Zum Inhalt

Zitronenmelisse

Braune Blätter, kleine Tierchen....

Moderatoren: Angelika, MOB

Taggedanken
Beiträge: 1
Registriert: 7. Mai 2003, 09:02

Zitronenmelisse

Beitragvon Taggedanken » 7. Mai 2003, 09:09

Hallo,
ich habe noch einen Stock Zitronenmelisse aus dem letzten Jahr (Balkon und im Winter in der Küche). Seit ein paar Wochen ist ein weißer Belag auf den Blättern, der sich auch nicht gut abreiben lässt, weil die Blätter ja so feine Härchen haben. Der Belag sieht aus wie Staub oder eine Dreckschicht (was durchaus sein könnte *gg*). Ist das eine Krankheit oder ganz normal? Soll ich den Stock besser wegwerfen? Bzw. wie hege und pflege ich am besten so eine Zitronenmelisse?
Danke schon mal, falls mir jemand weiterhelfen kann :-))


Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 7. Mai 2003, 10:14

Hallo Taggedanken,

herzlich willkommen im Forum.

Hmm, sieht nach Mehltau aus.
Zitronenmelisse ist eigentlich pflegeleicht und wächst sehr gut und verbreitet sich wie „Unkraut“.
Zusätzlich noch in Bodennähe braune Blätter ?
Ändere die Bedingungen – Ursachen sind Nährstoffüber- bzw. Unterversorgung, Lichtmangel (in die Sonne stellen), Wassermangel und feuchte Luft.
Am Besten schneide die Triebe über den Boden ab und stelle die Pflanze in die Sonne und schau mal, was Du an obigen Bedingungen optimieren kannst – wer will schon Kräuter spritzen ? Blätter in den Müll tun, nicht auf den Kompost.
Falls der Mehltau wiederkommen sollte - gegen Mehltau hilft ein Schafgarbenaufguß. Da wird 1 kg frisches, blühendes (ist noch nicht so weit) oder 100 Gramm trockenes Kraut 1 Tag in 10 Liter heißem Wasser eingeweicht. Dann unverdünnt auf die Pflanze sprühen.
Mehltau kommt aber wieder, wenn die Bedingungen für die Pflanze nicht so optimal sind.
:wink:
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
dinchen
Beiträge: 6
Registriert: 30. Apr 2003, 12:26

Melissensirup

Beitragvon dinchen » 7. Mai 2003, 12:45

Hat jemand ein gutes Rezept für einen Zitronenmelissen-Sirup.


Ich muss eine Melisse nämlich recht bald zurückschneiden und möchte aus den Blättern einen Sirup machen!

lg :wink:
Dinchen

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 7. Mai 2003, 13:45

Hallo Dinchen,

eine Methode für den Kräutersirup ist es, frische Blätter schichtweise in ein verschließbares Glas legen und lagenweise mit Zucker zu bestreuen. Dann beschweren und luftdicht verschließen. Warm stellen für ca. 3 Monate. Danach wird der Sirup ausgepreßt und kurz aufgekocht und in Flaschen abgefüllt.
Oder man nimmt das Rezept für einen Grundsirup.
Vielleicht habe ich zu Hause noch irgendwo in den Tiefen ein Sirup direkt für Zitronenmelisse.
Das poste ich dann aber hier, wo die anderen Rezepte zur Melisse stehen.
http://www.natur-forum.de/forum/viewtop ... nenmelisse

Und hier sind allgemeine Rezepte zur Melisse:
http://www.natur-forum.de/forum/viewtop ... ht=melisse
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Jikuko
Beiträge: 92
Registriert: 29. Apr 2003, 15:03

Beitragvon Jikuko » 11. Mai 2003, 17:59

zitronenmelissesirup klingt lecker!
das interessiert mich auch!!

kann man das vielleicht genauso machen wie beim löwenzahn?
Hey ape! Your planet is dying!!

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5645
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Zitronnenmelisse- Fliegen und Punkte

Beitragvon Angelika » 11. Jun 2007, 22:09

Beitrag von shizendo verschoben


Anmeldungsdatum: 14.10.2006
Beiträge: 20

Verfasst am: 11 Jun 2007 12:52 Titel: Zitronnenmelisse- Fliegen und Punkte

--------------------------------------------------------------------------------

Meine Melisse (in Topf am Balkon) hat kleine gelbe Punkte an den Blättern- ist das normal? Die Punkte sehen aus wie die am Salbei. Und wenn ich durch die Blätter streiche fliegen kleine fliegende Tierchen auf. Sind die schädlich? Und kann ich die gepunkteten Blätter trotzdem verwenden oder eher nicht? Ansonsten schaut sie nämlich sehr schön aus und noch nicht krank aber sie steht neben dem kranken Salbei...

Schönen Start in eine neue Woche!
shizendo


Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5645
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Beitragvon Angelika » 11. Jun 2007, 22:23

Hallo Shizendo,

das werden die gleichen Tierchen sein, wie bei beim Salbei :???:

Ich würde die Blätter nicht mehr verwenden, spritze ihn ab, wie beim Salbei und schneide die Blätter ab, sie wachsen ja wieder schnell nach. ;) Und stelle sie etwas auseinander.

Viele Grüße
Angelika


   

Zurück zu „Krankheiten und Schädlinge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron