Zum Inhalt

Erfahrungen mit Homöopathie Ausbildung in Ö?

Fragen zur Ausbildung, Erfahrungsaustausch mit anderen, Lernhilfen...

Moderatoren: Angelika, Ernst

wanderlust
Beiträge: 29
Registriert: 18. Mär 2018, 19:45

Erfahrungen mit Homöopathie Ausbildung in Ö?

Beitragvon wanderlust » 19. Mär 2018, 10:06

Liebe Community,
da ich mich seit einiger Zeit brennend für das Thema Homöopathie interessiere, würde ich gerne einmal wissen, was die Voraussetzungen für eine entsprechende Ausbildung dafür sind. Wie kann man denn eigentlich Homöopath/in werden. Ist das in Österreich genauso wie in Deutschland, dass man eine Heilpraktiker-Ausbildung machen kann? Würde mich sehr über ein paar hilfreiche Infos freuen. Danke schon mal!


Benutzeravatar
followmoon
Beiträge: 40
Registriert: 12. Mai 2016, 14:33

Re: Erfahrungen mit Homöopathie Ausbildung in Ö?

Beitragvon followmoon » 20. Mär 2018, 15:22

Hallo, ja das ist auf jeden Fall ein sehr spannendes Arbeitsfeld muss man sagen, ich selbst bin ja auch wirklich begeistert davon, habe aber auch lange Wege gebraucht um dorthin zu finden. Das erste was man einmal erfragen muss oder wissen sollte, die Ausbildung basiert natürlich schon auf einem Berufsbikd, es gibt zusätzliche Ausbildungen zum Homöopath wenn man Arzt ist oder Hebamme oder Pharmazeut - oder in der ganz anderen Schiene, wenn man Tierarzt ist. Das erfordert dann natürlich nochmals etwas mehr Wissensinput und man muss sich wirklich mit der Thematik nochmals eingehender beschäftigen.
Das weiß ich aber eben auch alles nur, weil mein Schwager dies bereits gemacht hat.

wanderlust
Beiträge: 29
Registriert: 18. Mär 2018, 19:45

Re: Erfahrungen mit Homöopathie Ausbildung in Ö?

Beitragvon wanderlust » 1. Apr 2018, 11:50

Hey, danke für deine Antwort. Habe nun im Internet ein bisschen recherchiert und bin auf eine Seite gestoßen, auf der das recht verständlich erklärt wird. So gesehen finde ich es auch ganz gut, dass man eine medizinische Basisausbildung braucht, um Homöopath/in zu werden. Falls es dich genauer interessiert, kannst du ja einfach mal auf homöopathie-verstehen.at schauen. :)

Benutzeravatar
followmoon
Beiträge: 40
Registriert: 12. Mai 2016, 14:33

Re: Erfahrungen mit Homöopathie Ausbildung in Ö?

Beitragvon followmoon » 4. Apr 2018, 20:19

Danke dir für die Aufklärung, da muss ich aber auch nochmals nachfragen genauer: sag ist das eine reine Ausbildungsseite oder was jetzt genau? Aber ich habe auch meinen Schwager nochmals dazu befragt und der meinte auch, letztendlich baut die Homöopathie wirlklich auf einer fertigen Ausbildung auf im Idealfall, das macht es eben spannend, dass man dann einfach auch einen Pool an Zugängen parat hat, wenn jetzt aktue oder chronische Dinge eintreten und die Schulmedizin mal hintenan steht, er hat vor allem bei Pferden bereits sehr gute Erfahrungen gemacht, auch bei Fällen die wirklich hart an der Grenze waren und die Potenzen dann so gut angeschlagen haben, dass das Tier wieder genesen ist.

wanderlust
Beiträge: 29
Registriert: 18. Mär 2018, 19:45

Re: Erfahrungen mit Homöopathie Ausbildung in Ö?

Beitragvon wanderlust » 9. Apr 2018, 00:36

Bitte, gerne. Nein, die Seite ist für alle, die gerne mehr über Homöopathie erfahren möchten. Ja, genau, in Österreich braucht man eine schulmedizinische Grundausbildung. Richtig als Homöopath/in kann man sich generell nur bezeichnen, wenn man Arzt oder Ärztin ist. Ja, an Tieren sieht man dann, dass Homöopathie wirklich helfen muss, ohne Placebo oder ähnlichem, weil die ja nicht „an die Wirkung glauben“ können.

Benutzeravatar
followmoon
Beiträge: 40
Registriert: 12. Mai 2016, 14:33

Re: Erfahrungen mit Homöopathie Ausbildung in Ö?

Beitragvon followmoon » 10. Apr 2018, 22:20

Aus der Praxis meines Schwagers kann ich nur sagen, dass er einfach wirklich gute Erfolge gesehen hat, und natürlich wird ja nur dann eingegriffen wenn die Schulmedizin nicht mehr wirkt bzw. noch nicht wirkt - gerade wenn du jetzt an die onkologie denkst, da kann man einfach so viele Nebenerscheinungen der therapien am Krebspatienten abfedern und wirklich versuchen alles zu lindern was an Symptomatiken auftritt. Etwa das Schlechtigkeitsgefühl oder auch anders. Ich denke da ist eben sehr viel Potential, aber ich finde es auch gut, dass es wirklich geschützt ist hier in Österreich, wer es praktizieren darf als Homöopath.


wanderlust
Beiträge: 29
Registriert: 18. Mär 2018, 19:45

Re: Erfahrungen mit Homöopathie Ausbildung in Ö?

Beitragvon wanderlust » 15. Apr 2018, 21:47

ja, habe jetzt auch ziemlich viel gelesen und bin des öfteren darauf gestoßen, dass die Homöopathie komplementär zur Schulmedizin angewendet wird. Es soll ein Miteinander sein und niemand soll den anderen übertreffen wollen. Finde es eine gute Sache, gerade die Nebenwirkungen von Chemotherapie kann so ganz gut behandelt werde. Finde dieses Thema sehr interessant. Viele denken, dass sie sich für eines von beiden entscheiden müssen, das stimmt aber überhaupt nicht.


   

Zurück zu „Heilpraktikerausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast