Zum Inhalt

Avocado?

Allgemeines zum Thema Pflanzen

Moderatoren: Angelika, MOB

teufelchen
Beiträge: 97
Registriert: 23. Aug 2004, 13:21

Avocado?

Beitragvon teufelchen » 19. Mär 2005, 09:11

Guten Morgen!

Ich brauche wieder einmal eure Hilfe. Wollte eine Avokadosuppe machen und fand den Kern mit ca. 1cmSpitze: sieht aus als ob da ein Trieb heraus käme, ist allerdings nicht grün. Kann ich damit eine Avocadopflanze ziehen? Weiß jemand wie ich das machen kann?
lg
Teufelchen


Benutzeravatar
Wegwarte
Beiträge: 148
Registriert: 3. Jul 2004, 20:50

Beitragvon Wegwarte » 19. Mär 2005, 14:31

Hallo Teufelchen, :wink:

versuchs doch mal wie folgt:
Den Kern in einen Wasserglas hängen, mit dem dicke Ende nach unten, so dass ca. 1/3 im Wasser hängt. Dazu am Rande mit drei Streichhölzer oder aufgebogenen Büroklammer befestigen ("aufspiessen") oder ein grobmaschiges Netz (von gekauften Kartoffeln oder Zwiebeln z.B) mit einem Gummiband so über dem Glas befestigen, dass der Avokadokern ebenfalls nur zu 1/3 im Wasser hängt. Nach einigen Wochen kommt eine Wurzel nach unten und etwas später wächst die Pflanze nach oben. Du brauchst dafür aber Geduld, es kann schon etwas dauern. Danach kann man sie eintopfen. Hoffentlich hab ich meine Gebrauchsanweisung verständlich geschrieben. :oops:

Viel Erfolg!!!
lieben Gruß
Wegwarte

Benutzeravatar
Vairé
Beiträge: 12
Registriert: 4. Apr 2005, 19:29

Beitragvon Vairé » 4. Apr 2005, 19:44

[...] mit einem Gummiband so über dem Glas befestigen, dass der Avokadokern ebenfalls nur zu 1/3 im Wasser hängt.
Ich hab mal gelesen, dass man das Wasser bis 2mm unter den kern schütten soll. Hat´s bei dir gut geklappt? Ich habe grade zwei frische kerne zu Hause und wollte mir unbedingt ein Bäumchen ziehen.
Grüne Grüße

Benutzeravatar
Wegwarte
Beiträge: 148
Registriert: 3. Jul 2004, 20:50

Beitragvon Wegwarte » 4. Apr 2005, 20:28

Hallo Vairé :wink:

also der Kern sollte schon mit dem Wasser in Berührung kommen. Mit der Methode, die du beschreibst, hatte ich leider garkeinen Erfolg. Die Kerne wurden nur trocken...
...allerdings gibt's auch bei der von mir beschriebenen Methode keine Erfolgsgarantie, mir sind dabei auch schon Kerne verschimmelt. Keine Ahnung woran es lag :???: Nehme mal an, das ist wie mit anderen Samen - manche keimen halt einfach nicht.
Vor allen Dingen brauchst du viiiiiiel Geduld, bis sich Wurzeln zeigen, das dauert manchmal ziemlich lange.
Versuchs einfach mal mit den beiden Kernen...und teil uns deine Ergebniss dann hier mal mit :)
lieben Gruß
Wegwarte

Benutzeravatar
Vairé
Beiträge: 12
Registriert: 4. Apr 2005, 19:29

Beitragvon Vairé » 5. Apr 2005, 10:31

Alles klar und vielen Dank! :)
Zuletzt geändert von Vairé am 5. Apr 2005, 11:27, insgesamt 1-mal geändert.
Grüne Grüße

Benutzeravatar
syd-nee
Beiträge: 96
Registriert: 25. Jul 2004, 16:30

Beitragvon syd-nee » 5. Apr 2005, 11:08

oh super idee......das habe ich vor etlichen jahren auch schon mal gemacht (hat aber glaub ich nicht funktioniert).

wie praktisch, daß ich grad gestern eine avocado gekauft habe :)

sollte der kern vorher getrocknet werden? oder direkt wie er aus der frucht kommt ins wasser hängen?


Benutzeravatar
Vairé
Beiträge: 12
Registriert: 4. Apr 2005, 19:29

Beitragvon Vairé » 5. Apr 2005, 11:30

So, gleichäßig aufgespießt, unteres Ende 1/3 im Wasser.
Jetzt schön jeden tag aufschreiben was passiert.
Hab bloß Angst, dass die Streichhölzer locker werden und mir der ganze Kern ins Wasser plumst. :o
Ich werd wohl zusätzlich noch so einen Obst/Kartoffel/Zwiebel-Netz einrangieren, damit das auch hundertpro nicht passiert.

Ach, und noch zur Pflanze, wenn es denn eine wird:
Was braucht die Avocado so für Pflege, welche Ansprüche hat sie und wie groß wird sie ungefähr?

:wink:
Grüne Grüße

sam2
Beiträge: 130
Registriert: 18. Nov 2004, 09:51

Beitragvon sam2 » 5. Apr 2005, 15:38

Huhu!

Ihr könnt zum Aufpieksen der Kern auch Stecknadeln nehmen. Dann ist das Loch kleiner als beim Streichholz und falls der Kern doch mal runterplumst, kann man die Stecknadeln ziemlich schnell erneuern. Viel Erfolg und wirklich viiiiiieeeeel Geduld!
Meine Ex-Mitbewohnerin hatte mal mehrere Bäumchen nebeneinander in einem Topf. Sah sehr hübsch aus.

lg,
sam

Benutzeravatar
Cadu
Beiträge: 65
Registriert: 14. Okt 2004, 09:37

Beitragvon Cadu » 5. Apr 2005, 18:12

Hallo allerseits, :)

Ich ziehe seit einigen Jahren immer wieder Avocado-Pflanzen. Meine Methode: ich nehme Zahnstocher (Holz) und hänge den Kern in ein Glas. Das Wasser sollte ca. 1/3 des Kerns umgeben. Dann stelle ich das Ganze an einen sonnigen Platz auf die Fensterbank. Sämtliches Fruchtfleisch muss aber entfernt sein, ich persönlich ziehe auch grundsätzlich die "Schale" des Kerns ab. Wenn die Pflanze ca. 10-15cm groß ist, pflanze ich sie ein, auch dabei stecke ich nur 1/3 des Kerns in die Erde. Der Kern löst sich irgendwann, und dann erst entferne ich ihn. Diese Methode habe ich von einer Beduinenfrau, und mein Erfolg zeigt, dass sie mir das Richtige empfohlen hat.
Natürlich keimen nicht alle Kerne. Am meisten erfolgversprechend sind Kerne einer hartschaligen Avocado, und raue Kerne. Kurz, die mit dem "unschönsten" Aussehen werden meistens was.

Herzlichst,
Cadu :wink:
Ein Lächeln ist ein Geschenk, das man immer schenken kann! :)

Benutzeravatar
Vairé
Beiträge: 12
Registriert: 4. Apr 2005, 19:29

Beitragvon Vairé » 5. Apr 2005, 18:18

Fruchtfleisch ab ist klar, kann man ja noch lecker zubereiten.
Aufspießen hört sich so gewalttätig an...
Den Kern kann man dann doch auch dran lassen? Sieht schöner aus.
Ich hatte mal ´ne tolle Kokosnusspalme, mein Vater hat sie ertränkt. :evil:
Grüne Grüße

Benutzeravatar
Wegwarte
Beiträge: 148
Registriert: 3. Jul 2004, 20:50

Pflege der Avocado-Pflanze

Beitragvon Wegwarte » 5. Apr 2005, 20:36

Hallöle,

also die Erde soll gut durchlässig sein - ich mische immer etwas Sand darunter - und auch für gute Drainage sorgen. "Nasse Füße" mag die Pflanze nämlich garnicht, deshalb auch mit dem Gießen vorsichtig sein.
Feucht, aber nicht nass....
Dünger brauchen sie auch eher wenig. Ich verwende handelsüblichen flüssigen Blattdünger und verdünne diesen aber stark. (ca 1/4 der angegebenen Menge). Den Kern lass ich übrigens dran.

Im Sommer stehen meine Avocados eigentlich immer draußen. :sun1:
Die kleinen Pflänzchen mögens hell, aber nicht direkt in die pralle Mittagssonne. Sind sie größer, können sie eher in der Sonne stehen.
Wenn im Winter kein genügend heller Platz vorhanden ist, lieber kühler überwintern (5-10 Grad), sonst gibts auch nur wieder so lange Triebe...

Wenn die Pflänzchen etwa 30-40 cm hoch sind ( ca 4 Blätter), kneife ich die Triebspitze ab, sonst wurden die nur ewig lang und hatten sehr wenig Blätter - so werden sie schön buschig.

Zur Größe: in Ihrer Heimat sollen sie bis 20 m hoch werden... :eek:
Meine (2 Jahre alt) hat jetzt gut 1 1/2 Meter.
Ich kneife aber wie schon gesagt, immer mal wieder die Triebspitzen ab...
Ein Pflanze hab ich verschenkt, sie steht in einem Wintergarten und hat jetzt gut 2,50 Meter! (Alter: ca 4 Jahre)

Wie "groß" die werden, wenn sie ausschließlich auf der Fensterbank gehalten werden, weiß ich leider nicht.

Hab heute übrigens erfahren, dass nur die Kerne von wirklich reifen Avocados auch keimen und die Keimtemperatur über 20 Grad liegen soll...
lieben Gruß
Wegwarte

Benutzeravatar
Vairé
Beiträge: 12
Registriert: 4. Apr 2005, 19:29

Beitragvon Vairé » 5. Apr 2005, 22:32

Wow, die 20° krieg ich wohl kaum, dann stell ich sie ins Wohnzimmer. Bei mir knapp 16,4°...
Sonne hab ich eh nur Morgens und nachmittags.
Grüne Grüße

Benutzeravatar
Vairé
Beiträge: 12
Registriert: 4. Apr 2005, 19:29

Beitragvon Vairé » 4. Mai 2005, 17:29

Also eine hat meine Mutter jetzt einfach weggeschmissen, weil sie geschimmelt hat, ich lass die einfach vor sich hinstehen und "setze sie nicht unter Druck".
Die andere ist ganz unten aber schon etwas aufgesprungen. Hoffentlich wird die jetzt auch... :eek:

Ciao,
:wink:
Grüne Grüße

zauberstern
Beiträge: 2
Registriert: 28. Apr 2005, 13:23

Beitragvon zauberstern » 4. Mai 2005, 22:09

Hallo,

ich ziehe schon seit vielen Jahren Avocados. Mein Größter hat bereits Deckenhöhe erreicht. Am Liebsten mag er es, wenn ich die Blätter immer mal mit der Sprühflasche befeuchte, dann gibt es auch nicht so schnell braune Blattspitzen oder Schildläuse . Die kommen gern bei Trockenheit.
Im Übrigen habe ich die Erfahrung gemacht, dass sich auf den Kompost geworfene Kerne auch selbst vermehren - jedenfalls in den Sommermonaten..

Viel Spass beim Aufziehen wünscht

Zauberstern

Benutzeravatar
Jikuko
Beiträge: 92
Registriert: 29. Apr 2003, 15:03

Beitragvon Jikuko » 5. Mai 2005, 17:57

Hallo!
Ich hab jetzt schon meine vierte Avocado gezogen. Muss jetzt echt mal mit dem Einpflanzen aufhören :P
Bei mir ist erst einmal eine nicht gekeimt.
Finde die Dinger sich unheimlich anspruchslos.
Ich ziehe immer die Haut ab und stelle den Kern ins Wasser, wer das "aufspießen" nicht mag: ich mach immer nur ein bisschen Sand oder ein paar Steinchen unten in das Glas damit er nicht umfällt, geht auch super.
Wenn der Kern dann aufbricht, pflanze ich ihn ein, habs mit Erde und mit Seramis probiert, geht beides gut.
Ich kneife immer die obersten Blätter ab, dann kommen da meistens zwei neue Triebe und die Pflanze wird buschiger.
Es gibt wohl auch die Variante, den Trieb, sobald er ca 5cm groß ist direkt überm Kern abzuschneiden. Habs jetzt mal ausprobiert weiss aber noch nicht was dabei rauskommt.

Grüße :wink: Jikuko
Hey ape! Your planet is dying!!



   

Zurück zu „Pflanzen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron