Zum Inhalt

Neurodermitis: Eigenurin hilft

Moderatoren: Angelika, Krâja

Benutzeravatar
alanna
Beiträge: 49
Registriert: 29. Feb 2016, 00:59

Neurodermitis - Erfahrungen?

Beitragvon alanna » 17. Mär 2016, 15:24

Hallo!
Ich würde mich sehr freuen, wenn man hier Erfahrungen mit Behandlungsmethoden bei Neurodermitis mitteilen könnte. Es geht um die Tochter einer Freundin. Sie haben einen Arzt gefunden, der sich mit der Behandlung beschäftigt und der hat schon einiges verschrieben, vor allem unterschiedliche Salben und Cremes. Die UV-Behandlung ist für sie nicht geeignet, hat er gemeint. Soweit ich verstanden habe, hat sie auch Probleme mit der Kleidung, sie kann nichts Passendes für ihre sportlichen Aktivitäten z.B. finden, alles reibt viel zu viel und macht das unmöglich. Kennt ihr noch zusätzliche Methoden?


Tris
Beiträge: 43
Registriert: 14. Feb 2016, 22:18

Re: Neurodermitis - Erfahrungen?

Beitragvon Tris » 19. Mär 2016, 11:49

Hallo! Meine Cousine leidet auch unter Neurodermitis. Bei ihr war es so, dass sie extrem auf ihre Ernährung achten musste. Gewisse Nahrungsmittel verträgt sie gar nicht gut (Milchprodukte und Zitrusfrüchte). Die lässt sie so gut es geht aus ihrer Ernährung weg. Behandlungen mit Eigenurin sollen auch sehr wirksam sein. Sonst trägt sie unter ihrer normalen Kleidung immer noch Kleidung von Tepso - da ist der Stoff sehr glatt und reibt somit weniger.

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1243
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Neurodermitis: Eigenurin hilft

Beitragvon Krâja » 7. Jan 2020, 03:47

Da die Neurodermitis den Allergien zugeordnet wird,
kann die Immunisierung analog nach diesem Konzept erfolgen:

Urintherapie und Allergien ff.

Forscher haben entdeckt, dass Urin spezifische antiallergene Antikörper enthält, die vom Körper selbst hergestellt werden, und dass die allergische Reaktion gestoppt wird, wenn sie durch die Urintherapie wieder in den Körper eingebracht wird.

Bei der Urintherapie ist es weniger notwendig, all die verschiedenen Dinge zu identifizieren, auf die der menschliche Körper möglicherweise reagiert, weil der Körper die Allergene identifiziert und einen Antikörper produziert, um die unzulässige Immunreaktion des Körpers, die die Allergie (das Ekzem) überhaupt erst hervorgerufen hat, zu korrigieren.

In umfangreichen klinischen Tests mit Urintherapie an Allergiepatienten sowohl in Europa als auch in den USA stellten Allergieforscher und Ärzte unglaubliche und oft dramatische, schnelle Verbesserungen fest und stellten auch fest, dass Urin bei einer extrem breiten Palette von Lebensmitteln und chemischen Empfindlichkeiten wirksam ist.

"Eine einfache Technik zur Behandlung von Allergien - die Autoimmun-Urin-Therapie (A.I.U.) gewann in den Vereinigten Staaten ab 1979 rasch an Anerkennung und könnte sich als die Methode der Zukunft erweisen. Der Grundgedanke dahinter ist, dass durch die Wiederverwertung des Patientenurins, dessen Eiweißglobuline spezifische Antikörper gegen die derzeit reagierenden Allergene enthalten, eine Immunität gegen den Antigen-Antikörper-Konflikt (fie allergische Reaktion/ das Ekzem) herbeigeführt wird.

Vorgehensweise mit der EUT

Ich schlage vor, dass man die tägliche innere Anwendung von Mittelstrahlurin, in Form von: 1 mal täglich 1 Tropfen(*) frischen Eigenurin unverdünnt, mit einer Augentropfen-Pipette abgemessen unter der Zunge einspeichelt und schluckt. Dies dient zur Vorbeugung und zur sicheren Steigerung der körpereigenen Abwehrkräfte. Es kann bereits im Vorfeld vor Erkrankungen schützen oder die Heilung des Körpers mit eigenen Mitteln stimulieren. Ich nenne dies die Grundimmunisierung. Zur Therapie von Ekzemen verwendet man innerlich ausschliesslich frischen Mittelstrahlurin.

(*) Mittelstrahlurin MUSS eingenommen werden, wenn man gesund werden möchte.


Erstverschlimmerung

Es kann hierbei zu Erstverschlimmerungen kommen, die nicht länger als drei Tage anhalten sollten.
Man beobachte biite die Reaktionen auf der Haut und des gesamten Gesundheitszustandes.


>>> Hilfestellung zu Dosierung und zum Ausgleich des PH-Werts ff. <<<

"Wenn Sie ein schweres chronisches Problem mit Azidose haben (dies ist bei Diabetikern oft der Fall),
sollten Sie nur wenige Tropfen Urin auf einmal verwenden oder ein homöopathisches Urinpräparat einsetzen.
"


Es gibt mehrere Arten Urin anzuwenden:

Augenbadewanne
Betupfen
Darm: Einläufe, Klistiere, Spülung
Einreibungen und Massagen
Fasten- oder Stärkungskur
Gurgeln
Hautpflege
Haarpackung
Haarshampoo
Haarspülung
Haarspray
Haartonikum
Heilfasten
Homöopathische Aufbereitung
Inhalieren
Injektion
Instillation
Mundhygiene
Nasenspray
Nosoden
Spülungen: Hals-, Nasen-, Ohrenspülungen; Augenspülung; Mundspülung;
Tropfen: Hals-, Nasen-, Ohrentropfen; Augentropfen
Umschläge, Kompressen und Packungen: warm und kalt
Urin-Einatmen
Urin-Salbe
Urin-Strümpfe
Urinbäder: Voll- und Teilbäder
Urinziehen
Uropotie: Urintrinken
Uropotie: Urintropfen
Verbände
Waschungen
Zahnputzmittel
Zusatz des Urins in andere heilende Stoffe (z.B. Heilerde)


Innere Anwendung der Urintherapie als Zusatz

Ich habe im Thread Die innere Anwendung der Urintherapie eine ganze Reihe von inneren Anwendungsmöglichkeiten der Urintherapie beschrieben. Bei jedem Menschen hat ein Ekzem eine geringfügig abweichende körperliche Ausducksform, der die einzelnen Anwendungsarten entsprechen.

So entspricht zum Beispiel dem Heuschnupfen das Inhalieren von heißem Urin, sowie die Anwendungsmöglichkeiten über die Nase. Hier würde man die Grund-Immunisierung mit dem 1 Tropfen unter der Zunge, mit den Anwendungsmöglichkeiten des Urins über die Nase ergänzen. Das macht man nicht sofort, man wartet ein paar Tage, bis der Körper sich mit dem Anstoß der Heilreaktion arrangiert hat und nimmt dann eine Verstärkung der Urinanwendung in Form einer Urin Anwendung über die Nase vor. Bei Ekzemen sollte jeweils frischer Eigenurin verwendet werden, da er sich auf die jeweils neue Situation einstellt. Alter Urin, uralter Urin und Shivawasser finden bei anderen Erkrankungen Anwendung.

Analog geht man vor, bei Ekzemen, die die Augen, den Mund oder die Ohren in Mitleidenschaft ziehen.

Wissenswertes zur Anwendung der Urintherapie
Äußerliche Anwendung der Urintherapie als Zusatz

Neurodermitis drückt sich über die Haut aus. Ich habe eine ganze Reihe von Anwendungsmöglichkeiten des Urins auf der Haut im Thread Die äußerliche Anwendung der Urintherapie aufgeführt.

Man wähle ein bis mehrere Formen dieser Anwendungen aus, um den Eigenurin mit der Haut in Kontakt zu bringen. Urin brennt auf der offenen Wunden, da er - je nach Ernährung - mehr oder weniger Salz enthält, das ist eine normale Reaktion und vergeht nach ein paar Minuten. Bitte nicht mit Wasser nachspülen, keine Seifen oder Duschbäder verwenden. Man läßt den Urin auf der Haut einziehen, ohne sich abzutrocknen, man massiert den Urin in die Haut ein, wartet bis der Urin eingezogen ist und kann sich dann ankleiden.

Urin stinkt nicht auf Haut und Haar, man verwendet zum einreiben die nackte Handinnenfläche.

Bei der äußerlichen Anwendung der Urintherapie können alle Arten des Eigenurins verwendet werden, also der frische Mittelstrahlurin und/ oder alter Urin oder uralter vergorener Mittelstrahlurin, aber auch Shivawasser. Die Anwendung der Urinart richtet sich nach dem Alter der Erkrankung und der Wirkung, die der jeweilige Urin auf die äusserliche Erkrankungsform zeigt. Man beginnt mit frischem Mittelstrahlurin, zeigt er nach ein paar Tagen keine Wirkung, macht man mit 'altem Urin' weiter, wenn das nach einigen Tagen auch keine Wirkung zeigt, mit 'uraltem vergorenen Mittelstrahlurin' oder wenn noch nicht vorhanden mit Shivawasser. Die Anleitungen stehen in den Links. Man kann die Urinarten mischen und im Wechsel anwenden.

Bei der Therapie der Neurodermitis ist es empfehlenswert, alle künstlichen Kosmetika, Schönheitsmittel, Dusch- und Badezusâtze, Seifen, Shampoos, Lotionen, Gesichtswasser, Rasierwasser, Hautcremes, Deos, nach und nach abzusetzen und durch Anwendungen mit dem eigenen Mittelstrahlurin zu ersetzen. Dies sollte langsam nacheinander erfolgen und die Reaktionen der Haut und des Allgemeinbefindens sollen beobachtet werden.

Die äußerliche Anwendung der Urintherapie und Die innere Anwendung der Urintherapie
ergänzen einander, beschleunigen und verstärken die Heilung.
Beachtet bitte unsere Angaben und Hinweise unter den angegebenen Links.


Ganzkörpertherapie

Es empfiehlt sich, die innere und die äußerliche Urintherapie zu kombinieren, das es sich um eine Ganzkörperbehandlung handelt, die Haut ist das größte Organ des menschlichen Körpers. Das Zusammenspiel von innen und aussen ergänzt sich und verstärkt die Anwendung der Urintherapie. Man muss die Anwendungen nicht gleichzeitig kombinieren, es geht auch im Wechsel. Man achte auf seinen Körper und wende an, was ihm bekommt. Urin soll - ausser im Auge - insgesamt nicht verdünnt angewendet werden, das kann zu einer Verschlimmerung der Symptome führen.


Allgemeine Hinweise

Bei Einnahme der Grundimmunisierung von einem Tropfen unter der Zunge können schulmedizinische Medikamente weiterverwendet werden, bis sich ihre Einnahme erübrigt. Beachte bitte die Hinweise in unseren Threads und weiter unten in diesem Post die Kontraindikation.

Die Dauer der Behandlung ist gebunden an die Art und Schwere der Erkrankung.

Urin ist, beim Austritt aus dem Körper, keimfrei. Er ist ein hervorragendes Diuretikum, ohne Nebenwirkungen. Urin desinfiziert, tötet Bakterien, Viren, Keime, Pilze. Er pflegt die Haut und versorgt sie mit einer Fülle von Nährstoffen, er wirkt feuchtigkeitsspendend, Juckreiz und schmerzstillend und beruhigend. Er trägt einen natürlichen Anti-Aging Effekt in sich, pflegt das Haar und gibt ihm seine jugendliche Fülle und Schönheit zurück, macht Falten frei, lässt Narben verblassen und verhindert neue Narben. Urin ist eines der besten und schnellsten Wundheilungsmittel, das es auf der Welt gibt.

Die Wiedereinnahme von Urin ist eine Art Eigenblutübertragung, eine "Impfung", die auf natürliche Weise das körpereigene Immunsystem stärkt und steigert. Urin ist kein Abfall, sondern ein wissenschaftlich weitestgehend erforschtes und erprobtes Heilmittel, das nahezu jede Erkrankung zu heilen vermag. Es ist bedauerlicherweise der Pharmaindustrie zum Opfer gefallen, da es jedem kostenlos zur Verfügung steht, nicht patentiert werden kann und somit nicht verwendet werden kann, um damit Geld zu verdienen.

Mehr dazu unter diesem Link: Urin, viel erforscht, hoch wirksam, aber nicht patentierbar...

Urin enthält ein körpereigenes Cortison und macht die Anwendung von chemischem Kortison überflüssig.
Hier gehts zu den Nebenwirkungen von Kortison


Ekzeme in der Eigenurintherapie

Möglichkeiten zur Verbesserung der Urintherapie

Du kannst die Eigenurin-Behandlung selbst unterstützen indem du

- viel an der frischen Luft bist
- dich ausreichend bewegst (Spaziergänge, Sport, kleine Wanderungen)
- biologische Kost zu dir nimmst
- frisches Wasser - ohne Kohlensäure - trinkst
- dir Zeit für dich selbst nimmst
- mit Meditation oder Gebet in dich hineinhorchst

Nach Möglichkeit vermeiden sollte man:

- Stress
- Alkohol
- Drogen
- Nikotin
- Weißmehl und (Industrie-) Zucker
- weißen Reis
- Industrie Salz
- zuviel Fleisch / Fleisch und Wurst sollten - nach Möglichkeit - vermieden werden
- koffeinhaltige Getränke
- kohlensäurehaltige Getränke

Denke immer daran, dass die Behandlung deinen ganzen Körper umfasst.

