Zum Inhalt

Heilpraktikerverband

Fragen zur Ausbildung, Erfahrungsaustausch mit anderen, Lernhilfen...

Moderatoren: Angelika, Ernst

claro
Beiträge: 10
Registriert: 9. Nov 2003, 10:55

Heilpraktikerverband

Beitragvon claro » 12. Nov 2003, 17:36

Hallo und einen schönen guten Abend an alle!

Vor 14 Tagen habe ich meine HP-Ausbildung begonnen. Hier im Forum habe ich mal gelesen, dass es Sinn macht, sich bereits während der Ausbildung einem Verband anzuschließen.

Und warum??? OK, ich habe schon begriffen, dass die Verbände Weiterbildung anbieten. Auch die Mitgliederzeitung ist informativ gewiß nicht nicht zu verachten. Und sonst???

Es gibt glaube ich, 5 Verbände. Wo seit ihr Mitglied? Welchen Verband empfehlt ihr und warum? Welchen Verband lehnt ihr ab und warum?

Bin für informative Antworten wirklich dankbar.

Liebe Grüße aus Ostfriesland...Claro


SeeBär
Beiträge: 816
Registriert: 27. Jan 2002, 01:00

Beitragvon SeeBär » 16. Nov 2003, 11:40

Moin Moin....letztendlich musst Du ganz allein entscheiden, welchem Berufsverband Du Dich anschließt...lass Dir Informationen kommen,lies die Broschüren oder schau auf die Web-Seiten...
Wichtiger noch aber als gute Weiterbildungen und Magazine, ist es das Du eine Unterstützung in Ausbildugsfragen und rechtlichen Fragen, insbes. hinsichtlich der Prüfungen hast...wenn Du als bereits frühzeitig einem Verband angeschlossen bist, hat das nur Vorteile.
Ich selbst bin bei den " Freie Heilpraktiker e.V. " organisiert, da mir die Struktur und Organisation am unkompliziertesten erschien...haben mir auch gut geholfen, nachdem ich die erste schriftliche Prüfung geschrieben hatte und prompt drei Fehler zu viel auftauchten...
Schau mal rein:

http://www.freieheilpraktiker.com
Freie Heilpraktiker e.V, Sternwartstraße 42, 40223 Düsseldorf

http://www.heilpraktiker.org
Fachverband Deutscher Heilpraktiker, Maarweg 10, 53123 Bonn


http://www.fvdh.de
Freier Verband Deutscher Heilpraktiker,Sonnenstr.19, 80331 München


http://www.udh.de
Union Deutscher Heilpraktiker, Ipfweg 5, 73614 Schorndorf


http://www.bdh-online.de
Bund Deutscher Heilpraktiker, Münsterstr. 13, 48231 Warendorf


http://www.heilpraktiker-vdh.de
Verband Deutscher Heilpraktiker e.V., Ernst-Grothe-Str. 13, 30916 Hannover


Das sin die Berufsverbände, entscheiden musst Du Dich selbst...Sei sorgfältig in der Auswahl und schau Dir alle Kriterien genau an.

Liebe Grüße von der nasskaltenundziemlichgrauen Nordseeküste

SeeBär

ocean
Beiträge: 29
Registriert: 7. Nov 2003, 09:28

Beitragvon ocean » 27. Nov 2003, 21:18

hallo!

also die freien, die seebär als nr eins gepostet hat, sind mir bis jetzt am liebsten.
preis -leistung macht nen guten eindruck.

(ja -jetzt hab ich auch die preisliste gefunden ;) )

trotzdem sind die kurspreise immernoch extrem!


liebe grüsse ocean

med-con

Beitragvon med-con » 27. Nov 2003, 23:21

@ SeeBär

Konsequent bist Du aber nicht.
Die Freien Heilpraktiker sind "Reiki-Fresser" und haben das berühmte Koblenzer Urteil erreicht.

Wenn Herr Schmidt Deine Gedanken zu Reiki erfährt, wird er Dich nicht mehr lieben und Du nicht die Freien Heilpraktiker.

W.L.

SeeBär
Beiträge: 816
Registriert: 27. Jan 2002, 01:00

Irrtum, Herr Lammery...

Beitragvon SeeBär » 28. Nov 2003, 09:00

Erare humanum est...irren ist menschlich...Herr Lammery, die " Freien Heilpraktiker " tolerieren jede Form des Reiki, Ushui wie auch Tibet, auch andere Formen der Geistheilung sind herzlich willkommen. Gerade erst in Dresden hat der Kollege Wehmeyer eindrucksvoll in die mentale Geistheilung eingeführt....und das beim Symposium der Freien Heilpraktiker...
Aber mir scheint, Herr Lammery, dass Sie ein, ich mag Ihre Wortwahl da ja gar nicht verwenden, " Reiki-Fresser " sind....sie scheinen bei med.con ja wirklich eine intolerante und verhasste Haltung gegenüber Reiki zu haben.

Einen lieben Gruß
Matthias Schaper, Heilpraktiker

ein Teil der Nachricht gelöscht von MOB
Zuletzt geändert von SeeBär am 28. Nov 2003, 09:10, insgesamt 1-mal geändert.

ocean
Beiträge: 29
Registriert: 7. Nov 2003, 09:28

Beitragvon ocean » 28. Nov 2003, 12:39

Sehr geehrter Herr Lammery,

ich wünsche Antworten mit fachlicher Kompetenz und keine Werbung verbunden mit spitzen Kommentaren. Seien Sie doch so nett und klären Sie Ihre Probleme mit Seebär in einem anderen topic.
reiki hin oder her -das ist am thema vorbei.

Danke sehr.
mfg ocean


SeeBär
Beiträge: 816
Registriert: 27. Jan 2002, 01:00

Danke, Ocean...

Beitragvon SeeBär » 28. Nov 2003, 20:55

Vielen Dank, liebe Ocean, das wird ja langsam auch lästig....wie Du sagst, es geht hier um ein anderes Thema...
Einen lieben Gruß
Matthias...Der SeeBär.. :-)

ocean
Beiträge: 29
Registriert: 7. Nov 2003, 09:28

Beitragvon ocean » 2. Dez 2003, 16:28

so ist es lieber seebär :)

also zurück zum thema:
ich habe mir die unterlagen von den freien kommen lassen.
riessiges seminarheft, visistenkarte, infobroschüre-prima.
die kurse kosten so weniger als wenn man sie woanderst macht.
der beiträg ist ok vom preis her.
man kann dort eine "profesorische" prüfung machen, um kenntnisstand zu checken, schutz bei rechtskram, hilfe bei allen fragen rund um den papierkram.

das sind alles punkte, die äusserst hilfreich sind.

liebe grüsse ocean

Benutzeravatar
MOB
Beiträge: 679
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Beitragvon MOB » 3. Dez 2003, 17:19


SeeBär
Beiträge: 816
Registriert: 27. Jan 2002, 01:00

@mob

Beitragvon SeeBär » 3. Dez 2003, 19:00

Schade lieber Marc, dass Du den Beitrag von Lammery geteilt, und noch bedauerlicher, dass Ursula den Beitrag gelöscht hat... ich denke alle im Forum müssen erkennen können,

Mit Löschen und Verschieben macht ihr es ihm nur recht...lasst ihn auftreten aber lasst auch zu, dass ich oder andere ihm dann seine eigenen merkwürdigen Gedankenzüge ad absurdum führen...
Ich bekomme viele Mails, die einfach nur sagen, hej, wie mutig, oder mach weiter so, ich trau mich das nicht...all denen nochmal: das hat nichts mit Mut zu tun, nur damit, das ich nicht bereit bin, mich der totalen Anpassung zu programmieren....

In desem Sinne einen schönen Abend, Kraft & Liebe

SeeBär

ein Teil der Nachricht gelöscht von MOB

ocean
Beiträge: 29
Registriert: 7. Nov 2003, 09:28

Beitragvon ocean » 3. Dez 2003, 19:14

meinungsfreiheit -hallo wo bist du?

ich meine hier ist man verhältnismässig anonym.wenn man sie im netz nicht sagt, dann nie!

was soll passieren? wovor habt ihr angst eure meinung zu sagen?

also keine angst, keiner wird gefressen.

wie soll sich etwas auf der welt ändern, wenn alle wegkucken und schweigen? denkt mal darüber nach.

liebe grüsse eure ocean

Benutzeravatar
nocoda
Beiträge: 89
Registriert: 28. Okt 2003, 19:21

Beitragvon nocoda » 3. Dez 2003, 19:28

Im Internet ist man nicht anonym...ganz im Gegenteil.

Ich denke, Jeder hat so seine eigene Einstellung zur Meinung-sagen. Ist ja auch Jedem gestattet. Es wird immer Menschen geben, die provozieren, Andere die ihre Meinung sagen und wieder Andere, die lieber schweigen.
Das ist auch gut so. Nicht alle sollen und können gleich sein.
Ich denke das Thema "Meinung-sagen"
und wenn man sie im netz nicht sagt, dann nie!
hat wenig mit dem Internet, als viel mehr mit der Einstellung zu tun...

Jedenfalls finde ich es z.B. ganz ok, dass die Themen geteilt wurden.
Aber lange Rede kurzer Sinn: es ist müßig darüber zu reden.
Es gibt Interessanteres....oder? ;)

*lg
nocoda
:wink:
Keinen Rosenstock ohne die "Unterwelt" des Erdbodens...

ocean
Beiträge: 29
Registriert: 7. Nov 2003, 09:28

Beitragvon ocean » 3. Dez 2003, 19:30

naja -also man kann, wenn man nicht ganz auf den kopf gefallen ist, durchaus anonym sein.

klar muss man nicht reden, aber ich finde es übel, wenn menschen reden wollen, aber angst haben. ich finde, dass das ein wichtiges thema ist. aber egal. für solche themen gibt es andere boards.

lg ocean

Benutzeravatar
marionO
Beiträge: 111
Registriert: 25. Jul 2003, 14:33

Beitragvon marionO » 4. Dez 2003, 09:18

Hallo,
ich muss aber noch feststellen, dass die Beiträge von Seebär höchst unqualifiziert sind, aber dann nicht gelöscht werden. Es ist unfair und widerspricht der Netiquette, wenn mit aufgeschnappten Pseudobegriffen Leute attakiert werden nach dem Motto "tiefgründige Persönlichkeitsstörung", "Störung des schizophrenen Formenkreises" usw., weil man sich darauf beruft, mal in der Psychiatrie gearbeitet zu haben. Das gibt keinem das Recht, das dort Aufgeschnappte in einer Diskussion als Waffe zu benutzen. Wo ist da der Unterschied zur Beleidigung? Eigentlich müsste das auch gelöscht werden.
Gruß, marionO

Benutzeravatar
Ursula
Beiträge: 1965
Registriert: 16. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Ursula » 4. Dez 2003, 16:24

Hallo Seebär,

ich finde es okay, das MOB die Beiträge geteilt hat. Stell Dir nur mal die Gäste (evtl. HP-Schüler) vor, die über die Suchmaschine auf`s Forum stossen, weil Sie etwas über "Heilpraktikerverbände" nachlesen wollen und finden dann so was... ;)

Denen vergeht möglicherweise der Spaß am wiederkommen. Wenn`s aber noch jemanden interessiert, kann er sich ja problemlos über die Links weiterclicken.

Ich schlage vor, wir konzentrieren uns hier wieder auf neue und weiterführende Beiträge für Ratsuchende unter der Rubrik "Heilpraktikerausbildung".

Ursula :)



   

Zurück zu „Heilpraktikerausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron