Zum Inhalt

Fragen zur Sterilisation

Rund um die Probleme der Frau

Moderatoren: Angelika, Beate

Benutzeravatar
Anjesa
Beiträge: 186
Registriert: 8. Aug 2002, 12:37

Fragen zur Sterilisation

Beitragvon Anjesa » 28. Sep 2002, 15:15

Hallo Leute!
Ich überlege grade mich sterilisieren zu lassen. Wie wird das durchgeführt und was kostet das? Wie lange muss ich dazu in der Klinik bleiben?
Kurz zu meiner Person ich bin 30 habe 2 Kinder 8 und 6 Jahre und lebe in einer festen glücklichen Partnerschaft. Kinder wollen wir beide nicht mehr.
Danke eure Antworten.

LG Anjesa
Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag.


Benutzeravatar
Ursula
Beiträge: 1965
Registriert: 16. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Ursula » 28. Sep 2002, 17:18

Hallo Anjesa,

Die Übernahme der Kosten bzw. Zuzahlung wird von den Krankenkassen unterschiedlich gehandhabt. Frag mal bei deinem zuständigen Sachbearbeiter/in nach, da kann/sollte man dir auch Auskunft über die Dauer des Aufenthaltes in der Klinik geben können.

Fakt ist allerdings, das eine Sterilisation beim Mann wesentlich einfacher durchgeführt werden kann. - Wär vielleicht auch mal eine Überlegung wert. ;)

Hier noch eine Zusatzinfo: :top:

,,Sterilisation? Es gibt Alternativen" lautet der Titel einer Patientinnen-Broschüre der Firma Schering. Kostenlos erhältlich bei: Schering Deutschland GmbH, Logistik, Max-Dohrn-Str. 10, 10589 Berlin,
Fax: (0 30) 3 49 89 - 4 62, E-Mail: regina.baer@Schering.de

Ursula

Benutzeravatar
Anjesa
Beiträge: 186
Registriert: 8. Aug 2002, 12:37

Beitragvon Anjesa » 28. Sep 2002, 18:24

Hallo Ursula
Danke für deine Antwort.
Also ich habe mir die Sache schon gründlich durchdacht. Von den anderen Methoden hab ich die Nase voll oder zu unsicher oder einfach unangenehm etc. Deswegen habe ich mich ja so entschieden. ;)
Werde mich mal beim Frauendoc schlau machen,der müsste ja auch Ahnung von haben denke ich mal ;)
LG Anjesa
Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag.

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Beitragvon paul » 29. Sep 2002, 10:23

Hallo,

zum Thema Sterilisation oder Vasektomie gibt es hier gute Infos:

http://www.gyn.de/verhuet/sterilisation.php3

Gruß: Paul :wink:

Benutzeravatar
Anjesa
Beiträge: 186
Registriert: 8. Aug 2002, 12:37

Beitragvon Anjesa » 29. Sep 2002, 10:48

Hallo Paul!
Erstmal danke für deinen Beitrag. Ich hab mir grad die Site angesehen und durchgelesen. Ich glaube meine Entscheidung steht fest, ich lasse es machen.
LG Anjesa
Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag.

Morgane
Beiträge: 78
Registriert: 30. Sep 2002, 12:33

Beitragvon Morgane » 11. Okt 2002, 16:02

Hallo Anjesa!

Hast Du Dir das gut überlegt, oder ist es schon zu spät?? Ich habe vor 2 Jahren vor der Entscheidung gestanden, ob ich wg. Zellveränderungen am Gebärmutterhals einen Gebärmutterhalsschnitt machen lasse oder gleich die ganze Gebärmutter rausholen lasse. Ich habe viele Gespräche mit meinen beiden Frauenärztinnen (Gemeinschaftspraxis) gehabt. Es gibt vor allem psychische Problemen bei den meisten Frauen - besonders, wenn sie so jung sind (ich war damals gerade 30!). Da ich bereits eine Tochter (jetzt fast 6Jahre) habe und mein Entschluß unumstößlich war, haben die Ärzte aufgrund der Schwere meiner Entscheidung zur Entfernung zugestimmt! Aber ich mußte mehrfach bestätigen und unterschreiben, daß ich mit den Konsequenzen konfrontiert worden bin.

Wie gesagt, viele Frauen fallen in ein "Loch", kämpfen gegen Depressionen... - Du solltest wirklich absolut sicher sein!!

Viele Grüße!! :wink:


Benutzeravatar
Anjesa
Beiträge: 186
Registriert: 8. Aug 2002, 12:37

Beitragvon Anjesa » 11. Okt 2002, 19:56

Hallo Morgane!
Ich habe mir die Sache sehr gut überlegt, habe schon vor gut 6 Jahren über diesen Schritt nachgedacht. Damals hat mir mein Doc abgeraten. Jetzt bin ich mir 10000 % sicher das machen zu lassen. Habe dazu etwas mehr unter Pauls Link gesagt, auch zu den med. Gründen dieser Entscheidung.
Noch kurz zur heutigen Lage der Dinge: Letzen Montag habe ich mich beim Doc schlaugemacht und er stellte mir auch ne Reihe von Fragen. Zum Schluss gab er mir ne Ü - Weisung mit . Da ich grade meine Mens erwarte lasse ich den Eingriff danach machen. Werde also im Laufe der nächsten Woche nen Termin dafür holen.
LG Anjesa
Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag.

Morgane
Beiträge: 78
Registriert: 30. Sep 2002, 12:33

Beitragvon Morgane » 14. Okt 2002, 08:01

Hallo Anjesa!

Wenn Du Dir tatsächlich soooo sicher bist, dann wünsche ich Dir viiiiiel Glück bei dem Eingriff!! Dann ist die Entscheidung auch die Richtige.

Ich war mir auch so sicher und bereue nichts!! Im Gegenteil, das war eine der besten Entscheidungen von mir in den letzten Jahren.

:wink:
Liebe Grüße

Benutzeravatar
Anjesa
Beiträge: 186
Registriert: 8. Aug 2002, 12:37

Beitragvon Anjesa » 14. Okt 2002, 09:06

Hallo Morgane!
Danke dir :) und da ich grade mit dir *rede* wünsche ich dir hier gleich alles Gute zum Geburtstag. :sun2:
LG Anjesa
Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag.

Morgane
Beiträge: 78
Registriert: 30. Sep 2002, 12:33

Beitragvon Morgane » 14. Okt 2002, 12:49

:flower:

Vielen Dank für die Geburtstagsgrüße & -wünsche!!

Und @ MOB: dem Forum-Team natürlich auch bei dieser Gelegenheit VIELEN Dank!

rennsocke
Beiträge: 13
Registriert: 26. Dez 2001, 01:00

Beitragvon rennsocke » 4. Jan 2003, 00:14

hi anjesa
war schon lange nicht mehr drin.
hoffe dir geht es gut und du hast alles überstanden. wenn du wirklich weißt was du willst ist es ein klags , ich habs vor 19 jahren gleich nach der entbindung meines 3. kindes machen lassen . war da auch erst 30 und habe es nie bereut . obwohl ich zugeben muß die endgültigkeit kam mir auch erst nach und nach zum bewustsein.
Gruß M H :wink:

Benutzeravatar
Anjesa
Beiträge: 186
Registriert: 8. Aug 2002, 12:37

Beitragvon Anjesa » 4. Jan 2003, 10:36

Hi rennsocke!
Ich habe es Ende Okt machen lassen, ambulant.Den Op Tag und den danach gings mir nicht ganz so gut :eek: danach aber wie immer :D
LG Anjesa
Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag.



   

Zurück zu „Frauen Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron