Zum Inhalt

Abtreibungen

Rund um die Probleme der Frau

Moderatoren: Angelika, Beate

Benutzeravatar
Morgentau
Beiträge: 187
Registriert: 21. Mär 2002, 01:00

Abtreibungen

Beitragvon Morgentau » 12. Jul 2002, 14:52

Nich dass ichs ausprobieren will...

Aber mich würd mal interesieren was die Frauen früher bei ungewollter Schwangerrschaft taten.

Ich hab auch mal was.

Man Isst Salbei bis zum Bild
Das gleiche bei Alkohol, Kakao, Kaffee ...

Ein extrakt des >>Sadebaums<< wurde früher bei ungewollter Schwangerschaft angewendet.
Doch oft endete die "kur" mit dem Tod der jungen Mutter.
Deshalb wurde schon vor 250 Jahren der Anbau des Sadebaums in einige Teilen Deutschlands verboten.

Morgentau


Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 12. Jul 2002, 22:41

Hi Morgentau,

so einfach ist das nicht....
Selbst natürliche Heilmethoden bergen ein Risiko - und ich möchte auf keinem Fall Frauen in Problemen irgendwie noch irgendwelche Tipps geben, einen Abort einzuleiten...
Das solten sie lieber einer erfahrenen Frauenarzt überlassen und sich beraten lassen....
Psychologische Probleme gibt in den härtesten Fällen auch bei den Frauen, selbst noch nach Jahren, auch wenn sie auch noch so gut und hartgesotten alles ausgestanden haben....
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Morgentau
Beiträge: 187
Registriert: 21. Mär 2002, 01:00

Beitragvon Morgentau » 13. Jul 2002, 08:53

Ich wollte das ja auch nich wissen um es dann auszuprobieren (oder jmd anderes) Ich wollte es einfach mal wissen was die Frauen früher bei einer ungewollten Schwangerschaft taten.

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 13. Jul 2002, 11:51

Hi Morgentau,

das glaube ich Dir ja.

Aber das Internet ist eine öffentliche Plattform, da lesen quasi alle mit ... und es sind viele dabei, die den Kick (Rausch) aus Pflanzen und Pilzen haben wollen... warum dann nicht auch im Fall der Abtreibung ?

Ich schätze, selbst wenn man nur die Pflanzen erwähnt, könnten manche das Selbstexperiment aus Verzweiflung wagen wollen...

Liebe Grüße
Kräuterfee :wink:
MfG
Kräuterfee

dancing wolf
Beiträge: 5
Registriert: 29. Jul 2002, 10:28

Beitragvon dancing wolf » 29. Jul 2002, 20:55

ich stimme dir, kraeuterfee, zu, muss aber sagen, dass mich dieses thema ebenfalls ziemlich lange beschaeftigt hat.
ich denke es genuegt zu wissen, dass bei abtreibungen einer solchen art meist auch die werdende mutter ums leben kam.
die einzigen abtreibungen, die "glatt" verliefen, sind mir von den indianern her bekannt. allerdings muss ich dazusagen, dass dies bei ihnen SEHR selten vorkam, da sie genuegend verhuetungsmittel kannten und abtreibungen unnoetig wurden.
ich verstehe dein interesse an diesem thema, aber hast du dich schon einmal gefragt, warum diese mittel so "unbekannt" sind?
"weise frauen", die sie kennen, sind auch weise genug, sie nicht fuer jedermann oeffentlich zugaenglich zu machen.
mach's gut, Nina

Benutzeravatar
Morgentau
Beiträge: 187
Registriert: 21. Mär 2002, 01:00

Beitragvon Morgentau » 29. Jul 2002, 22:10

Also, ich hab ein Buch zum Thema "Die Frauen im Alten Ägypten" gelesen. Dort kamen dann so sachen zum Thema abtreibung wie "Räuchere eine Frau mit kokelndem Viehmist ein, so wird sie ein Kind bekommen" um nur mal ein Bsp. zu nennen was sie bei Kinderlosigkeit taten. In dem Buch stehen auch noch einige Tipps gegen Kinder. Ich glaub mal dass niemand das ausprobieren wird (da die Behandlungen wirklich schwachsinnig sind).
Darf ich (vielleicht interesiert ja jmd.) dieses Tipps mal hier posten?

Morgentau

PS: Euer Buchtipp zum Thema Heilkunde der Indianer - Das Buch is wirklich super (habs mir letzte Woche erst gekauft)



   

Zurück zu „Frauen Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 1 Gast