Die Urintherapie ist eine sanfte und sichere natürliche Heilungsmethode, ohne Nebenwirkungen und ohne Risiken für die Gesundheit. Aufgrund der Beschaffenheit des körperspezifischen Urins kann es zu einer Linderung der Beschwerden oder zu einer Heilung kommen. Wenn es dennoch Zweifel, Ängste oder Unsicherheiten gibt, wende man sich bitte an einen Naturheilkundigen vor Ort.

Kontraindikation

In der Schwangerschaft sollte von der Einnahme von Urin in Form von Urin trinken, Urin als Tropfen in Mund und Nase abgesehen werden, da es in der Geschichte der Urintherapie zwei Mal einen Abortus gab.

Bei regelmässiger Einnahme von schulmedizinischen Medikamenten, Drogen, Alkohol und Nikotin sollte vom Urin trinken abgesehen und nicht mehr als 1 Tropfen Urin einmal täglich innerlich eingenommen werden, da Rückstände dieser Mittel im Urin eine möglicherweise lebensgefährliche Überdosierung der eingenommenen Medikamente verursachen können. Bei hoher Dosierung in der Einnahme giftiger Stoffe aus den Bereichen Medikamente, Drogen, Alkohol und Nikotin(*) kann auch weniger als 1 Tropfen Mittelstrahl täglich unter der Zunge eingenommen werden, dann macht man diese Einnahme alle zwei Tage oder einmal in der Woche. Es ist bereits die Minimal-Dosierung, aber die Schulmedizin hat zum Teil entsetzliche Folgen auf dem menschlichen Körper, da kommen noch die ganzen Nebenwirkungen und die Wechselwirkungen der Medikamente untereinander hinzu, die das so dringend notwendige körpereigene Immunsystem zerstören können und den Urin zu stark belasten.

(*)Lies bitte auch den Punkt 9) der Hilfestellung zu Anwendung, Dosierung und zum Ausgleich des PH-Werts ff., die besagt, dass die Giftstoffe über den Darm ausgeschieden werden und im Urin nur geringfügige Spuren an Rückständen verbleiben. Die von Martha M. Christy empfohlene tropfenweise Anwendung, die sich allmählich erhöht, kann angewendet werden .. solange du deinen Urin nicht trinkst, wenn du Medikamente oder Drogen einnimmst, wird nichts passieren, achte auf dein körperliches Befinden, auf deinen Blutdruck, auf deine Haut und nimm nicht mehr Urin ein, als du brauchst, um gesund zu werden.

__________

Anmerkung: wir verwenden ausschließlich Mittelstrahlurin.
<< in einem neuen Browsertab, mit Klick auf den Link >> :
Ratschläge zur guten Körper- und Umgebungshygiene entnehme man bitte den Vorschriften zur
Gewinnung von Mittelstrahlurin
Wir verwenden bei der Anwendung der Urintherapie ein sauberes Glasgefäß,
bitte keine Plastik- oder Papierbecher verwenden !

__________

Allergien in der Eigenurintherapie
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1243
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Neurodermitis: Eigenurin hilft

Beitragvon Krâja » 22. Mai 2020, 12:04

Hallo Ihr Lieben,

ich hab die Threads hier zusammengeführt, denn Urin ist eine sehr angenehme Behandlung bei Neurodermitis. Urin wirkt keimtötend , hautberuhigend, juckreizstillend, rückfettend und pflegend. Auf vielen Seiten wird immer wieder auf die Urin-Therapie bei Neurodermitis hingewiesen. Die innerliche Anwendung von ein paar Tropfen frischem Mittelstrahlurin unter der Zunge, so oft wie man das mag, bis hin zum Urintrinken, verstärkt die Wirkung. Urin braucht nicht abgesetzt zu werden, man kann ihn solange anwenden, bis man geheilt ist und sollte ihn dann noch einige Wochen länger anwenden, um einen Rückfall zu verhindern. Man kann die Behandlung wiederholen oder zur Vorbeugung ein paar Wochen lang immer mal wieder durchführen.

Eine Alternative zur Urin-Therapie ist das kolloidale Silber, dazu gibt es Informationen unter diesem Link: https://www.natur-forum.de/forum/viewforum.php?f=61
Grüße von Krâja :wink:


   

Zurück zu „Urintherapie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast