Zum Inhalt

Schwitzen

Suche hilfe, was tun gegen ...
Keine Frauenprobleme !

Moderator: Angelika

Gast

Beitragvon Gast » 30. Jun 2001, 18:58

Hallo,
ich leide unter häufigem und starkem Schwitzen, nicht nur nach körperlicher Anstrengung. Ich schwitze aber kaum am Körper, sondern stark im Gesicht! Die Haare sind nass und es tropft. Ich sehe dann fleckig und k.o. aus. Das ist mir peinlich und unangenehm. An Schilddrüse oder Wechseljahren liegt es nicht ( ich bin 43 ).
Wer kann mir helfen?? Danke!


Gast

Beitragvon Gast » 1. Jul 2001, 11:02

Hallo Anonymus

Bei starken Schwitzen hat sich Salbeitee verdient gemacht.Versuche einfach mal ca. 200-300 ml Tee am Tag zu Trinken oder mache äußerliche Anwendungen (Haare+Kopf mit Salbeitee waschen).

MfG Kai-Uwe

Gast

Beitragvon Gast » 2. Jul 2001, 12:05

Achte auch auf die Ernährung;

Meide: kalorienreiche Ernährung sowie heiße Getränke, Alkohol und scharfe Gewürze.

Als nützlich haben sich Wechselduschen und regelmäßiges Lüften der Wohn- und Arbeitsräume erwiesen.

Bei ausgeprägtem Schwitzen sind sog. lokale Antihidrotika auf der Basis von Aluminiumsalzen oder Gerbstoffen rezeptfrei in der Apotheke erhältlich.

Jürgen
Beiträge: 18
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Beitragvon Jürgen » 2. Jul 2001, 12:23

Hallo,
versuche mal regelmäßig in die Sauna zu gehen. In der Sauna lernt der Körper seine Schweißdrüsen zu regulieren.

MfG
Jürgen

Gast

Beitragvon Gast » 2. Jul 2001, 13:01

Übermäßiges Schwitzen kann symptomatisch für eine Schilddrüsenüberfunktion, sonstige Störungen des Hormonhaushalts , Fettsucht oder klimakterische Beschwerden sein. (Wechseljahre + Schilddrüse scheiden ja aus)...
Reguliert wird das Schwitzen durch das sympathische Nervensystem, welches ein Teil des vegetativen Nervensystems ist.
Hyperhidrose (= übermäßiges Schwitzen) kann es auch sein - sie beschränkt sich zumeist auf einzelne oder mehrere Körperregionen (Hände, Füße, Gesicht, Achselhöhlen, Rumpf). Ausgelöst werden solche Schweißattacken durch erhöhte Außentemperatur, vor allem aber durch banale emotionale Reize.
hat man dies ausgeschlossen ?
Sehr oft werden bei Hyperhidrose schweißhemmende Substanzen verschrieben, die auf die Haut aufgetragen werden. Hierzu zählen Gerbstoffe oder Aluminiumchloridlösungen ebenso wie die Naturheilmittel Salbei oder Kampfer. Das Problem: Diese Medikamente helfen bestenfalls bei leichten Krankheitsbildern. Zumeist jedoch werden diese Substanzen einfach wieder ,,ausgeschwitzt'' und führen zu keiner Linderung der Beschwerden.


Vielleicht hilft dies Dir weiter.

MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
MOB
Beiträge: 679
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Beitragvon MOB » 2. Jul 2001, 13:04

Übermäßiges Schwitzen (Hyperhidrose)

noch ein Link :http://www.natur-forum.de/forum/viewtop ... rose#p5989


Gast

Beitragvon Gast » 8. Jul 2001, 15:21

Ich danke allen, die mir geantwortet haben!!
Ich versuche alles.


   

Zurück zu „Naturheilkunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google Adsense [Bot] und 1 Gast