Zum Inhalt

Hilfe erkälteter Hauskater. DRINGEND

Naturmedizin für Tiere, Ernährung, Tipps...

Moderatoren: Angelika, pierroth

Benutzeravatar
Susanne Kochmann
Beiträge: 2
Registriert: 17. Okt 2004, 09:03

Hilfe erkälteter Hauskater. DRINGEND

Beitragvon Susanne Kochmann » 17. Okt 2004, 10:05

Hallo alle zusammen,
haben ein riesen Problem mit unserem Hauskater. :( Er hat dieses Jahr schon die 2. Erkältung(Niest wie verrückt und Augen tränen ohne Ende). Haben auch noch 4 weitere Katzen werden dann nach geraumer Zeit immer auch angesteckt. 1. Frage: Kann es sein, dass er sich bei uns ansteckt?
2. Frage: Kann er durch Mangelernährung im Kittenalter(war Mutterlos und wäre gestorben, wenn wir ihn nicht mitgenommen hätten) so empflindlich sein?(Hat auch ein feuerrotes Zahnfleisch! TA kann nicht helfen) 3. Frage: Bin jetzt auf Schüßler-Salze auch für Tiere gestoßen. Kann das helfen? Und welches Salz würdet Ihr empfehlen? :roll:

Wäre ganz doll dankbar für schnelle Hilfe :???:
Viele liebe Grüße Susanne


Benutzeravatar
seesternchen
Beiträge: 12
Registriert: 25. Jul 2004, 20:54

Beitragvon seesternchen » 18. Okt 2004, 10:52

Hallo!
also ich habe vier Katzen, die alle ohne Mutter aufgewachsen sind, sprich Flaschenkinder. Einer ist etwas anfälliger, steckt sich häufig bei mir an, wenn ich Schnupfen habe und ich bin bisher immer sehr gut mit dem Präparat Engystol zurecht gekommen. Das bekommt auch unser Pferd und das nehme ich auch :D
Den Tip habe ich von meinem THP und sogar mein TA kannte das Mittel und empfiehlt es auch bei erkälteten Tieren. Ansonsten kann man bei Ansteckungsgefahr gut eine kleine Kur mit Echinacea comp. machen, das sind Injektionen und werden unter die Haut gegeben.
Bei den Schüssler Salzen kenn ich mich nicht so gut aus, da weiß ich nur, das Ferrum Phos. D12 das Fiebermittel ist und halt bei fieberhaften Erkältungen gegeben wird.
Aber versuch es doch einfach mal mit dem Engystol. Ich nehme die Tropfen, tu sie aufs Futter der Tiere, lasse den Alkohol ca. 30min verfliegen und dann fressen es meine Kleinen immer ohne Murren.

Liebe Grüße und gute Besserung für Deinen Kater
Sandy

Huehnermama
Beiträge: 69
Registriert: 20. Okt 2004, 11:11

Beitragvon Huehnermama » 20. Okt 2004, 11:38

Hallo Susanne,
eine von unseren vier Katzen ist auch hin und wieder erkältet. Die besten Erfahrungen habe ich mit "Gripp-Heel" der Firma Heel gemacht.
(Die Anschaffung kann eh nicht schaden, da die Erkältungszeit auch für Zweibeiner vor der Tür steht).
Das Engystol wurde mir auch schon oft empfohlen, aber ich persönlich finde, daß es der Katze nicht so gut halft, wie das gripp-Heel.

Gute Besserung für Deine Pelznase
Regina

sunflower
Beiträge: 50
Registriert: 16. Okt 2003, 13:21

Beitragvon sunflower » 28. Okt 2004, 17:23

Auch ich habe mit Engystol und Gripp Heel diesbzgl. sehr gute Erfahrungen gemacht!


   

Zurück zu „Hilfe, mein Tier ist krank“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast