwirkungen

Beitragvon Angelika » 13. Jan 2018, 18:14

Hallo Evgenia,

erstmal herzlich willkommen bei uns :D

über Selbstmedikation kannst du hier einiges nachlesen

http://www.natur-forum.de/forum/viewtop ... 36&t=12623

wir können und dürfen aus der Ferne keine konkrete Antworten auf Deine Fragen geben, die Deine Selbstbehandlung betreffen.
Das musst du mit deinem Therapeuten klären!

Viele Grüße
Angelika

Benutzeravatar
cluenda
Beiträge: 166
Registriert: 22. Dez 2013, 03:49

Re: Sulfur C30 gegen Akne Nebenwirkungen

Beitragvon cluenda » 16. Feb 2018, 23:16

Das hört sich ja sehr interessant an :)
Ich für meinen Teil habe auch kleine Probleme mit meiner Haut, eigentlich zieht sich das so die letzen 3 Jahre.
Habe diverse Mittel versucht aber irgendwie hat nichts langfristig geholfen.

Deshalb habe ich mir dann auch was anderes gesucht.
Habe dann die Hyaluronsäure Kapseln hochdosiert gefunden.
Das nehme ich und merke, dass meine Falten und auch Unreinheiten weniger werden.

Doch es bleibt dir überlassen was du gerne machst.
Träume Dein Leben, bis du aufwachst. Dann beschwere Dich bei dem, der Dich geweckt hat.

SteffenH
Beiträge: 51
Registriert: 25. Feb 2016, 20:50

Re: Sulfur C30 gegen Akne Nebenwirkungen

Beitragvon SteffenH » 9. Mär 2018, 18:09

Hello!

Ich bin da auf diesem Gebiet leider ein absoluter Leidensgenosse von dir, denn mich trifft die Akne leider auch trotz meines nicht mehr jugendlichen Alters ständig und verfolgt mich eben sehr häufig.

Allerdings hatte auch ich schon früher einmal gewisse Erfahrungen mit Sulfur C30 und die waren letztendlich nicht ganz so positiv, aber es reagiert ja bekanntlich nicht jeder auf das gleiche Medikament exakt gleich. Was hast du denn außer Homöopathie sonst noch gegen die Akne ausprobiert? Hast du dein Gesicht eventuell schon mal über einen Zeitraum mit einer Gesichtssauna behandeln lassen?

Wenn nicht, dann schau dich vielleicht mal bei beste-gesichtssauna um und zieh das als potenzielle Alternative in Erwägung.

Benutzeravatar
Careless
Beiträge: 72
Registriert: 7. Okt 2004, 16:12

Re: Sulfur C30 gegen Akne Nebenwirkungen

Beitragvon Careless » 25. Jun 2018, 16:05

Bei Hautproblemen denken viele gleich an Sulfur.
Und wer eine Sulfur-Konsti hat für den ist es perfekt. Aber eben nur für denjenigen. Alle anderen unterdrücken mit Sulfur ihre Symptomatik und der Körper produziert neue Symptome, da die Ursache davon unberührt bleibt.
Die neuen Symptome sind stärker, da die vorhandene Ursache nur zusätzlich gegen die Unterdrückung angehen muss.

Ich denke bei Hautunreinheiten sofort an Staphisagria.

Das heisst aber nicht, dass jeder mit Hautunreinheiten eine Staph. Konsti ist!

Jeder Konsti-Typ kann Hautunreinheiten hervorbringen!

Ich bin hellfühlig und kann mich in jede Person einschwingen und mit Hilfe ihres Fotos ihr Konstimittel erkennen.
Anfragen hierzu bitte via PN.


   

Zurück zu „Homöopathie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron