Oregano- Würz und Heilkraut

News Forum

Moderator: Angelika

Antworten
Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5755
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Oregano- Würz und Heilkraut

Beitrag von Angelika »

Oregano,(Origanum vulgare) ist eine aromatische und sehr heilkräftige Pflanze, die aus den Mittelmeerländer kommt.
Oregano zählt zu den kraftvollsten Kräutern und den wirkungsvollsten natürlichen Antibiotika, die jemals untersucht wurden. Oregano ist darüber hinaus ein stark fungizides Mittel. Daher wirkt er gut bei Pilz-Infektionen aller Art.
Auch enthält er eine blutverdünnende Wirkung.
Als Heilmittel wurde Oregano schon bei den alten Griechen eingesetzt, weshalb auch sein Name aus der griechischen Sprache kommt und übersetzt "Schmuck der Berge" bedeutet (Oros= Berg; Gonos= Schmuck, Glanz).
Die Heilpflanze Oregano findet besonders bei Beschwerden des gesamten Verdauungstraktes (Magen, Darm, Leber, Galle) sowie Atemwegserkrankungen Verwendung und wirkt vor allem im Mund und Rachen.
Chinesische Mediziner setzen Oregano seit Jahrhunderten bei Fieber, Erbrechen, Durchfall und Hautproblemen ein. Da Oregano unter anderem schleimlösend wirkt, wird er auch bei Atemwegserkrankungen verordnet. Oregano ist ausserdem derart parasitenfeindlich, dass er Darmparasiten vertreiben soll.
Oregano enthält so grosse Mengen an Antioxidantien (Flavonoide und Phenolsäuren), dass er aus diesem Grunde den dritten Platz in der Rangliste der stärksten antioxidativ wirksamen Lebensmittel einnimmt.
Die im Oregano enthaltenen Polyphenole (Antioxidantien) zerstören dagegen auch solche Bakterien, die gegen herkömmliche Antibiotika resistent sind.
Das ätherische Oregano-Öl ist die konzentrierte Heilkraft des Oregano und wirkt nicht nur sehr viel stärker als das getrocknete Kraut, sondern auch besser als das frische Kraut und gilt mit seinem hohen Gehalt an Phenolen in der Aromatherapie als stärkstes natürliches Antibiotikum.
In einer aktuellen Studie fand man heraus, dass Oregano signifikant besser als alle der 18 momentan angewendeten Antibiotika zur Behandlung von Infektionen mit MRSA-Staphylokokken eingesetzt werden kann.
Oregano-Öl kann daher sehr gut bei bakteriellen Infektionen der Ohren und der Atemwege zur Anwendung kommen.
Oregano-Öl hat ausserdem eine extreme Anti-Pilz-Wirkung, weshalb es bei Pilzinfektionen, wie z. B. Infektionen mit Candida albicans sehr erfolgreich (innerlich und äusserlich) eingesetzt werden kann.

Als unerwünschte Nebenwirkung wird bei Oregano-Öl von einer blutverdünnenden Wirkung gesprochen, da Oregano-Öl die Wirkung blutverdünnender Medikamente verstärken kann.
Wer an Eisenmangel leidet, sollte Oregano-Öl zwei Stunden vor oder nach den Mahlzeiten einnehmen, da Oregano die Eisenaufnahme behindern kann.
Oregano-Öl sollte nicht während der Schwangerschaft und Stillzeit eingenommen werden. Auch Babys und Kinder sollten nicht mit Oregano-Öl behandelt werden, da es ein sehr stark wirksames Naturheilmittel ist.

Die beste Erntezeit des Heilkrautes liegt zur Blütezeit der Pflanze, während die Blätter als Kräuter-Gewürz für Speisen genutzt werden können. Oregano ist heute als Pizza und Tomatensauce- Gewürz bekannt. Das herb-aromatisch duftende Kraut ist aus der modernen Küche nicht mehr wegzudenken.

mehr darüber
viewtopic.php?f=9&t=607
Dateianhänge
Oregano.jpg
Oregano.jpg (143.28 KiB) 468 mal betrachtet

Benutzeravatar
papavero
Beiträge: 102
Registriert: 22. Jan 2017, 22:05

Re: Oregano- Würz und Heilkraut

Beitrag von papavero »

Vielen Dank für den sehr interessanten Beitrag! Ich werde mich auch in die Diskussion einlesen.

Antworten